DVD

Nathan der Weise

Döpkes Fernsehinszenierung von Lessings Toleranz-Drama wurde in 16 Ländern ausgestrahlt. Die bislang einzige für das Fernsehen nicht im Studio produzierte Verfilmung des berühmten Theaterstücks von Lessing. Mit grandioser Besetzung und gedreht an historischer Stätte in Israel.
Dieses Medium wurde von der Medienbegutachtung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg für den Unterrricht empfohlen.
Das DVD-Menü des Films ermöglicht den gezielten Zugriff auf alle 5 Aufzüge und auf jeden einzelnen Auftritt (Szene) des Stücks. LehrerInnen könnenso gezielt die Passagen anwählen (z.B. Ringparabel), die Sie im Unterricht behandeln wollen.
Die DVD-Box enthält eine zusätziche CD-ROM, auf der didaktisches Begleitmaterial für den Einsatz im Unterricht vorhanden ist.

DVD

Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück
nach der literarischen Vorlage von Gotthold Ephraim Lessing

Während des Siebenjährigen Krieges hatte sich der preußische Major von Tellheim mit dem sächsischen Fräulein Minna von Barnhelm verlobt. Nach dem Krieg vom König ungerechterweise seiner Ehre beraubt und verarmt, bricht er die Verbindung zu Minna aus Scham ab. Nun wird er von seinem Berliner Wirt, dem er einige Monatsmieten schuldet, in ein schäbiges Dachzimmer umquartiert. Grund: Zwei wohlhabende Damen suchen ein Zimmer. Es handelt sich um niemand anders als Minna und ihre Zofe Franziska. Mit List gelingt es Minna, den Major zu bewegen, ihr erneut seine Liebe zu erklären und, der eine Notsituation vortäuschenden Frau, Hilfe anzubieten. Sie läßt den inzwischen vom König Rehabilitierten allerdings noch eine Weile zappeln, bevor es zur glücklichen "Wiedervereinigung" kommt. Unterdessen hat auch Franziska ihr Glück gefunden - in Werner dem ehemaligen Wachtmeister des Majors.

 

DVD

Kreuzotter
Lebensraum und Lebensweise

Weltweit hat die Kreuzotter ein großes Verbreitungsareal. Ihren deutschen Namen verdankt die Kreuzotter wohl dem breiten Zickzackband auf ihrem Rücken bzw. auf ihrem "Kreuz". Der lateinische Gattungsname Vipera weist (als Verkürzung von vivipara) auf die Fortpflanzungsweise der lebend gebärenden Kreuzotter hin. Die Kreuzotter ist eine Giftschlange, die aber bei Gefahr versucht, zu flüchten. Der Unterrichtsfilm behandelt ihre systematische Stellung im Tierreich. Auch Körperbau und Fortbewegung, Sinneswahrnehmung sowie die inneren Organe sind Gegenstand des Films. Ebenso werden Ernährung, Fortpflanzung, Entwicklung und Wachstum im Detail dargestellt. Die Ökologie mit den Schwerpunkten Lebensraum, Verhalten bis hin zum Kreuzotterbiss und die Gefährdung bilden den Schluss des Films.

 

DVD

Amseln
Merkmale und Lebensweise

Die Amsel gehört zu unseren häufigsten und bekanntesten Singvögeln. Verwechseln kann man die Amsel nur mit wenigen anderen heimischen Vogelarten. Du kennst Amseln wahrscheinlich aus Parks oder Gärten. Hier lebten sie aber nicht immer. Die Amsel war ursprünglich ein sehr scheuer Waldbewohner.

Amseln sind gute Flieger, die auch weite Strecken überwinden können. Meistens siehst du sie jedoch am Boden herumhüpfen. Amseln nehmen im Laufe des Jahres ganz unterschiedliche Nahrung zu sich. Im Sommer fressen sie kleine Tiere, wie Regenwürmer, Insekten oder Schnecken, die sie am Boden suchen. Amseln stellen ihre Nahrung im Winter einfach um. Wenn sie keine Kleintiere mehr finden, werden sie zu Vegetariern.

Das Leben einer Amsel ist anstrengend und voller Gefahren. Doch wenn sie all das meistert, kann sie mehr als 10 Jahre alt werden. Die älteste bisher bekannte Amsel war sogar älter als 20 Jahre. Ihr hohes Lebensalter und ihre Anpassungsfähigkeit machen die Amsel zu einem sehr erfolgreichen Vogel.

 

DVD

Gotthold Ephraim Lessing

Im Interview sprechen Alexander Kosenina, Literaturwissenschaftler an der Leibniz Universität Hannover und Präsident der Lessing Society sowie Ute Pott, Leiterin des Gleimhauses – Museum der deutschen Aufklärung über Gotthold Ephraim Lessing und seine Dramen.

Der Hauptfilm informiert über Lessings Lebenswelt. Drei Module stellen ausgewählte Dramen in den Mittelpunkt – erläutern Inhalt, Figuren, Werk und Rezeptionsgeschichte. Regisseure und Schauspieler sprechen über aktuelle Inszenierungen von Lessings Stücken. Ein weiteres Modul beschäftigt sich mit der Entwicklung des Theaters im 18. Jahrhundert.

 

DVD

Fortbewegung in der Luft

Bevor sich der Mensch in der Luft fortbewegen konnte wie ein Vogel, musste sich die Technik zunächst von der Natur inspirieren lassen. Analog untersucht die didaktische DVD erst die biologischen und physikalischen Grundlagen des Vogelflugs, bevor die Brücke zum dynamischen Auftrieb und Vortrieb bei Flugzeugen geschlagen wird. Die Beschreibung der Flugeinrichtungen bei Pflanzen rundet das Medium ab.

DVD

Literatur nach 1945
Böll, Grass und die Gruppe 47

Ein wichtiger Zeitzeuge ist der Schriftsteller Günter Grass, der als Kind und Jugendlicher den Nationalsozialismus und den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Danzig hautnah miterlebte. Sein epochales Gesamtwerk sollte durch diese Erlebnisse entscheidend geprägt werden. Wolfgang Borchert und Heinrich Böll waren nach dem Zweiten Weltkrieg die Schriftsteller der ersten Stunde. Sie etablierten die Kurzgeschichte als das literarische Stilmittel der direkten Nachkriegszeit. Verkürzung, Präzision, Konzentration auf das ganz genaue Erlebnis, klare Bilder und Beispiele sowie eine einfache Alltagssprache sind kennzeichnend für die Geschichten. „Wanderer, kommst du nach Spa“ von Heinrich Böll, thematisiert das grauenhafte Entsetzen nach Kriegserlebnissen und die Zerstörung eines Lebens, das gerade erst begonnen hat. Die Gruppe 47 wurde durch Hans-Werner Richter 1947 ins Leben gerufen. Schnell wurde die Gruppe die Plattform zur Erneuerung der deutschen Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein ganz besonderes Highlight des Unterrichtsfilms ist die filmisch-literarische Aufarbeitung: „Die Blechtrommel“. Auch Siegfried Lenz`s „Die Deutschstunde“ wird besprochen.

DVD

Oper
Planung, Inszenierung, Aufführung

Sobald das Publikum seine Plätze eingenommen hat, betritt der Dirigent den Orchestergraben. Wenn er den Taktstock erhebt, beginnt das Ritual der Verzauberung durch Musik, Spiel und Licht in einer Scheinwelt, die so wirklich ist. Doch was ist Oper eigentlich? Wir wagen einen Blick hinter die Kulissen! Dieser Film stellt die Institution und die künstlerische Entstehung einer Oper dar. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie ein klassisches Opernhaus aufgebaut ist. Sie erfahren, wie die Produktion einer Oper geplant und vorbereitet wird. Sie sehen, wie viele Menschen von der Planung bis zur Premiere einer Oper mitarbeiten. Welche Berufe und welch handwerkliches Geschick stecken hinter der Inszenierung? Wie arbeiten Masken- und Kostümbildner? Wie oft wird geprobt? All dies und noch viel mehr wird im Film beantwortet. Und falls die Schülerinnen und Schüler einmal eine Oper besuchen, denken sie vielleicht an die vielen Menschen und Gewerke, die für das Gelingen dieses Abends nötig waren.

DVD

Genetik
Einführung in die Vererbungslehre

Der Unterrichtsfilm zeigt die Grundlagen der Vererbungslehre. Grundbegriffe wie Phänotyp, Genotyp und Allele werden anschaulich erklärt. Genauso wie dominant-rezessiv, monohybrid und dihybrid. Danach widmen wir uns den unterschiedlichen Formen von Erbgängen (dominant-rezessiv, intermediär und kodominant). Ein Schwerpunkt liegt auf der Erklärung der mendelschen Regeln: Uniformitätsregel, Spaltungsregel und Unabhängigkeitsregel. Die Genetik entwickelt sich jedoch mit rasanter Geschwindigkeit weiter. Heute steht die Molekulargenetik und als deren Teilbereich die Gentechnik im Vordergrund. Weitere Anwendungsbereiche sind die Populationsgenetik und die ökologische Genetik. Schließlich beschäftigt sich die Epigenetik mit der Weitergabe von Eigenschaften auf die Nachkommen, welche nicht auf Abweichungen in der DNA-Sequenz zurückgehen, sondern auf vererbbare Änderungen der Genregulation.

DVD

Einzeller
Biodiversität im Kleinen

Die kleinste Einheit alles Lebendigen ist die Zelle – ein nach außen abgeschlossenes Gebilde; manche Lebewesen bestehen aus einer schier unvorstellbaren Vielzahl von Zellen – z. B. der Mensch aus ca. 100 Billionen. Manche Organismen bestehen aber auch nur aus einer einzigen Zelle. Innerhalb dieser einzigen Zelle finden alle lebenswichtigen Prozesse statt.

Der Unterrichtsfilm gibt Einblicke in die Einteilung des Lebendigen, Prokaryoten und Eukaryoten. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf das Pantoffeltierchen und seine Besonderheiten in Fortbewegung, Aufbau der Zelle, Ernährung und Fortpflanzung gelegt. Die Fortbewegung des Pantoffeltierchens wird beispielsweise von den etwa 10.000 Wimpern oder Zilien ermöglicht, die es umgeben. Weitere eukaryotische Einzeller wie Wimpertierchen, Schwanenhalstierchen, Euglena und Amöben werden dargestellt.

 

 

DVD

Erdbeben
Entstehung und Folgen

Schon seit Jahrtausenden fürchten sich Menschen vor Erdbeben – einer Naturgewalt, die regelmäßig ganze Landstriche verwüstet und tausende von Menschenleben fordert. Doch wie und warum Erdbeben entstehen, war lange Zeit nicht bekannt. Erst 1960 konnte sich Alfred Wegeners Hypothese durchsetzen, womit der Grundstein für die moderne Theorie der Plattentektonik gelegt war.
Der Film betrachtet sowohl tektonisch als auch sonstig bedingte Erdbeben und geht dabei insbesondere auf die unterschiedlichen Mechanismen der unterschiedlichen Plattengrenzen ein. Auch die Entstehung von Tsunamis durch Seebeben wird dargestellt. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die Messbarkeit sowie die Vorhersagbarkeit von Erdbeben dar. Denn auch in Zukunft wird die Menschheit mit Erdbeben leben müssen, weshalb gilt die Infrastruktur und vor allem die Menschen selbst bestmöglich vor diesen Naturkatastrophen zu schützen.

 

 

DVD

Allergien
Entstehung und Therapie

Allergien sind heute quasi eine Volkskrankheit. So ist jeder Dritte in Deutschland nach Angaben von Experten betroffen. Und die Zahl der Allergiker nimmt durch Umwelteinflüsse weiter zu.
Ob Pflanze, Tier, Lebensmittel, Metall oder Chemikalien – im Prinzip kann jeder Stoff eine allergische Reaktion auslösen. Allergieauslöser nennt man Allergene. Tatsächlich sind Allergene eigentlich harmlos. Doch das Immunsystem eines Allergikers stuft sie irrtümlich als bedrohlich ein und löst bei Kontakt eine übermäßige Abwehrreaktion aus. Doch nicht jeder Allergiker reagiert auf jedes Allergen. Meist löst nur eines bei den Betroffenen die typischen Symptome aus. Welche dies sind, ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Man unterscheidet vier Haupttypen allergischer Reaktionen, die auch kombiniert auftreten können. Doch warum leiden einige Menschen unter einer Allergie und andere nicht? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Denn die Ursachen für die Entstehung von Allergien sind komplex und bis heute nur zum Teil aufgeklärt.

 

 

DVD

Stoffwechselkrankheit Diabetes
Regulation des Blutzuckerspiegels

Typ-1-Diabetes ist eine Erkrankung, die meistens sehr früh auftritt. Hierbei wird die Bauchspeicheldrüse bzw. insbesondere die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse durch einen Autoimmunprozess zerstört, wodurch es zum kompletten Versiegen der Ausschüttung von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse, kommt. Beim Typ-2-Diabetes mellitus handelt es sich um eine sehr komplexe und auch chronische Erkrankung. Beim Typ-2-Diabetes spielen die Gene eine sehr große Rolle – es ist eine genetisch festgelegte Erkrankung. Aber auch die Umweltfaktoren und der Lebensstil sind starke Einflussfaktoren. Also zum Beispiel verminderte Bewegung, die wir in den letzten Jahrzehnten ja haben, und auf der anderen Seite die veränderten Ernährungsbedingungen.

 

 

 

DVD

Energydrinks
ihre Gesundheitsrisiken

Der Film startet mit einer überraschenden Erkenntnis: Schon ca. 17 Prozent aller Grundschüler trinken regelmäßig Energydrinks – obwohl diese nicht in Kinderhände gehören. Denn: Wer zu viel und zu oft die Muntermacher trinkt, riskiert gerade als Jugendlicher massive Gesundheitsschäden – und immer mehr Jugendliche in Deutschland sind schon betroffen.
Simon und Saskia sind nach Aussagen ihrer Ärzte krank durch den übermäßigen Konsum von Energydrinks.
Die gesundheitlichen Risiken hängen mit dem sehr hohen Koffeingehalt, Taurin und einem hohen Zuckergehalt zusammen. Die Kombination mit Alkohol verstärkt die Wirkungen und die negativen Gesundheitsfolgen drastisch. Extremes Herzrasen ist nur eine der gefährlichen Folgen.
Ein weiteres Problem stellt die sehr einfache Verfügbarkeit von Energydrinks dar. Sowohl im Supermarkt, in Tankstellen, auf Partys und sogar auf Sportveranstaltungen sind die Drinks zugänglich.
Ein Experiment zeigt, dass selbst kleine Kinder ganz leicht im Supermarkt Energydrinks kaufen können – trotz Verboten.

 

DVD

Pubertät
Erwachsen werden

Die Zeit zwischen Mädchen und Frau, zwischen Junge und Mann ist aufregend und extrem. Mal geht es auf, dann wieder ab. Es ist eine Zeit der Gegensätze und Launen, Irrungen und Wirrungen. Man nennt sie: Pubertät. Biologisch zeichnet sich die Pubertät durch die Veränderung der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale aus. Der Reifeprozess verläuft bei Mädchen und Jungen unterschiedlich. Wenn Kinder in die Pubertät kommen, entsteht im Gehirn eine neue Ordnung. Früher dachte man, dass das Gehirn im Alter von sechs Jahren ausgebildet sei. Heute weiß man, dass das Gehirn während der Pubertät noch einmal ganz neu umstrukturiert wird. Die Meinung der Erwachsenen wird plötzlich nur noch sehr ungern akzeptiert. Dafür suchen Jugendliche nun verstärkt Rückhalt bei Gleichaltrigen. Unser Unterrichtsfilm zeigt die Erfahrungen von Mädchen und Jungen sowie Eltern auf.

DVD

Literatur der Klassik
Goethe und Schiller in Weimar

Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller sind die wichtigsten Vertreter der klassischen Literaturepoche, die zwischen 1786 und 1805 in Weimar ihre Blütezeit hatte. Herausragend war dabei die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller, die sich nach anfänglicher Rivalität zu einem äußerst kreativen „Miteinander“ entwickelte. Nicht zuletzt ist dies durch ihren jahrelangen Briefwechsel bestens dokumentiert. Wir untersuchen die Jugend und Entwicklung von Goethe, seine ersten Werken. Ebenso wird Schiller im Vergleich dargestellt und Gemeinsamkeiten aufgezeigt. Wir beleuchten ihre historischen und philosophischen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf ihrer Zeit in Weimar, wobei ein besonderes Augenmerk auf ihr kreatives Miteinander und den Austausch von ca. 1.000 Briefen gelegt wird. Ein abschließendes intensives Kapitel ist dem Klassiker „Faust“ gewidmet.

DVD

Literatur der Romantik
Von F. Schlegel bis E. T. A. Hoffmann

Friedrich Schlegel gilt als einer der Vordenker der romantischen Literatur und Philosophie. Seine Programmatik ist auch eine literarische Weiterentwicklung des philosophischen Denkens von Johann Gottlieb Fichte. Die Romantiker wenden sich bewusst von der Aufklärung, dem Nützlichkeitsdenken und dem Gewinnstreben ihrer Zeit ab.
Die großen gesellschaftlichen Umbrüche, die Maschinenwelt, die Verstädterung und die Landflucht empfinden sie als bedrohlich. Stattdessen sind die Ideale der Romantik die Natur, die Religion und das mittelalterliche Leben. Weitere Romantiker, wie Novalis, die Gebrüder Grimm sowie die Spätromantiker Heinrich Heine, E.T.A Hoffmann und Joseph von Eichendorff, werden ebenfalls behandelt.

 

DVD

Was ist Blues?
Geschichte, Instrumente, Lebensgefühl

Der Unterrichtsfilm zeigt die Ursprünge des Blues wie auch die wichtigsten Instrumente (Gitarre und Klavier). Besonderen Wert legt der Film auf die Themen Struktur und Ausdruck. Dabei ist ein Schwerpunkt das Thema „Einfaches Schema – schwierig zu spielen“. Denn gute Musik lässt sich nicht allein auf die Beherrschung des Instruments und der Noten reduzieren. Das Gefühl und der Ausdruck, den man der Musik verleiht, ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Musik. Und für den Blues gilt das in besonderem Maße.

DVD

Fotografie
Grundlagen und Bildgestaltung

Der Unterrichtsfilm behandelt die Ausrüstung, die Bildbelichtung, das Objektiv und das so wichtige Licht. Abschließend wird die – immer wichtiger werdende - Bildgestaltung besprochen.

Die Fotografie ist so vielfältig wie kaum eine andere Tätigkeit. Ob Portrait, Food, Industrie, Architektur, Mode, Tier oder Landschaftsfotografie. Die Möglichkeiten, Kreativität mit den eigenen Vorlieben zu verbinden, sind das Besondere daran – für professionelle Fotografen wie Amateure gleichermaßen.

 

 

DVD

Unser Sonnensystem
Die Planeten

In den wolkenlosen Nachthimmel zu schauen, ist schon etwas Besonderes. Das ist ein Schauspiel, das wir in jeder klaren Nacht umsonst geboten bekommen. Ob es der Mond ist, ob es die strahlenden Planeten oder die noch weiter entfernten Sterne sind oder die Milchstraße, die sich wie ein Band über den Himmel zieht – das alles hat die Menschen schon immer interessiert und fasziniert.

Früher meinte man, dass sich alles, was wir am Himmel sehen, um die Erde dreht, dass wir also im Mittelpunkt des Universums leben. Heute wissen wir, dass unsere Erde nur einer von mehreren Planeten ist, die sich um die Sonne drehen, und dass selbst das Sonnensystem mit all seinen Planeten nur ziemlich am Rande unserer Galaxis liegt – das große Sternensystem, das wir Milchstraße nennen.

Und selbst diese riesige Galaxis ist nur eine unter vielen anderen Galaxien im Universum. Wir beschäftigen uns mit der Entstehung der Erde und des Sonnensystems. Die inneren Planeten (Merkur, Venus, Erde und ihr Mond sowie der Mars) und die äußeren Planeten (Jupiter, Saturn sowie Neptun und Uranus) werden vorgestellt. Auch die Sternwarte und der Nachthimmel sind Thema.

 

DVD

Kinderrechte in Deutschland
Projekte von Schülern

25 Jahre sind vergangen, seit das Übereinkommen über die Rechte der Kinder von nahezu allen Ländern der Welt unterschrieben worden ist. Dennoch werden die Rechte der Kinder auch heute noch nicht immer und überall so beachtet, wie es die gemeinsam beschlossene Konvention vorsieht.
Der Film begleitet Jugendliche, die sich in verschiedenen Gruppen zusammengefunden haben, um sich für die Rechte der Kinder weltweit einzusetzen. Wie zum Beispiel die Gruppe SCHOKOFAIR aus Düsseldorf, die es sich zum Ziel gemacht hat, Kinderarbeit auf Kakaoplantagen zur Herstellung von Schokolade abzuschaffen. Oder die Juniorbotschafter der UNICEF aus Lörrach, die mit ihren Aktivitäten Öffentlichkeit für und Interesse an den Kinderrechten herstellen.
Für ihren Einsatz sind die Jugendlichen inzwischen auch von hochrangigen Vertretern aus Politik und Gesellschaft geehrt worden. Das zeigt, wie wichtig ihre Arbeit, der tägliche Kampf für die Kinderrechte, ist. Und es zeigt, dass dies eine breite Mehrheit der Gesellschaft endlich auch anerkennt.

 

DVD

Kartenkunde
Orientierung im Raum

Ob beim Wandern in der freien Natur oder auch auf der Suche nach dem Ziel in einer fremden Stadt – immer wieder sind wir auf Orientierungshilfen angewiesen, wie z. B. Landkarten, Stadtpläne oder auch einen Kompass. Und auch wenn viele inzwischen ihr Handy als bevorzugtes Hilfsmittel benutzen – ohne das Wissen, wie man eine Karte liest, bringt einen all das nicht weiter.
Der Film führt den Zuschauer in die Himmelsrichtungen und den richtigen Umgang mit einem Kompass ein und erklärt dessen Funktionsweise basierend auf dem Erdmagnetfeld. Im Anschluss werden Karten als angepasste Vogelperspektive interpretiert und verschiedene Arten und Zwecke von Karten vorgestellt. Man erfährt dabei auch, wie und von wem solche Karten überhaupt hergestellt werden.
Schließlich beschäftigt sich der Film genauestens mit dem Maßstab, der Legende, den wichtigsten Symbolen, Planquadraten, Höhenlinien und allen weiteren Hilfestellungen. Diese sind die eigentliche „Sprache“ der Karten. Denn nur wer sie versteht, kann eine Karte richtig lesen.

 

DVD

Das Ohr
Aufbau, Funktion und Pflege

Für die meisten Menschen, besonders für die jüngeren, ist das reibungslose Hören etwas ganz Normales. So alltäglich, dass wir dabei manchmal vergessen, wie viele Rädchen bei diesem hochkomplexen Vorgang ineinandergreifen. Der Film erklärt anhand von anschaulichen Animationen, wie unsere Ohren aufgebaut sind und wie das Gehör funktioniert. Außerdem wird erklärt, was überhaupt ein Geräusch ist und wie Schallwellen entstehen.
Des Weiteren verdeutlichen uns Alltagsszenen, warum das Hören so wichtig für uns Menschen ist und wie wir unsere Ohren sonst noch nutzen. Dabei wird der Situation von Schwerhörigen und dem rücksichtsvollen Umgang mit ihnen explizit Rechnung getragen.
Außerdem mahnt der Film zu einem schonenden Umgang mit den eigenen Ohren – sowohl in Bezug auf die notwendige Pflege wie auch unnötige Lärmbelastung. Damit unsere Ohren möglichst lange die Dienste leisten, die wir fälschlicherweise oft als selbstverständlich empfinden.

DVD

Auge
Aufbau und Funktion

Das Auge ist eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Mit ihm haben wir unmittelbaren Zugang zur Welt.
Die meisten der Informationen, die auf uns einströmen, nehmen wir über unseren Sehsinn wahr. Das Auge ist fast so rund wie eine Kugel. Der Augapfel liegt in der Augenhöhle. Sichtbar ist aber nur ein kleiner Teil des Auges. Der Unterrichtsfilm gibt Einblicke in den Prozess des Sehens, den Weg der Lichtstrahlen, die Pupille sowie die Funktion des Sehens.
Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Beschreibung der Fähigkeiten des menschlichen Sehens dar. Besonders interessant ist unser räumliches Sehen. Das ist möglich, weil wir zwei Augen haben. So sehen wir denselben Gegenstand aus zwei unterschiedlichen Winkeln. Gesundheit und Schutz der Augen bilden das abschließende Thema. Sehfehler wie Kurz- und Weitsichtigkeit und Schielen werden dargestellt, eine ernsthafte Erkrankung – der graue Star – besprochen und der Schutz der Augen thematisiert.

 

DVD

Mechanik II
Einfache Maschinen

5 Filme zu Aufbau und Funktion einfacher Maschinen. Diese DVD betrachtet Hebel und die "Goldene Regel der Mechanik" in vielfältiger Form und auf gehobenem Niveau.

Der erste Film wiederholt in knapper Form noch einmal die "Goldene Regel der Mechanik" anhand des einfachen Hebels (Schubkarre) und erweitert dann auf die schiefe Ebene und ihr Kräfteparallelogramm. Der zweite Film wiederholt zunächst einseitige und zweiseitige Hebel, um dann die Funktionsweise eines kombinierten Hebels (Bolzenschneider) zu erklären. Auch der "versteckte" Hebel in einem Stell- oder Lenkrad wird aufgedeckt. Der dritte Film beschäftigt sich mit dem Kraftwandler "Wellrad" und dem Drehmoment (Beispiele Seilwinde und Fahrrad-Kettentrieb). Das Beispiel "Kettentrieb" wird im vierten Film wieder aufgenommen, der sich mit dem Thema "Übersetzungen" beschäftigt. Im letzten Film wird dann das Prinzip des Flaschenzugs wiederholend erklärt und am Beispiel des Potenzflaschenzugs vertieft.

 

DVD

Aminosäuren, Peptide & Proteine

4 Filme über Aufbau, Benennung und Eigenschaften von Aminosäuren. Insbesondere die proteinogenen Aminosäuren und die Peptide als Bausteine der Proteine werden betrachtet. Einige ausgewählte Proteine und ihre eigenschaftsbestimmende Raumstruktur werden vorgestellt.
Der erste Film behandelt die Struktur, Benennung und Eigenschaften von Aminosäuren. Besonderes Augenmerk wird hier auf die proteinogenen Aminosäuren gelegt. Darauf aufbauend werden im zweiten Film die qualitätsbestimmenden Eigenschaften der Seitenketten aufgeführt und die proteinogenen Aminosäuren in vier Hauptgruppen unterteilt. Im dritten Film wird die Peptidbildung mittels Kondensationsreaktion genau erklärt, es werden verschiedene Polypeptide beispielhaft aufgeführt. Der Film stellt im Exkurs eine Parallele zur Amid-/Polyamidbildung her. Der vierte Film geht schließlich auf die Raumstruktur der Proteine ein – von der Primärstruktur bis zur Quartärstruktur.

DVD

Big Data
Chance oder Risiko?

Über 44 Millionen Menschen nutzen in Deutschland aktiv das Internet. Bei den 10 bis 24-Jährigen gibt es kaum noch jemanden ohne Internetzugang. Bis 2020 entstehen damit ca. 40.000 Exabyte an Daten – das sind 2.5 Millionen USB Sticks mit 16 GB Speicher. Weltweit wurden 2015 in einer Minute z. B. 4,5 Millionen Facebook-Posts gelikt und 4 Millionen WhatsApp Nachrichten verschickt.

Big Data kann unser Leben erleichtern, z. B. durch die Analyse von Verkehrsdaten zum Ziele der Stauvermeidung. Big Data und Cloud Computing ermöglichen sogar, dass verschiedene Wissenschaftler über die Welt verteilt gemeinsam an einem Projekt arbeiten können.

Big Data bedeutet aber auch, dass Geheimdienste auf die Daten Zugriff haben, die sich beim Bewegen der User durch das Internet ansammeln. Diese Daten werden gezielt zum Zweck der Überwachung genutzt. Zudem besteht immer auch die Gefahr, dass Sicherheitslücken für kriminelle Zwecke genutzt oder Daten möglicherweise auch komplett vernichtet werden.

 

DVD

Brennstoffzelle
Energie der Zukunft?

Die Brennstoffzelle ist keine neue Erfindung, sondern wurde bereits 1839 vom britischen Physiker Sir William Robert Grove vorgestellt. Ihr Wirkprinzip der kalten Verbrennung entspricht einer Umkehrung der Elektrolyse. In der Vergangenheit wegen ihrer Komplexität nicht umsetzbar, rückt die Brennstoffzellentechnologie heute, mit der Energiewende und der Suche nach umweltfreundlichen Energien, erneut in den Fokus.

Die neue Technik ist allerdings nur dann wirklich umweltfreundlich, wenn man den Wasserstoff umweltschonend aus regenerativen Quellen wie Biomasse oder durch Elektrolyse von Wasser mithilfe von Wind-, Wasser- bzw. Sonnenenergie produziert.

Werden die zerlegten Elemente des Wassers also unsere Energieversorgung auf unabsehbare Zeit hinaus lösen, wie es Jules Verne einst vorhersagte? Das Potenzial dazu hat die Brennstoffzellentechnologie jedenfalls. Bis zum Durchbruch sind aber noch einige Probleme zu lösen …

 

DVD

Licht
Eigenschaften und Experimente

Licht ist der sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung und besteht aus winzigen Masseteilchen. Die sogenannten Photonen bewegen sich mit extrem hoher Geschwindigkeit fort und transportieren hohe Mengen an Energie. Wir können sie zwar nicht greifen, deren Auswirkungen aber spüren und beobachten.

Ohne Licht hätte sich das Leben auf der Erde nicht entwickeln können. Licht ist Energie – durch das Chlorophyll der Pflanzenzellen oder durch Solaranlagen kann es in andere Energieformen umgewandelt werden. Heute wissen wir, was Lichtenergie ist, was sie bewirkt und wie sie sich nutzen lässt.

In unserer heutigen Informationsgesellschaft ist Licht nicht mehr wegzudenken. Wir verwenden es neben der Beleuchtung auch als Informationsträger. Mithilfe von Glasfaserkabeln kann die vernetzte Welt von heute in Lichtgeschwindigkeit Daten austauschen und miteinander kommunizieren.

 

DVD

Neandertaler
Geschichte des Menschen

250.000 Jahre beherrschte der Neandertaler Europa während der letzten Kaltzeit, bis er vor etwa 30.000 Jahren ausstarb. Den Namen erhielt er nach dem Fundort eines Teilskelettes im Jahre 1856 im Neandertal (heutiges Nordrhein-Westfalen).

Der Neandertaler war erfindungsreicher und anpassungsfähiger als die Forschung lange angenommen hatte. Bis heute rätseln wir: Wer war unser entfernter Verwandter, der Homo sapiens neanderthalensis?

Der Unterrichtsfilm gibt Einblicke in die stammesgeschichtliche Entwicklung, Lebensraum, Körperbau und Lebensweise. Zudem setzt sich der Film mit den Quellen unserer Geschichtskenntnisse auseinander. Schließlich werden auch die Gründe für das Aussterben der Neandertaler untersucht.

 

DVD

Die menschliche Lunge
Aufbau und Funktion

In beeindruckenden Animationen und Realfilmsequenzen gibt der Unterrichtsfilm einen Überblick über eines der wichtigsten und größten menschlichen Organe. Die Funktion unserer Lungen begleitet uns vom ersten Schrei als Baby nach der Geburt bis zum letzten Atemzug. Nur wenig im Leben scheint uns so natürlich, selbstverständlich und problemlos wie das Atmen.

Die Anpassungsfähigkeit der Lunge, ihre Flexibilität, auf unterschiedliche Anforderungen des Körpers schnell und effektiv zu reagieren, ist eine der vielen erstaunlichen Fähigkeiten, über die unser Köper verfügt und die ihn lebensfähig machen. Denn erst mit dem Einatmen des Sauerstoffs, der über unsere Lunge unserem Körper als Grundlage der Verbrennung zur Verfügung gestellt wird, können wir die Energie erzeugen, die unsere Körperzellen zum Überleben benötigen. Der Film beschäftigt sich zudem sowohl mit den Funktionen der Lunge als auch mit den Gesundheitsrisiken für die Lunge.

 

DVD

Hecht
Jäger unter Wasser

Der Hecht ist Fisch des Jahres 2016. Er ist einer unserer größten heimischen Raubfische. Sein Maul ist mit messerscharfen Zähnen gespickt.
Sein lang gestreckter, stromlinienförmiger Körper macht ihn zudem pfeilschnell. Er ist der perfekte Unterwasserjäger. Zugleich ist er aber auch Beute vieler Tiere und ein beliebter Speisefisch. Er ist noch nicht selten oder vom Aussterben bedroht. Aber zur Fortpflanzung ist er auf intakte Laichplätze entlang der Gewässer angewiesen – und die sind selten geworden. Heute wird der Hecht häufig von Anglern und Fischern aus Fischzuchten geholt und in die Gewässer gesetzt, sonst gäbe es ihn vielerorts wahrscheinlich schon lange nicht mehr.
Der Unterrichtsfilm zeigt Merkmale und Lebensraum, geht auf Nahrung sowie Feinde ein und behandelt schließlich die Fortpflanzung des Hechtes.

 

DVD

Milchwirtschaft in Bayern

Ob als Käse, Joghurt oder auch in Schokolade - Milch begegnet uns im Alltag in den verschiedensten Formen. Allein 50 Liter Frischmilch konsumiert jeder Deutsche pro Jahr. Die Produktion zeigt am Beispiel der Milchwirtschaft in Bayern, wie Milch heute produziert und weiterverarbeitet wird. Gezeigt werden unter anderem die Haltung von Milchkühen auf der Weide und im Laufstall, die Qualitätskontrolle der Milch, die Produktionsbedingungen in einer Molkerei sowie die Herstellungsweisen ausgewählter Milchprodukte. Im Arbeitsmaterial stehen Arbeitsblätter (mit Lösungen) und weitere ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

DVD

Preisstabilität

Geld ist im Alltag immer präsent. Solange sein Wert stabil bleibt, ist auch alles in Ordnung. Aber was ist wenn plötzlich die Preise steigen? Wenn Zinsen sinken? Wie reagiere ich als Konsument auf Änderungen des Preisniveaus? Was ist überhaupt ,,Preisstabilität"? Und was hat die Deutsche Bundesbank bzw. die Europäische Zentralbank (EZB) damit zu tun? Vincent und Marie geraten im Film in Situationen, in denen Geld, Preisstabilität, aber auch geldpolitische Maßnahmen des Eurosystems ihr Leben unmittelbar beeinflussen. Neben Film und Sequenzen ermöglicht das umfangreiche Arbeitsmaterial eine vertiefte Behandlung der Themen. Zudem stehen eine barrierefreie und eine englische Filmfassung zur Verfügung.

 

DVD

Mittelalter I
Das Frühmittelalter

Karl der Große wird im Jahre 800 in Rom zum Kaiser gekrönt. Hinter dem Frankenkönig liegt ein beeindruckender Aufstieg zum mächtigsten Herrscher Europas. Er erweitert sein Reich durch zahlreiche Kriegszüge, treibt die Christianisierung voran und fördert Künste und Wissenschaften.

Seine Herrschaft ist ein Schwerpunktthema der DVD Mittelalter I. Auf dieser gehen wir besonders auf die Phase des frühen Mittelalters ein, ausgehend vom Ende des Weströmischen Reiches, der Ausbildung des Frankenreiches bis hin zum Ende der karolingischen Dynastie. Die Nachbarn des abendländischen Europas, Byzanz und der islamische Kulturraum, werden ebenfalls thematisiert.

Zentrales Anliegen ist die Vermittlung der Andersartigkeit des Mittelalters, vor allem seiner gesellschaftlichen und politischen Grundstrukturen, die sich fundamental von unseren heutigen Lebens- und Wertvorstellungen unterscheiden. Um den Lernenden die mittelalterliche Lebenswelt nahezubringen, drehen wir an historischen Orten wie dem Aachener Dom oder Kloster Corvey. Besonders „nah" rückt das Mittelalter im Museumsdorf Düppel und im Freilichtlabor Lauresham – Orte, an denen mittelalterliches Dorfleben und ein karolingischer Herrenhof so authentisch wie möglich rekonstruiert werden.

WissenschaftlerInnen und MuseumspädagogInnen ordnen im Interview historische Zusammenhänge schülergerecht ein. Als Berater unterstützt uns Gerd Althoff, Professor für mittelalterliche Geschichte.

 

 

 

DVD

Kräuterdrogen
Oft legal, aber gefährlich

Sie bekommen minutenlange Lachflashs, haben ihre Bewegungen nicht mehr unter Kontrolle oder rennen ziellos durch die Gegend. Internetvideos zeigen, was die sogenannten Legal Highs mit Jugendlichen anstellen.

Der Film berichtet vom 17-jährigen Tobias, der einen regelrechten Höllentrip erlebte, nachdem er im Wald mit Freunden Kräutermischungen in einer Wasserpfeife geraucht hat. Spaß haben und entspannen. Dieser Wunsch wurde Tobias fast zum Verhängnis.

Die Bezeichnungen Badesalze oder Kräutermischungen wirken harmlos. In Wahrheit sind es aber gefährliche, mit synthetischen Drogen versetzte Rauschmittel, die leider ganz leicht über das Internet bestellt werden können. Die oft jugendlichen Konsumenten wissen gar nicht, was sie da zu sich nehmen, woher die Mischung kommt und wer sie zusammengemischt hat. Die Mischungen in den Tütchen variieren so stark, dass eine kontrollierte Dosierung kaum möglich ist. Laut Experten kann die Wirkung bis zu 300-mal stärker sein als z. B. bei Cannabis.

 

 

DVD

Smartphone und Internet
Die neue Sucht

Sind Sie handysüchtig? Mal ehrlich!
Alexander Markowetz – Informatikprofessor bringt es auf den Punkt:
„Whatsapp-Gruppen sind das Crack und Kokain des 21. Jahrhunderts.“
Nicole Heine, Pharmazeutisch-Kaufmännische Assistentin:
„Das Verhältnis zu meinem Handy ist ziemlich eng, das darf einfach nirgendwo fehlen. 
Wenn ich unterwegs bin, im Bett, auf dem Sofa, wenn ich mir was zu essen mache oder beim Fahrradfahren.“
Häufig bekommt das Handy den Vorzug vor dem echten Leben. Besonders Eltern dürften das kennen. 
Der Familienalltag besteht oft aus youtube-Videos und Whatsapp.
Eltern aufgepasst! Wenn Kinder und Jugendliche auf sich allein gestellt sind, folgen sie immer ihren Impulsen. 
Das ist das große Dilemma bei einer Suchtentwicklung. Doch die wenigsten Eltern wissen das. 
Der Untersuchung zufolge geben 70 % der Eltern nicht vor, wo Kinder surfen und spielen dürfen, 50 % setzen kein zeitliches Limit und 30 % kontrollieren nicht, was die Kinder im Netz treiben.

 

   
Die nachfolgend vorgestellten zehn Medien stehen Ihnen auch online zur Verfügung.
   

DVD

Weltwirtschaftskrise 1929 - 1932
Die Republik gerät in Not

Seltene Dokumentaraufnahmen zeigen die Goldenen Zwanziger der Weimarer Republik. Nach den schweren Kriegsjahren war die Freude am Leben langsam zurückgekehrt - auch für den "kleinen Mann". Der Film zeigt Gründe für diesen wirtschaftlichen Aufschwung, er verdeutlicht aber auch, dass vieles nur eine schöne Fassade war. Szenen vom Börsenkrach in New York, eine Trickkarte und Dokumentaraufnahmen von der zunehmenden Verelendung in Deutschland veranschaulichen, wie sich die Krise zu einer weltweiten Wirtschaftskrise ausdehnte. Im Mittelpunkt des Films stehen die Lebensbedingungen und die Hoffnungslosigkeit der Menschen in einer Zeit rapide steigender Arbeitslosenzahlen. Soziale Not hat oft politische Folgen. Filmszenen vermitteln einen Eindruck von der Radikalisierung der Politik.

DVD

Gleichschaltung unterm Hakenkreuz
Leben im totalitären Staat

Die Ausrichtung des gesamten deutschen Volkes unter der Fahne der Nationalsozialisten ist Hitlers Ziel: Es beginnt mit der politischen Gleichschaltung der Länder und erfasst in den folgenden Monaten und Jahren fast alle Lebensbereiche. Beispielhaft wird gezeigt, wo der Totalitätsanspruch des NS-Staates besonders deutlich in Erscheinung tritt: Unter einheitlicher Führung werden Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der Deutschen Arbeitsfront zusammengefasst, Bauern im Reichsnährstand, die Jugendlichen in der Hitlerjugend, die Sportler im Reichssportbund; alle sind verpflichtet, zu bestimmten Gelegenheiten gemeinsam aufzumarschieren. Die Uniformierung soll nach innen und außen Stärke demonstrieren. Dies führt geradewegs in den Krieg.

 

DVD

Schule unterm Hakenkreuz
Erziehung im totalitären Staat

Erziehung war im „Dritten Reich“ von zentraler Bedeutung. Bei der „Formung des nationalsozialistischen Menschen“ übernahm die Schule die wichtigsten Aufgaben. Dazu dienten neue Stunden- und Lehrpläne. Im Schulalltag gab es neue Regeln beim Grüßen und beim Appell. Der Film hält sich an den Ablauf eines Schuljahres und zeigt Beispiele aus typischen Unterrichtsstunden, in denen es auf die Volksgemeinschaft, die Trennung der Geschlechter, die Naturverbundenheit, die Wehrhaftigkeit ankommt. Auch auf die Elitenbildung an einer Nationalpolitischen Erziehungsanstalt wird eingegangen. Der Film fragt am Schluss: Hat die Schule ihr Ziel erreicht, den Glauben an den Nationalsozialismus zu stärken und jeden Zweifel zu nehmen?

DVD

Hitler, die Deutschen und der Krieg

Welche Rolle spielte der Mythos des Führers für die Begeisterung und den Durchhaltewillen der Deutschen während des Zweiten Weltkrieges? In den ausgewählten Ausschnitten der Kriegswochenschau lässt sich eine Entwicklung verfolgen von den Höhepunkten der Popularität Hitlers über die ersten Zweifel bis hin zum Zusammenbruch des Mythos; dementsprechend ist der Film in drei größere Abschnitte gegliedert. Durch die Einbeziehung des Original-Kommentars und der entsprechenden Musik wird die Aussage der Filmbilder unterstützt, sodass die Methoden filmischer Propaganda durchschaubar werden.

DVD

Europa zu Beginn des Zweiten Weltkrieges
Hitler und Stalin verbünden sich

Wie konnte es zum Bündnis zwischen dem Nationalsozialismus und dem Kommunismus kommen, zwischen zwei so gegensätzlichen Ideologien? Warum entscheidet sich Stalin für Hitler und nicht für die Westmächte? Dokumentarisches Bildmaterial und eine sich entwickelnde Karte zeigen wesentliche Stationen auf dem Wege zum deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrag von 1939. Gleich nach dessen Unterzeichnung lassen die Vertragspartner ihr wahres Gesicht erkennen: Das zeigt sich in dem Überfall auf Polen und der grausamen Besatzungspolitik (Katyn, Warschauer Getto). Der deutsche Angriff auf die Sowjetunion 1941 beendet ein Vertragsverhältnis, das von beiden Seiten zu keinem Zeitpunkt ernst gemeint war.

DVD

Judenverfolgung im NS-Staat
Stationen einer "jüdisch versippten" Familie von 1933 bis 1942
Teil 1

Der Film schildert den Alltag der Familie Bertini in den ersten Jahren nach der Machterübernahme. Lea Bertini ist Jüdin, ihr Mann Alfredo ist Arier, die drei Söhne Cesar, Roman und Ludwig gelten als Halbjuden.
Neben den materiellen Sorgen der ausklingenden Weltwirtschaftskrise erleben die Bertinis einen zunehmenden Antisemitismus: Benachteiligungen in der Schule, Anfeindungen durch Nachbarn, Hausdurchsuchung durch die Gestapo und Ausschreitungen gegen jüdische Geschäfte.

 

 

DVD

Judenverfolgung im NS-Staat
Stationen einer "jüdisch versippten" Familie von 1933 bis 1942
Teil 2

In der Zeit von 1938 bis 1942 werden die Lebensbedingungen der Bertinis - obgleich sie nur als „jüdisch versippt“ gelten - immer bedrückender und unerträglicher. Lea Bertini muss ihre Tätigkeit als Klavierlehrerin aufgeben, die Familie wird von Hausbewohnern diffamiert, ohne sich wehren zu können.
Die „Reichskristallnacht“ 1938, der Ausschluss jüdischer Kinder von deutschen Schulen, die zeitweilige Verhaftung Cesar Bertinis und die Deportation einer befreundeten jüdischen Familie zeigen das menschenverachtende Vorgehen des NS-Regimes gegen die Juden - den sogenannten „Erbfeind“.

 

DVD

Die Wannsee-Konferenz 1942
"Endlösung der Judenfrage"

Am 20. Januar 1942 trafen sich hochrangige Vertreter der SS, der NSDAP und der Ministerien unter Leitung von Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, zur so genannten Wannsee-Konferenz. Einziger Tagesordnungspunkt: Die Vernichtung der Juden in Europa. Dramatische Spielfilmszenen - nachgestellt auf der Grundlage von Dokumenten und Verhören von Zeitzeugen - geben ein anschauliches Bild von der Konferenz, deren Ziel die Organisation des Massenmordes war. Dabei wird das menschenverachtende Denken und Handeln der Nationalsozialisten besonders deutlich.

DVD

Durchhalten bis zum Ende
Deutscher Alltag im Zweiten Weltkrieg

Fast sechs Jahre lang haben die Deutschen Europa mit Krieg überzogen: Wie haben sie diesen Krieg im eigenen Land erlebt? Der Propaganda kam es darauf an, den Durchhaltewillen der Menschen zu stärken; ihre Einstellung kann daher dem Filmmaterial nur indirekt entnommen werden. Die Zahl der Verwundeten und Toten steigt, immer mehr Städte gehen im Bombenhagel unter und immer mehr Kinder werden in Sicherheit gebracht, die Rüstungsproduktion erreicht gigantische Ausmaße, Frauen müssen für die Männer einspringen, die Versorgung gerät ins Stocken, das Kulturleben wird zunehmend eingeschränkt, Millionen Menschen fliehen vor den anrückenden russischen Truppen. Erst mit der Besetzung Berlins ist der Krieg zu Ende.

DVD

Der Nürnberger Prozess 1945/46
Zum Problem von Schuld und Verantwortung im Dritten Reich

Im Herbst 1945 begann in Nürnberg der bis heute größte internationale Strafprozess gegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. 24 Hauptkriegsverbrecher wurden angeklagt. Originalaufnahmen aus dem Gerichtssaal stellen die Vernehmung von Göring, v. Ribbentrop und Speer in den Mittelpunkt. Ihre Aussagen zur Ausschaltung der Opposition, zum Kriegsausbruch 1939 und zur Judenvernichtung werfen die Frage nach Schuld und Verantwortung von hochrangigen Politikern im Dritten Reich auf - und damit auch das Problem von Macht und Moral in der Politik.

   
 

DVD

Evolution IV
Humanevolution

4 Filme zu den Hauptphasen der Evolution des Menschen (Stammesgeschichte) bis zum heutigen Homo sapiens. Auch Aspekte der kulturellen und sozialen Evolution werden angesprochen.

Die Filme erklären mithilfe aufwendiger und impressiver 3D-Computeranimationen die evolutionäre Entwicklung von den ersten menschenartigen Lebewesen (Hominoidea) vor rund 20 Millionen Jahren bis hin zum heutigen Menschen (Homo sapiens). Die phänotypischen Unterschiede zwischen Mensch und Schimpanse sowie die Evolution der menschlichen Kultur werden erläutert. Die Thematik ist in den Filmen didaktisch und inhaltlich so aufbereitet, dass sie für Schüler der Klassen 9-12 gleichermaßen gut verständlich sind. Der erste Film beschreibt die Entwicklung der ersten menschenähnlichen Lebewesen und stellt die vormenschlichen Gattungen „Sahelanthropus“, „Ardipithecus“, „Australopithecus“ sowie „Paranthropus“ vor. Der zweite Film zeigt die Entwicklung der Gattung „Homo“ (rudolfensis, habilis, ergaster, erectus, heidelbergensis, neanderthalensis und sapiens). Im dritten Film folgt eine anschauliche Gegenüberstellung der phänotypischen Merkmale von Mensch und Schimpanse, die wesentlichen „Stationen“ der Hominisation werden aufgezeigt. Der vierte Film widmet sich verschiedenen, evolutionär entwickelten Verhaltensweisen im Tierreich und erklärt anschaulich den Prozess der Evolution „menschlicher Kultur“ im heutigen Sinne.

 

 

 

DVD

Stochastik 2
Bedingte Wahrscheinlichkeiten

Bedingte Wahrscheinlichkeiten begegnen uns jedes Mal, wenn wir eine neue Information erhalten, die ein Ereignis unseres Interesses beeinflusst, beispielsweise einen Börsenkurs. Der Unterrichtsfilm löst die typischen Denkblockaden und vermeintlichen Widersprüche auf. Er vermittelt die Struktur der zugrunde liegenden Probleme anschaulich mit vielen Beispielen.

Bedingte Wahrscheinlichkeit ist die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses unter der Bedingung, dass das Eintreten eines anderen Ereignisses bereits bekannt ist.

Der Unterrichtsfilm greift u. a. das bekannte Ziegenproblem auf. Hierbei lässt sich sehr gut zeigen, dass der menschliche Verstand, die menschliche Intuition sehr leicht zu falschen Entscheidungen führt.

 

 

DVD

Stochastik 1
Mehrstufige Zufallsexperimente

Die Stochastik, zu Deutsch: die Kunst des Vermutens – auch Wahrscheinlichkeitsrechnung genannt – ist für die meisten Schüler und Schülerinnen ein ungemein schwieriges Kapitel der Mathematik, da die so oft in der Praxis angewendete Intuition hierbei nicht selten versagt.

Anhand verständlicher Erklärungen und ausführlicher Beispiele erklärt der Unterrichtsfilm Zufallsexperimente wie das Urnenmodell, die Laplace-Regel, das Bernoulli-Experiment und vieles mehr.

Ein Zufallsexperiment bezeichnet einen Versuch, der unter genau festgelegten Versuchsbedingungen durchgeführt wird und einen zufälligen Ausgang hat. Als Versuch versteht man hier einen Vorgang, bei dem mehrere Ergebnisse eintreten können, und bei dem ein nicht vorhersehbares Ergebnis eintritt, zum Beispiel das Werfen einer Münze oder eines Würfels.

 

DVD

Völkermord im Dritten Reich
Shoah

Shoah ist das hebräische Wort für Katastrophe oder Untergang. Im Hebräischen wird dieser Begriff für die Massenvernichtung der Juden zur Zeit des Nationalsozialismus verwendet.
Unter dem Begriff „Endlösung der Judenfrage“ tarnten die Nationalsozialisten die systematische Ermordung der europäischen Juden. Der Film zeigt die systematische Ausgrenzung der Juden aus der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Politik bis hin zur Ausbeutung und ihrer Ermordung in den Konzentrations- und Vernichtungslagern. Er zeigt die damaligen Probleme der jüdischen Flüchtlinge auf, die kein Asyl in anderen Ländern erhielten, und so zurück in den sicheren Tod geschickt wurden. Er informiert über die unfassbar grausamen medizinischen Menschenversuche der Nationalsozialisten, die unerträglichen Lebensumstände in den Lagern sowie die unmenschliche Behandlung der Gefangenen. 1,1-1,5 Millionen Juden wurden allein im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet.

 

 

DVD

Übergewicht
Werden Dicke diskriminiert?

Becky Pfleger erzählt: „Das Schlimmste, was ich je erlebt habe? ... Ich wurde in der Bahn von einem Opa angeschrien: ‘Euch Dicke hätte man vergasen sollen wie die Juden damals!‘ “ Der Film begleitet drei übergewichtige Frauen in ihrem Alltag. Auf das Gewicht reduziert zu werden, im Alltag angestarrt und beschimpft zu werden, ist für sie harte Realität. Es wird gezeigt, was Diskriminierung von „Dicken“ bedeutet. Der Film geht auch der Frage nach, ob Dicksein ausschließlich eine Frage der Selbstdisziplin ist. Prof. Achim Peters, Adipositas-Spezialist sagt hierzu: „Das Dicksein hat nicht die Ursache der Willenlosigkeit, sondern der Energiebedarf des Gehirns spielt hier die entscheidende Rolle.“ Oft ist es so, dass dicke Menschen, wenn sie Stress haben, vom Gehirn den Befehl bekommen, noch mehr zu essen! Und genau da liegt das Problem: Wer dick ist, wird diskriminiert, hat somit Stress ... und nimmt zu. Ein Teufelskreis!

 

 

DVD

Friedrich Schiller (1759 - 1805)

Friedrich Schiller ist Arzt, Theaterstar, Geschichtsprofessor und Schriftsteller. Er erlebt den Absolutismus in den deutschen Fürstentümern, die Aufbruchstimmung im Zusammenhang mit der Französischen Revolution und den Schock, als die Ideale von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit im blutigen Terror enden.

In seinen Texten geht es um Macht und das Ringen darum – in der Familie, in der Politik, in der Gesellschaft. In seinen frühen Dramen, "Die Räuber" und "Kabale und Liebe" prallen die Ideen und Lebensentwürfe unterschiedlicher Generationen aufeinander. In seinen Geschichtsdramen "Maria Stuart", "Don Karlos" und "Die Jungfrau von Orleans" geht es um politische Ideale und ihren Preis.

Im Interview zu der Schul-DVD sprechen der Literaturwissenschaftler und Präsident der Freien Universität Berlin Peter-André Alt und die Literaturwissenschaftlerin Mirjam Springer von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster über Schillers Biografie und Werk und zeigen unterschiedliche Interpretationsansätze seiner Texte auf.

Der Hauptfilm (27 Min.) informiert über den Autor und seine Lebenswelt. Fünf Module (14-22 Min.) stellen seine Dramen in den Regisseurinnen und Regisseure verschiedener Theater erläutern ihre Inszenierungen von Schiller-Dramen.

 

DVD

Britain's Biggest Primary School
Part V: Christmas

Die Gascoigne Primary in Barking ist die größte Grundschule Großbritanniens mit über 1.100 Schüler, 60 verschiedenen Sprachen, 160 Lehrern und Betreuer in 38 Klassenzimmern. Über 6 Monate lang wurden Schüler und Lehrer mit der Kamera im Schulalltag begleitet. Unterhaltsam und berührend sind die dabei entstandenen Geschichten aus dem Alltag dieser Grundschule im Nordosten von London. Die Serie greift aktuelle Themen auf: Jugend und Jugendkultur, Schulalltag, Leben in einer multikulturellen Gesellschaft, und Inklusion, Die Gespräche im Originalton fördern das Seh-Hörverstehen sowie die Vertrautheit mit Englisch als Alltagssprache. Durch die Bearbeitung als didaktische DVD lassen sich nicht nur Kapitel unabhängig von einander aufrufen, auch die Geschichten einzelner Personen haben wir im Personenmenü zusammengefasst und diese lassen sich so für eine vertiefende Betrachtung im Unterricht als durchgehende „Story“ einsetzen. Durch den in deutsch und englisch gesprochenen Kommentar und die Aussagen im Original-Ton mit zuschaltbaren englischen und deutschen Untertiteln bieten sich diese Medien für den zeitgemäßen Fächer-übergreifenden Einsatz an. Part V – Christmas Program – Weihnachten Vom ambitionierten Krippenspiel mit 150 engagierten Darstellern bis hin zum multikulturellen Festessen für über 900 Schüler gelingt es der Belegschaft auch in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit zu einem freudigen Erlebnis für alle zu gestalten.

DVD

Evolution III
Artbildung

4 Filme zu den wesentlichen Evolutionsfaktoren, die die Artbildung beeinflussen. Die verschiedenen Formen des Selektionsprozesses ebenso wie Anpassung und Isolation werden ausführlich behandelt.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen den Prozess der Artbildung durch die verschiedenen Evolutionsfaktoren. Diverse Formen der Selektion, Adaptation und Isolation werden ausführlich behandelt. – Der erste Film legt zunächst den Fokus auf die genetische Variabilität der Individuen innerhalb einer Art. Insbesondere die Evolutionsfaktoren Mutation, Rekombination und „Crossing over“ werden detailliert erklärt. Der zweite Film erläutert die Begriffe „Struggle for Life“ und „Survival of the fittest“ und erklärt Selektion als Prozess, der unter dem Einfluss verschiedener Selektionsfaktoren und -formen auf eine Population wirkt. Der dritte Film befasst sich mit der Adaptation und zeigt beispielhaft Adaptationstechniken durch biotische und abiotische Selektionsfaktoren. Der vierte Film zeigt die verschiedenen Formen der Isolation und erklärt den Unterschied zwischen sympatrischer und allopatrischer Artbildung. Zum Schluss erläutert der Film die adaptive Radiation am Beispiel der Artbildung der „Darwin-Finken“ auf den Galapagos-Inseln.

 

DVD

Evolution II
Molekularbiologische Forschung

4 Filme zu Methoden der Molekularbiologie, mit denen die moderne Evolutionsforschung Verwandtschaftsbeziehungen zwischen Individuen, Arten, Gattungen etc. feststellen und Stammbäume aufstellen kann.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen Methoden der molekularbiologischen Forschung in der Evolution. Die ersten drei Filme stellen verschiedene Verfahren zur Analyse der (genetischen) Verwandtschaft zwischen Arten vor: Mit dem Präzipitin-Test konnte man Verwandtschaftsgrade anhand von vergleichenden Blutserumtests ermitteln. Mit der Aminosäure-Sequenzanalyse stand die erste automatisierbare Untersuchungsmethode für Körperproteine zur Verfügung (z.B. Cytochrom c). Die DNA-Sequenzanalyse konnte schließlich den genetischen Basencode von Körperproteinen analysieren und auf dieser Basis exakte, genetische Verwandtschaftsgrade bestimmen. Der vierte Film zeigt dann, wie man auf dieser genetischen Datenbasis Stammbäume von Arten und Artengruppen erstellen kann.

 

DVD

Evolution I
Theorien und Grundlagen

4 Filme zu Theorien und Grundlagen der Evolutionsforschung, die z.T. auch schon in der Sekundarstufe I behandelt werden können. Diese DVD ist für die Klassen 9-11 als Einstieg in das umfangreiche Thema Evolution konzipiert und schafft auch die Basis für eine vertiefende Behandlung des Themas Evolution in der Sek. II mit weiteren 3 DVDs.

Die Filme führen mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen in das weite Themenfeld der Evolution ein. Die Erläuterung der wichtigsten Theorien (Linné, Cuvier, de Lamarck, Darwin - mit Einschränkungen auch Haeckel) und Grundlagen der Evolutionslehre ist in den Filmen didaktisch und inhaltlich so aufbereitet, dass sie für Schüler der höheren Sek. I und der beginnenden Sek. II gleichermaßen gut verständlich sind. Diese DVD ist eine von vier DVDs zum Thema "Evolution", die vielfältige, weitere Aspekte der Evolution betrachten (Schwerpunkt Sek. II). Der erste Film behandelt die Geschichte der Evolutionstheorien und weiteres Grundlagenwissen. Die beiden nächsten Filme erklären die gängigsten Begriffe wie "(lebende) Fossilien" und "Brückentiere", ebenso werden die drei wesentlichen Methoden der Altersbestimmung von Fossilien und Gesteinen vorgestellt. Schließlich befasst sich der vierte und letzte Film mit den zentralen Entwicklungstypiken "Homologie" und "Analogie".

 

 

DVD

Energieträger II
Regenerative Energien

Die gesamte Bandbreite der regenerativen Energien wird aufgezeigt: Bio, Geo, Sonne, Wasser und Wind. Beispielhaft wird jeweils die Art und Weise der Energiegewinnung skizziert, ebenso der Status quo der Nutzung weltweit. Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken regenerativer Energien werden nüchtern und sachlich beleuchtet.

Die fünf Filme befassen sich mit den regenerativen Energien. Nach einer kurzen Einführung in das Thema "erneuerbare Energien" werden nacheinander Bioenergie, Geoenergie, Solarenergie, Wasserenergie und Windenergie behandelt. Dabei werden die Grundlagen und Größenordnungen der Energiegewinnung aus regenerativen Energien verdeutlicht. Verschiedenste Techniken der Energiegewinnung werden mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen veranschaulicht und erläutert. Die Filme sind didaktisch und inhaltlich so aufbereitet, dass sie für Schüler der höheren Sek. I und der beginnenden Sek. II gleichermaßen gut verständlich sind. Die Filme legen großen Wert auf sachliche Information. Alle Informationen sind nach aktuellen Erkenntnissen aufbereitet und sollen eine möglichst objektive Diskussionsgrundlage für den Unterricht liefern. Vor- und auch Nachteile der verschiedenen Energieträger bzw. -Gewinnungsmethoden werden aufgezeigt.

 

 

 

DVD

Energieträger I
Fossile Rohstoffe

5 Filme zu fossilen Energieträgern. Die Entstehung von Lagerstätten und die weltweiten Vorkommen werden ebenso erläutert wie die wichtigsten Abbau- und Fördertechniken (u.a. "Hydraulic Fracturing", Fracking). Die DVD "Energieträger II - Regenerative Energien" wird in 2016 erscheinen.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen den Kohlenstoffkreislauf und die Entstehung und Abbau der fossilen Rohstoffe Torf, Kohle, Erdöl und Erdgas. Zum Einstieg in das Thema "Energieträger I – Fossile Rohstoffe" gibt der erste Film einen Überblick des kurzfristigen und des langfristigen Kohlenstoffkreislaufs. Der Film schildert, wie durch Abbau und Nutzung fossiler Brennstoffe der natürliche, kurzfristige Kohlenstoffkreislauf beeinflusst wird. Der zweite Film befasst sich ausführlich mit dem Prozess der Inkohlung – von Torf über Braunkohle bis zu Steinkohle und Anthrazit. Der dritte Film widmet sich dann dem Abbau der Rohstoffe Torf, Braunkohle und Steinkohle. Im vierten Film wird zunächst die Entstehung von Erdöl und Erdgas erklärt. Dann wird die Methode der Förderung aus den konventionellen Lagerstätten, den Erdöl-/Erdgasfallen, vermittelt. Danach wird auf die Förderung von Erdöl aus unkonventionellen Lagerstätten eingegangen. Der fünfte Film greift dann die Erdgasförderung auf. Der Schwerpunkt liegt hier auf den unkonventionellen Lagerstätten. Auch die Fördermethode "Fracking" wird hier näher erklärt.

 

 

DVD

Tiere im Wald
Fuchs, Waschbär, Hirsch und Co.

Der Wald ist ein großes Gebiet, in dem viele Bäume dicht beieinander wachsen, und das Zuhause vieler Tiere. Die meisten davon sind dem Menschen gegenüber scheu oder überhaupt nur in der Nacht aktiv. Deswegen bekommt man sie nur selten zu Gesicht. Aber sie alle sind wichtig, damit der Wald der stabile Lebensraum bleiben kann, der er für die Tiere und Pflanzen ist.

Im Kapitel 1 sehen wir Vögel, die im Wald leben, wie z. B. Buntspecht, Kleiber, Baumläufer, Kolkrabe, Kranich und Auerhuhn. Kapitel 2 befasst sich mit waldlebenden Säugetieren, wie z. B. Rötelmaus, Feldhase, Eichhörnchen, Fuchs, Dachs, Waschbär und Wolf sowie Hirsch, Reh, Dammhirsch, Wildschwein und Wisent.

Kapitel 3 zeigt die wirbellosen Waldbewohner, wie z. B. Ameise, Balkenschröter, Schwarzer Schnegel und Schließmundschnecke.

 

DVD

Absolutismus I
Konfessionelles Zeitalter und Staatsbildung

Mit dem Westfälischen Frieden 1648 geht das konfessionelle Zeitalter mit seinen Glaubenskriegen zu Ende. Es beginnt die Epoche des Absolutismus: der Prozess der Staatsbildung in Europa. Diese DVD ist der Auftakt einer zweiteiligen Filmdokumentation, die die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen auf dem Weg zum modernen Staat aufzeigt.

Der Hauptfilm hinterfragt den Begriff Absolutismus und beleuchtet die prägenden Entwicklungen dieser Zeit: die Herausbildung staatlicher Strukturen, prunkvolle Inszenierungen der Herrscher und die zentrale Rolle der Religion für den Machtausbau. Fünf Module thematisieren neben der Herrschaft Ludwigs XIV., die Kunst des Barock und die Außenseiter der damaligen Gesellschaft: Juden und sogenannte Hexen.

 

DVD

Britain's Biggest Primary School
Part I In at the Deep End

Die Gascoigne Primary in Barking ist die größte Grundschule Großbritanniens mit über 1.100 Schüler, 60 verschiedenen Sprachen, 160 Lehrern und Betreuer in 38 Klassenzimmern. Über 6 Monate lang wurden Schüler und Lehrer mit der Kamera im Schulalltag begleitet. Unterhaltsam und berührend sind die dabei entstandenen Geschichten aus dem Alltag dieser Grundschule im Nordosten von London. Die Serie greift aktuelle Themen auf: Jugend und Jugendkultur, Schulalltag, Leben in einer multikulturellen Gesellschaft, und Inklusion, Die Gespräche im Originalton fördern das Seh-Hörverstehen sowie die Vertrautheit mit Englisch als Alltagssprache. Durch die Bearbeitung als didaktische DVD lassen sich nicht nur Kapitel unabhängig von einander aufrufen, auch die Geschichten einzelner Personen haben wir in einem Personenmenü zusammengefügt und diese lassen sich so für eine vertiefende Betrachtung im Unterricht als durchgehende „Story“ einsetzen. Durch den in deutsch und englisch gesprochenen Kommentar und die Aussagen im Original-Ton mit zuschaltbaren englischen und deutschen Untertiteln bieten sich diese Medien für den zeitgemäßen Fächer-übergreifenden Einsatz an.

 

DVD

Das deutsche Kaiserreich
1871 - 1918

Die komplett überarbeitete Neufassung beinhaltet neu gedrehtes Filmmaterial, neuen Kommentartext, der den aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand entspricht, sowie neu animierte Karten und Grafiken. Außerdem gibt es jetzt eine englische Sprachfassung für den bilingualen Unterricht und das didaktische Begleitmaterial wurde überarbeitet. Dieses steht Ihnen ab Januar 2016 als kostenloser Download zur Verfügung.

1871 geht für viele Deutsche ein sehnlicher Wunsch in Erfüllung: die Gründung des deutschen Kaiserreichs. Das Reich in der Mitte Europas entwickelt sich schnell zur politischen und industriellen Großmacht. 1918 geht dieses Kaiserreich an imperialem Machtstreben und seinen eigenen inneren Widersprüchen zugrunde. Nationaldenkmäler wie das Hermannsdenkmal, Niederwald, Kyffhäuser, Deutsches Eck und Völkerschlachtdenkmal sind Zeugnisse dieser Zeit. Sie reflektieren die Irrungen und Wirrungen deutscher Nationalgeschichte.

Der Hauptfilm zeigt am Beispiel des Hermannsdenkmals und anderer Denkmäler die wechselhafte Geschichte des deutschen Kaiserreichs: Für seinen Erbauer vertritt es einen im Liberalismus wurzelnden demokratischen Nationalgedanken. Bürger wie Arbeiter können sich gleichermaßen mit dem Denkmal identifizieren. Im liberalen Geist begonnen ändert sich sein Symbolgehalt hin zu einem Denkmal reaktionären nationalistischen Denkens. Kein Symbol lässt sich so gut gegen innere und äußere Reichsfeinde einsetzen wie der populäre Arminius – der Befreier Germaniens.

 

 

DVD

Absolutismus II
Staatsbildung und Aufklärung

Der zweite Teil der Doppelfolge zeichnet die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Europa des 18. Jahrhunderts bis zur Französischen Revolution nach. Als Form der Herrschaft etabliert sich der aufgeklärte Absolutismus. Monarchen wie Friedrich II. und Maria Theresia legitimieren ihre Vorstellung von Herrschaft jetzt mit einzelnen Ideen der Aufklärung. 

Der Hauptfilm gibt einen Überblick über die Ideen der Aufklärung und ihre staatliche Umsetzung in Preußen und Österreich. Zudem zeigt er, dass Krieg ein wesentliches Mittel der Politik ist. Jeder Staat will im europäischen Mächtekonzert mitspielen – die Untertanen werden nicht gefragt. 

Die Module beschäftigen sich mit Leben und Herrschaft von Friedrich II. und Maria Theresia. Daneben thematisieren sie die Lebenswelt der Menschen: Am Beispiel des Barockfestes im thüringischen Gotha wird das höfische Leben um 1750 nachgezeichnet, Perücken und Fächersprache inklusive. Außerdem stellen wir den aufgeklärten Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau und sein Wörlitzer Gartenreich vor.

 

 

DVD

Römische Stadt

Vom Militärlager zur Stadt

Augsburg, Köln, Trier – alle diese Städte wurden bereits vor ca. 2000 Jahren von den Römern erbaut. Sie gehörten zum mächtigen Imperium Romanum, das sich auf seinem Höhepunkt über alle Länder zwischen Portugal und Syrien, Großbritannien und Ägypten erstreckte. In den Südwesten Deutschlands und nach Österreich kamen die Römer Mitte des ersten Jahrhunderts vor Christus.

Der Film zeigt am Beispiel der römischen Stadt Carnuntum, wie aus anfänglichen Legionslagern zunächst kleine Siedlungen wurden und schließlich ganze Städte. Außerdem gewährt er Einblick in das Leben einer römischen Familie. Es stellt sich heraus, dass die Römer bereits über viele kulturelle Errungenschaften verfügten, die erst mit dem Ende des Mittelalters wieder Einzug in Europa erhielten.

Das öffentliche Leben vom römischen Götterkult über das Forum bis hin zum täglichen Besuch der Thermen oder generell der Wasserversorgung wird ebenso beleuchtet wie der Untergang der Stadt, die inzwischen als Museum neu aufgebaut worden ist.

 

DVD

Mechanik I
Kraft - Arbeit - Energie - Leistung

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Mechanik – Kraft, Arbeit, Energie, Leistung" für die Klassenstufen 7-9 der Sekundarstufe I.

Die Filme begleiten einige Kinder und Jugendliche (Alter 12-15) bei der Erkundung einfacher Maschinen und verschiedener Phänomene rund um die Begriffe Kraft und Arbeit. An vielen Alltagsbeispielen lernen sie auch Zusammenhänge zwischen Arbeit, Energie und Leistung kennen. Praktische Beispiele sind dabei u.a. eine Zange, eine Schubkarre, ein Flaschenzug, eine Pferdekutsche, eine Baustelle und eine Vergleichsfahrt von zwei Motorrädern (moderne Maschine + Oldtimer). Ziel der DVD ist es, den klassischen "Vierklang" von "Kraft – Arbeit – Energie – Leistung" in einem großen Überblick zu präsentieren und die Zusammenhänge der Begriffe verständlich zu machen. Aufwändige und sehr anschauliche 3D-Computeranimationen greifen stets real gezeigte Beispiele wieder auf und erklären Hintergründe. Bei allen Darstellungen geht Verständlichkeit vor letzter physikalischer Exaktheit. Obwohl alle Filme auch unabhängig voneinander einsetzbar sind, empfiehlt sich die o.g. Reihenfolge, da der Lernstoff so am besten schrittweise entwickelt werden kann.

DVD

Die kleine Benimmschule 5
Vandalismus in der Schule

In TILLs Klasse wird sein Freund KAI regelmäßige von der Gang rund um den etwas älteren BEKIR gemobbt. Eines Tages läuft die Situation aus dem Ruder. Zwei Stühle fliegen aus dem Fenster und zerschellen auf dem Schulhof, zerstören ein Beet und verletzen einen Jungen. Die junge Klassenlehrerin MIKA REISTER wird Zeugin des Geschehens und ist erbost über die Rücksichtslosigkeit ihrer Schüler, die sie sofort zur Rede stellt. Obwohl nur wenige beteiligt waren, will niemand die Schuldigen benennen. Auch Till findet die Situation anfänglich eher amüsant, was sich aber ändert, als er nach und nach merkt, dass er von den Konsequenzen selbst betroffen ist. Als Kai schließlich doch Mika Reister alles erzählt, lauert ihm die Gang vor der Schule auf. Till muss sich jetzt entscheiden. Steht er zu dem, was er für richtig hält und kassiert eine Abreibung oder bleibt er weiter neutral.

Anhand dieser spannenden Geschichte, bei der ein sympathischer Protagonist in einem moralischen Dilemma im Mittelpunkt steht, werden verschiedenste Aspekte zum Thema Vandalismus in der Schule behandelt, sowie dessen Konsequenzen für den Einzelnen und das Gemeinwesen:

- Mutwillige Zerstörung von Schulinventar - Verletzende Schmierereien an Wänden - Zerstörung aus Langeweile - Zerstörung des Eigentums anderer Schüler - Gefahr für Leib und Leben - Wer trägt die Kosten für den Schaden? - Beeinträchtigung des Schulbetriebs - Kollektives Schweigen ist Täterschutz - Vandalismus als eine Form der Gewalt - Negative Auswirkungen auf das Klassenklima

 

 

DVD

Die kleine Benimmschule 5
Respekt auch vor dem Lehrer & Zivilcourage

Als die 12-jährige Maxi mit ihren Eltern mitten im Schuljahr in eine neue Stadt zieht, sieht sie sich auf einmal mit vielen neuen und teilweise sogar gefährlichen Situationen konfrontiert. In Maxis Klasse wird der idealistische Deutschlehrer von den Schülern gemobbt, während alle vor dem autoritären Physiklehrer kuschen. Auf der Straße wird Maxi Zeuge, wie eine Mädchengang einen Kioskbesitzer bestiehlt und drangsaliert und in der Nachbarwohnung wird für alle hörbar eine Frau von ihrem Mann geschlagen. Zu allem Übel verweigert ihr Vater die Erlaubnis an einer Demo gegen die Abholzung eines Parkes teilzunehmen, die die forsche Julia aus ihrer Klasse organisiert hat. Dann wird sie selber auf dem Schulweg angegriffen. Maxi muss sich entscheiden: Will sie in ihrem Leben nur Zuschauer sein oder tut sie das, was sie für richtig hält, auch wenn es bedeutet, gegen ihren Vater und selbst gegen die ganze Klasse aufzustehen. So geht es um:

- Wie verhalte ich mich, wenn Mitschüler einen Lehrer mobben?

- Wie reagiere ich, wenn ich von einem Lehrer ungerecht behandelt werde?

- Was soll ich tun, wenn sich die Nachbarn in der Wohnung nebenan immer heftiger streiten?

- Wie kann ich mich für den Erhalt „meines Parks“ einsetzten, der einem Einkaufszentrum weichen soll?

- Was kann ich tun, wenn ich am Schulweg Zeuge eines Diebstahls werde?

- Wie reagiere ich, wenn ich von anderen Kindern und Jugendlichen auf der Straße bedroht werde?

 

 

DVD

Die kleine Benimmschule 5
Sauberkeit und Hygiene

Der zwölfjährige Max und sein zehnjähriger Bruder Moritz könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Max es hasst, sich morgens vernünftig zu waschen, sich frische Sachen anzuziehen und im allgemeinen sorglos mit dem Thema Hygiene umgeht, hat Moritz es sich als Junior-Hygieneinspektor der Schule zur Aufgabe gemacht, gegen Brillenrandpinkler und Händewaschverweigerer vorzugehen. Sein Credo ist: Hygiene geht uns alle was an. So sind Konflikte zwischen den beiden vorprogrammiert, bis hin zum dramatischen Schluss, als Max und Moritz Eltern samt ihrer Gäste mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus müssen. In oft humorvoller und immer anschaulicher Weise zeigt der Film Alltagssituation rund um das Thema Hygiene und Sauberkeit. So geht es um:

- Sauberkeit auf Schultoiletten - Die Verbreitung von Keimen - Die Gefahren beim Essen mit dreckigen Händen - Die Wichtigkeit des Händewaschens - Unangenehmen Körpergeruch - Tiere im Haushalt - Wie das unhygienische Verhalten eines Einzelnen andere betrifft - Um Hygiene bei der Essenszubereitung

 

 

DVD

Die kleine Benimmschule 5
Im Netz

Der elfjährige Lukas, die 13-jährige Irene und die junge Lehrerin Bille Amatis haben ein gemeinsames Problem: das Internet. Während Lukas nicht weiß, wer ihn mit bösen Hetzmails verfolgt, weiß Irene sehr genau, wer das fiese Video von ihr ins Internet gestellt hat und die Lehrerin Bille Amatis wird von alten Jugendsünden, in Form von peinlichen Partyfotos, die die Ausübung ihres Berufes in Gefahr bringen, eingeholt. Die Situation spitzt sich zu, als ein Unbekannter, der sich als Jugendlicher ausgibt, mit Lukas über sein soziales Netzwerk in Kontakt tritt und mit ihm ein Treffen vereinbart.

DVD

Hormonsystem IV

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Hormonsystem" für die Sekundarstufe II.

Der erste Film zur "Hierarchie des Hormonsystems" nimmt in einer einleitenden Filmpassage Bezug auf Lehrinhalte der Sek.I, um dann Sek.II-angemessen zu vertiefen. Die nächsten drei Filme zu "Stress", "Schilddrüse" und "Calciumhaushalt" schildern die entsprechenden hormonell gesteuerten Vorgänge auf Sek.II-Niveau. "Menstruation und Schwangerschaft" ist dieser DVD als "add-on" für Klassen hinzugefügt, die sich erst in der Sek.II ausführlich mit diesem Teilbereich des Hormonsystems befassen. Der Film bringt komprimiert fortgeschrittenes Sek.I-Niveau und ist in der Sek.II gut einsetzbar. Die z.T. recht komplexen Inhalte auf Sek.II-Niveau werden über anspruchsvolle 3D-Computeranimationen vermittelt, die in einige kurze, ein- und ausleitend illustrierende Realpassagen ("dramaturgische Klammer") eingebettet sind. Protagonist ist der aus vielen unserer Biologie-DVDs bekannte Student Markus, dem aber hier keine weitere Erklärfunktion zukommt. Es wird bei allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge im Hormonsystem grundlegend verständlich zu machen. Auf die Darstellung letzter Details wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet. Die Filme können grundsätzlich unabhängig voneinander eingesetzt werden. Es empfiehlt sich aber, zum Einstieg ins Thema mit dem ersten Film zu beginnen, da er die Lehrinhalte der Sek.I noch einmal kurz auffrischt.

 

DVD

Hormonsystem III

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Hormonsystem" für die Sekundarstufe II.

Die ersten beiden Filme dieser DVD verdeutlichen Aufbau und Funktion der wesentlichen Hormontypen, die wir u.a. in den Organismen vieler Wirbeltiere finden. Die z.T. recht komplexen Inhalte auf Sek.II-Niveau werden über anspruchsvolle 3D-Computeranimationen vermittelt, die in einige ein- und ausleitend illustrierende Realaufnahmen eingebettet sind. Zwei weitere Filme bieten ein informatives Kaleidoskop zu den Themen "Praktischer Einsatz von Hormonen in der Milchviehwirtschaft", "Pflanzliche Hormone" und "Pheromone". Sie informieren z.T. auf etwas weniger komplexem Niveau, dienen aber der Gewinnung eines Sek.II-angemessenen Überblicks über diese speziellen Bereiche des Gesamtthemas "Hormone". Im Übrigen nehmen einleitende Filmpassagen auch Bezug auf Lehrinhalte der Sek.I, um nach einer kurzen inhaltlichen Auffrischung Sek.II-angemessen zu vertiefen. Es wird bei allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge im Hormonsystem grundlegend verständlich zu machen. Auf die Darstellung letzter Details wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet. Die Filme können grundsätzlich unabhängig voneinander eingesetzt werden. Es empfiehlt sich aber der Einsatz der ersten beiden Filme in der o.g. Reihenfolge, weil sie inhaltlich aufeinander aufbauen.

 

DVD

Hormonsystem II

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Hormonsystem" für die Klassen 7-9. In den Klassen 5+6 ist dieses Thema kein Lehrplangegenstand.

3D-Computeranimationen mit mittleren Abstraktions- und Schwierigkeitsgraden verdeutlichen insbesondere die geschlechtsspezifischen Funktionen des Hormonsystems. Die Inhalte der Filme sind stets altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in kurze, einleitende Realszenen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die aber keine Spielhandlung darstellen. Die speziellen Abläufe der hormonellen Geschlechtsbestimmung und die daraus folgende hormonelle Ausrüstung und Steuerung des weiblichen und des männlichen Körpers werden ausführlich erläutert. Dabei wird bei allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge im Hormonsystem grundlegend verständlich zu machen. Auf die Darstellung letzter Details wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet. Die Filme können grundsätzlich unabhängig voneinander eingesetzt werden. Es empfiehlt sich aber die o.g. Reihenfolge, da insbesondere das Verstehen der hormonellen Empfängnisverhütung auf der Kenntnis der hormonellen Steuerung des weiblichen Menstruationszyklus basiert. Der Film "Hormone in der Schwangerschaft" hat ein fortgeschrittenes Niveau.

 

DVD

Hormonsystem I

Grundlagen der Regulation

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Hormonsystem" für die Klassen 7-9. In den Klassen 5+6 ist dieses Thema kein Lehrplangegenstand.

3D-Computeranimationen mit mittleren Abstraktions- und Schwierigkeitsgraden verdeutlichen Aufbau und Funktion des menschlichen Hormonsystems. Die Inhalte der Filme sind stets altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in kurze, einleitende Realszenen mit Kindern und Jugendlichen, die aber keine Spielhandlung darstellen. Die Bauteile des menschlichen Hormonsystems und ihre Funktionsweise werden ausführlich erläutert, sowohl in ihren speziellen Eigenschaften als auch in ihrem Zusammenwirken. Dabei wird bei allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge im Hormonsystem und dabei auch die Verknüpfung und das Zusammenwirken mit dem vegetativen Nervensystem grundlegend verständlich zu machen. Auf die Darstellung letzter Details wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet. Die Filme können grundsätzlich unabhängig voneinander eingesetzt werden. Es empfiehlt sich aber die o.g. Reihenfolge, da insbesondere das Verstehen der Blutzuckerregulation auf der Kenntnis des Regelkreisschemas basiert.

 

DVD

Molekulare Genetik
Weitergabe des Erbguts

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Molekulare Genetik" für die Sekundarstufe II unter dem Aspekt "Weitergabe des Erbguts".

Umfangreiche und aufwändige 3D-Computeranimationen verdeutlichen die zentralen, lehrplanrelevanten Inhalte in Bezug auf die Verschlüsselung der Erbanlagen im genetischen Code und ihre Weitergabe von einer Generation zur nächsten. Die Fortentwicklung der Erkenntnisse der frühen "Genetiker" wie Mendel und Morgan werden auf Sek. II-Niveau detailliert erläutert und die DNA und ihre Replikation an unterschiedlichen Beispielen (Pro- und Eukaryoten) geschildert. Die eigens für unsere 4 Genetik-DVDs (Sek. I + II) entwickelte Cartoon-Figur "Geni" führt als Protagonist und Chefkoch in seiner "Genküche" durch alle Filme. Geni vermittelt keine Lehrinhalte, sondern lockert den komplexen Stoff durch manchen unkonventionellen "Spruch" etwas auf. Geni und sein Küchen-Umfeld werden auf humorvolle Weise genutzt, um kleine, motivierende Brücken zwischen thematischen Abschnitten zu bauen und um Neugierde auf die folgenden Inhalte zu wecken. Die außergewöhnliche Figur "Geni" agiert als "didaktisches Vehikel", das mithilft, den Lernstoff stark ins Gedächtnis der Schüler einzuprägen und so zum intensiven Lernerfolg beizutragen.

 

DVD

Humangenetik

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Humangenetik" für die Klassen 7-9, in den Klassen 5+6 ist dieses Thema kein Lehrplangegenstand.

Umfangreiche und aufwändige 3D-Computeranimationen verdeutlichen die zentralen, lehrplanrelevanten Inhalte zu speziellen Erbgängen beim Menschen. A-B-0-Blutgruppensystem- und Rhesusfaktorvererbung gehören dazu, ebenso die Betrachtung von Stammbäumen zur Erforschung von Vererbungsmechanismen (u.a. auto-/gonosomal). Spezielle Phänomene wie etwa ein- und zweieiige Zwillinge oder auch genetische Defekte wie die Trisomie 21 werden detailliert erklärt. Die Inhalte der Filme sind altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die eigens für unsere 4 Genetik-DVDs (Sek. I + II) entwickelte Cartoon-Figur "Geni" führt als Protagonist und Chefkoch in seiner "Genküche" durch alle Filme. Geni vermittelt keine Lehrinhalte, sondern lockert den komplexen Stoff durch manchen unkonventionellen "Spruch" etwas auf. Geni und sein Küchen-Umfeld werden auf humoristische Weise genutzt, um motivierende Brücken zwischen thematischen Abschnitten zu bauen und um Neugierde auf die folgenden Inhalte zu wecken. Die aussergewöhnliche Figur "Geni" agiert als "didaktisches Vehikel", das mithilft, den Lernstoff stark ins Gedächtnis der Schüler einzuprägen und so zum intensiven Lernerfolg beizutragen.

 

DVD

Grundlagen der Genetik

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Grundlagen der Genetik" für die Klassen 7-9, in den Klassen 5+6 ist dieses Thema kein Lehrplangegenstand.

Umfangreiche und aufwändige 3D-Computeranimationen verdeutlichen die Kerninhalte der klassischen Genetik. Die Erkenntnisse Mendels (Erbse) und Morgans (Drosophila) ebenso wie Grundregeln der Zellteilungen und Weitergabe des Erbguts werden ausführlich behandelt. Ein Film stellt moderne bio- und gentechnische Methoden in Tier- und Pflanzenzüchtung vor. Die Inhalte der Filme sind altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die Filme sollten in der o.g. Reihenfolge eingesetzt werden, da sie teilweise aufeinander aufbauen. Die eigens für unsere 4 Genetik-DVDs (Sek. I + II) entwickelte Cartoon-Figur "Geni" führt als Protagonist und Chefkoch in seiner "Genküche" durch alle Filme. Geni vermittelt keine Lehrinhalte, sondern lockert den komplexen Stoff durch manchen unkonventionellen "Spruch" etwas auf. Geni und sein Küchen-Umfeld werden auf humoristische Weise genutzt, um motivierende Brücken zwischen thematischen Abschnitten zu bauen und um Neugierde auf die folgenden Inhalte zu wecken. Die aussergewöhnliche Figur "Geni" agiert als "didaktisches Vehikel", das mithilft, den Lernstoff stark ins Gedächtnis der Schüler einzuprägen und so zum intensiven Lernerfolg beizutragen. Alle Filme bieten viel Information und reichlich Ansätze zur Vertiefung im Unterricht.

 

DVD

Immunsystem II

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Immunsystem" für die Sekundarstufe II.

Aufwändige und sehr anschauliche 3D-Computeranimationen verdeutlichen die komplexen Leistungen des menschlichen Immunsystems und die Fähigkeiten des unspezifischen Körper-Abwehrsystems. Die Inhalte der Filme sind altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung: Die Filme begleiten den Architekturstudenten Markus, dessen Körper von Bakterien und Viren attackiert wird (entzündete Schnittwunde und Grippeerkrankung). Die unterschiedlichen Abwehrreaktionen seines Körpers bis hin zur voll ausgebildeten Immunreaktion werden von den 3D-Computeranimationen verdeutlicht. Dabei wird in allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge der Körperabwehr, insbesondere der Immunreaktion, grundlegend zu erklären und einen verständniserleichternden Einstieg in das hochkomplexe Thema zu gewährleisten. Auf die Darstellung letzter Details (z.T. Gegenstand aktueller Forschung!) wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet. Den Lehrern werden diverse Ansatzpunkte geliefert, einzelne Themenbereiche im weiterführenden Unterricht nach Belieben zu vertiefen.

 

DVD

Immunsystem I

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Immunsystem" für die Klassen 7-9 der Sekundarstufe I (das Thema "Immunsystem" ist nicht Lehrplangegenstand der Klassen 5+6).

Aufwändige und sehr anschauliche 3D-Computeranimationen verdeutlichen Aufbau und Leistung des menschlichen Immunsystems. Die Inhalte der Filme sind altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung: Die Filme begleiten den Architekturstudenten Markus, dessen Körper von Bakterien und Viren attackiert wird (entzündete Schnittwunde und Grippeerkrankung). Die unterschiedlichen Abwehrmöglichkeiten seines Körpers bis hin zur voll ausgebildeten Immunreaktion werden von den 3D-Computeranimationen verdeutlicht. Dabei wird bei allen filmischen Darstellungen größter Wert darauf gelegt, die komplexen Vorgänge der Körperabwehr, insbesondere der Immunreaktion, grundlegend verständlich zu machen. Auf die Darstellung letzter Details wird im Interesse der Gesamtverständlichkeit verzichtet.

 

DVD

Nervenzelle & Nervensystem II

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Nervenzelle und Nervensystem" für die Sekundarstufe II.

Aufwändige und sehr detaillierte 3D-Computeranimationen verdeutlichen Aufbau und Leistung des menschlichen Nervensystems. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in kleine, unterhaltsame Rahmenhandlungen: Die Filme begleiten den Architekturstudenten Markus in unterschiedlichen Situationen des täglichen Lebens und vermitteln einen sehr umfassenden Eindruck der Leistungsfähigkeit einer Nervenzelle und der einzelnen Bauteile des menschlichen Nervensystems.

 

DVD

Nervenzelle & Nervensystem I

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Nervenzelle und Nervensystem" für die gesamte Sekundarstufe I, also für die Klassenstufen 5+6 und 7-9.

3D-Computeranimationen in unterschiedlichen Abstraktions- und Schwierigkeitsgraden verdeutlichen Aufbau und Leistung des menschlichen Nervensystems. Die Inhalte der Filme sind jeweils altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in unterhaltsame kleine Rahmenhandlungen: Die Filme begleiten einige Kinder (Filme 5+6) und den Architekturstudenten Markus (Filme 7-9) in unterschiedlichen Situationen des täglichen Lebens und vermitteln einen sehr umfassenden Eindruck der Leistungsfähigkeit einer Nervenzelle und der einzelnen Bauteile des menschlichen Nervensystems.

 

DVD

Auge & optischer Sinn II

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Auge und optischer Sinn" für die Sekundarstufe II.

Aufwändige und sehr detaillierte 3D-Computeranimationen verdeutlichen Aufbau und Leistung von Auge, Netzhaut und den nachgeschalteten Instanzen des optischen Sinns (inkl. der Verrechnungsleistung des Gehirns). Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in kleine, unterhaltsame Rahmenhandlungen: Die Filme begleiten den Architekturstudenten Markus in unterschiedlichen Situationen des täglichen Lebens und vermitteln einen sehr umfassenden Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Sinnesorgans Auge und des optischen Sinns. Es empfiehlt sich, die Filme 1 und 2 zuerst und in dieser Reihenfolge einzusetzen. Die übrigen 4 Filme sind eigenständig und in beliebiger Reihenfolge einsetzbar.

 

DVD

Auge & optischer Sinn I

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Auge und optischer Sinn" für die gesamte Sekundarstufe I, also für die Klassenstufen 5+6 und 7-9.

3D-Computeranimationen in unterschiedlichen Abstraktions- und Schwierigkeitsgraden verdeutlichen Aufbau und Leistung des menschlichen Auges und des optischen Sinns. Die Inhalte der Filme sind jeweils altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung: Die Filme begleiten einige Kinder (Filme 5+6) und den Architekturstudenten Markus (Filme 7-9) in unterschiedlichen Situationen des täglichen Lebens und vermitteln einen sehr umfassenden Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Sinnesorgans Auge und des optischen Sinns.

 

DVD

Muskel & Energie II

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Muskel und Energie" für die Sekundarstufe II.

Aufwändige und sehr detaillierte 3D-Computeranimationen verdeutlichen Aufbau und Leistung der verschiedenen Muskeltypen des menschlichen Körpers. Schwerpunkt der Darstellung sind Aufbau und Kontraktion eines Skelettmuskels. Der Film "Muskeln, Energie und Muskelkater" bietet eine ausführliche Schilderung der sukkzessiven Energiebereitstellung im Muskel bei Dauerbelastung (ATP, Kreatinphosphat, Milchsäuregärung, Zellatmung). Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung: Der Architekturstudent Markus betreibt gerne Sport in seiner Freizeit, wenn er auch nicht der geborene Modellathlet ist. Leichtathletik, speziell der 400m-Lauf, hat es ihm besonders angetan. Die Filme begleiten den Markus ins Fitness-Studio, auf die 400m-Bahn, aber auch zur Umzugshilfe bei seiner Freundin (Kisten schleppen!). Es empfielt sich, die Filme 2-4 in der oben genannten Reihenfolge einzusetzen, da sie inhaltlich z.T. aufeinander aufbauen. Der Einsatz von Film 1 kann nach Belieben erfolgen.

 

DVD

Muskel & Energie I

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Muskel und Energie" für die gesamte Sekundarstufe I, also für die Klassenstufen 5+6 und 7-9.

3D-Computeranimationen in unterschiedlichen Abstraktions- und Schwierigkeitsgraden verdeutlichen Aufbau und Leistung der verschiedenen Muskeltypen des menschlichen Körpers. Die Inhalte der Filme sind jeweils altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die 3D-Computeranimationen sind filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung: Der Architekturstudent Markus betreibt gerne Sport in seiner Freizeit, wenn er auch nicht der geborene Modellathlet ist. Leichtathletik, speziell der 400m-Lauf, hat es ihm besonders angetan. Die Filme begleiten den Markus ins Fitness-Studio, beim Waldlauf und auf der Tartanbahn.

 

DVD

Dissimilation - Zellatmung
Energiegewinnung im menschlichen Organismus

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Dissimilation - Zellatmung - Energiegewinnung im menschlichen Organismus" für die Sekundarstufe II.

Aufwendige 3D-Computeranimationen verdeutlichen die vielfältigen Abläufe der Energiegewinnung im menschlichen Körper, filmisch eingebettet in eine unterhaltsame, kleine Rahmenhandlung. Eine generelle Anmerkung zu den computeranimierten Trickpassagen: Die Darstellungen von Nährstoff- und Überträgermolekülen sind im Interesse einer guten Übersichtlichkeit stets vereinfacht, um die Schüler nicht mit tausenderlei Atom-/Moleküldetails zu irritieren. Meist wird bei Molekül- Umbauten lediglich das Kohlenstoffgerüst (der 'C-Körper') betrachtet. Ebenso wird besonderer Wert darauf gelegt, dass die Schüler den Weg des Wasserstoffs (seiner Elektronen und Protonen) ohne störendes Beiwerk verfolgen können. Es empfiehlt sich, im Unterricht den Überblicksfilm zuerst einzusetzen, da er den jungen Protagonisten der kleinen Rahmenspielhandlung vorstellt und eine sehr kompakte und vereinfachende Schilderung der gesamten Dissimilation gibt. Die weiteren Filme können je nach Unterrichtsschwerpunkt in beliebiger Reihenfolge eingesetzt werden.

 

DVD

Ernährung und Verdauung des Menschen

Diese DVD behandelt das Unterrichtsthema "Ernährung und Verdauung" für die gesamte Sekundarstufe I, also für die Klassenstufen 5-9.

3D-Computeranimationen verdeutlichen die vielfältigen Abläufe der menschlichen Ernährung und Verdauung, filmisch eingebettet in eine unterhaltsame kleine Rahmenhandlung. Die Computeranimationen sind durchgehend als "struktur-funktionale" Darstellungen angelegt, d.h. es wird primär Wert darauf gelegt, das Funktionsprinzip von Verdauungsorganen und -abläufen anschaulich und verständlich zu machen. Die Filme sollten nach Möglichkeit in der o.g. Reihenfolge eingesetzt werden, da sie in einigen wenigen Inhaltsabschnitten aufeinander aufbauen.

 

DVD

Reise um die Erde

Eine Reise um die Erde in 4 Filmen: Die großen Klimazonen und die unglaubliche Vielfalt an Landschaftszonen und Landschaftsformen werden auf gut "verdaubares" Grundschulniveau reduziert. Es entsteht ein prachtvoller Überblick über das Antlitz unseres Planeten. Und es versteht sich von selbst, dass Professor Lunatus mit auf Reisen geht!

Die Filme dieser DVD führen die Schüler rund um die Erde, jeder Film unter einem anderen Blickwinkel. Sehr anschauliche Computeranimationen unterstützen die Darstellungen und vermitteln den Schülern wesentliche Kenntnisse über Kontinente, Klimazonen, Landschaftsformen und die Besiedlung der Erde. Auch "Professor Lunatus" erscheint als Protagonist in den Filmen. Er bereist alle Erdteile in gewohnt flotter und phantasievoller Weise und benutzt dabei unterschiedlichste Vehikel. Die Inhalte und Erklärungen sind altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet, der Anspruch an letzte "geographische Korrektheit und Vollständigkeit" tritt in den Hintergrund. Die ersten beiden Filme sind inhaltlich verbunden und in dieser Reihenfolge als Einstieg ins Thema sinnvoll. Die weiteren zwei Filme können in beliebiger Reihenfolge eingesetzt werden.

 

 

DVD

Gentechnik IV
Potenziale

4 Filme zu den Potenzialen der Gentechnik an verschiedenen Organismen, d.h. an Pflanzen, Tieren und Mensch. Auch absolute "Zukunftsmusik" klingt hier als Ausblick an.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen beispielhaft (und partiell vereinfacht) den Stand der Forschung, auf dem Gentechnik heute praktisch arbeitet. Die Beispiele in den Filmen sind didaktisch und inhaltlich so aufbereitet, dass sie für Schüler der höheren Sek. I und der beginnenden Sek.II größtenteils gleichermaßen gut verständlich sind. Die schon von den 4 Genetik-DVDs bekannte 3D-Cartoonfigur "Geni" führt in bewährt humoriger Manier auch durch diese (und alle weiteren) Gentechnik- DVDs. Alle Informationen sind nach aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbereitet, um ein realistisches Bild der Arbeitsweise und der Möglichkeiten von Forschung, Entwicklung und Produktion in der Gentechnik zu zeichnen. Vor allem aber legen alle Filme großen Wert auf sachliche Information. Auf "Emotion, Glaube und Wertung" wird in jeder Hinsicht verzichtet.

 

DVD

Karst

4 Filme zur Entstehung von Kalksteinformationen in der Erdkruste und der Ausbildung spezieller ober- und unterirdischer Landschaftsformen.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen die Entstehung und die Korrosion von Kalkstein. Ebenso wird die Ausfällung von Kalk aus einer wässrigen Kalklösung (Sinterbildung) dargestellt. Die Hydrographie in Karstgebieten wird ausführlich behandelt, da sie unmittelbaren Einfluss hat auf die Ausbildung Karst-typischer Oberflächenformen bis hin zu unterirdischen Formen wie Karsthöhlen.

DVD

Fotosynthese II
Assimilation organischer Nährstoffe
Sekundarstufe II

4 Filme 
•Fotosynthese - ein Überblick (8:00 min) 
•Lichtenergie und Fotosystem (5:00 min) 
•Lichtabhängige Reaktion (7:20 min) 
•Lichtunabhängige Reaktion (Calvin-Zyklus) (8:30 min)

 

DVD

Fotosynthese I
Assimilation organischer Nährstoffe
Sekundarstufe I

7 Filme
•Fotosynthese (5:30 min) 
•Traubenzucker wird weiterverarbeitet (3:20 min) 
•Auch Pflanzen atmen (3:50 min)
•Aufbau des Blattes (5:50 min) 
•Fotosynthese (7:30 min) 
•Glukose wird weiterverarbeitet (4:00 min) 
•Auch Pflanzen atmen (6:50 min)

 

DVD

Gentechnik III
Rekombination und Transfer

4 Filme 
•Restriktionsenzyme (7:40 min) 
•Plasmide (9:10 min) 
•Expressionsvektoren und reverse Transkriptase (8:10 min) 
•Gentransfer und Selektion (10:50 min)

 

DVD

Gentechnik II
Identifizierungsmethoden

4 Filme 
•Gensonden (9:00 min) 
•Polymerase-Kettenreaktion (5:30 min) 
•Genetischer Fingerabdruck (9:40 min) 
•DNA-Sequenzierung (8:00 min)

 

DVD

Heide
Kulturlandschaft im Wandel

Noch vor gut 200 Jahren waren Heiden in Nordwestdeutschland und Dänemark landschaftsprägend. Wie sind sie entstanden und wo sind sie geblieben? Der Film zeigt, wie der Mensch über mehrere tausend Jahre durch Rodung und die anschließende intensive landwirtschaftliche Nutzung der Böden zur Entstehung dieser nährstoffarmen Kulturlandschaften beigetragen hat.

 

Man erfährt, welche Artenvielfalt es auch unter solch erschwerten Lebensbedingungen gibt und inwiefern die dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten dafür besser gerüstet sind als die meisten anderen Arten.

 

Außerdem wird die Bedrohung der Heidelandschaften thematisiert, die zum einen von menschlichen Aktivitäten wie dem Tourismus ausgeht, auf der anderen Seite wiederum auf menschliche Inaktivität – in Form von mangelnder landwirtschaftlicher Weiternutzung –zurückzuführen ist.

 

 

DVD

Cybermobbing
Schikanen im Netz

Für viele ist das Wort „Cybermobbing“ ein x-beliebiger Modebegriff, doch immer mehr Kinder und Jugendliche sehen sich mit dieser sehr realen Gefahr konfrontiert. Cybermobbing kann viele Formen annehmen – den Anfang findet es jedoch fast immer in Chatrooms und/oder auf sozialen Netzwerken, die bei jungen Menschen besonders populär sind. Damit endet das Mobben hier keineswegs bei Schulschluss, sondern dauert den ganzen Tag an – das Opfer kommt überhaupt nicht mehr zur Ruhe.

Der Film zeigt die verheerenden Folgen für die Betroffenen, die diese oftmals bis nahe an oder gar in den Selbstmord führen. Er zeigt aber auch auf, wo und wie man als Opfer die nötige Hilfe erhalten kann und dass es möglich ist, das Thema Cybermobbing hinter sich zu lassen.

Dennoch ist Prävention sicherlich die wesentlich bessere Methode, sich vor Cybermobbing zu schützen. Kinder und Jugendliche müssen sensibilisiert werden für das Thema, damit sie zum einen selbst nicht zu Tätern gegenüber Gleichaltrigen werden, des Weiteren aber auch lernen, wie sie sich im Internet vor dem Zugriff Krimineller schützen können.

 

 

DVD

Leben im Rollstuhl
Alltag mit Gehbehinderung

Für fünf Tage schlüpft der Journalist und Schauspieler Jenke von Wilmsdorff in die Rolle eines Rollstuhlfahrers. Von dem Experiment erhofft er sich, ein besseres Verständnis zu entwickeln für den Alltag und die Bedürfnisse gehbehinderter Menschen.

In dieser für ihn neuen Situation erkennt er relativ früh die eigene Hilfsbedürftigkeit – und das trotz des scheinbar allgegenwärtigen Themas „Barrierefreiheit“. Anhand von Alltagssituationen wird dem Zuschauer vor Augen geführt, wie weit unsere Gesellschaft auch heute noch in vielen Fällen von diesem Ziel entfernt ist.

Außerdem stellt uns der Film Menschen wie Carolin Fischer oder Theo Garthe vor, die ihr Leben im Rollstuhl aktiv gestalten und ihre eigene Definition des Begriffs „Behinderung“ haben. Jonas wiederum ist ein Sonderfall – er leidet unter der seltenen neurologischen Störung BIID. Davon Betroffene haben das unbeherrschbare Gefühl, dass ein Teil ihres Körpers – meist eine Gliedmaße – nicht zu ihnen gehört.

 

 

DVD

Gehörlos und blind
Akzeptanz statt Mitleid

Die meisten von uns können – und müssen – sich nicht vorstellen, wie es ist, blind zu sein. Vielmehr haben wir uns daran gewöhnt, unseren Sinnen „blind“ zu vertrauen. Für rund 160.000 Menschen in Deutschland ist dies jedoch nicht möglich; sie sind entweder blind auf die Welt gekommen oder im Laufe ihres Lebens erblindet. Von Gehörlosigkeit sind sogar noch deutlich mehr Menschen betroffen.

Wie sich das anfühlt und ob die heutzutage stets beschworene Barrierefreiheit tatsächlich einen ungehinderten Zugang zu allen wichtigen Orten des öffentlichen Lebens ermöglicht, will der Journalist und Schauspieler Jenke von Wilmsdorff in seinem hier vorgestellten Experiment herausfinden. Dazu lässt er sich in die Rolle eines Gehörlosen bzw. eines Blinden versetzen. Schnell stößt er dabei an seine physischen und psychischen Grenzen. Im Alltag benötigt er permanent die Hilfe anderer.

Auf der anderen Seite lernt er Menschen wie die gehörlose Tanzlehrerin Kassandra Wedel oder den Blindenfußballer Mulgheta Russom kennen die auch ohne Hör- bzw. Sehsinn ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen. Ihre Lebenseinstellung dient als positives Beispiel.

 

 

DVD

Der Tod gehört zum Leben
Umgang mit dem Sterben

Es gibt wohl kaum einen Aspekt unseres Lebens, der ähnlich eng mit ihm verknüpft ist, den wir aber dennoch gerne so weit wie möglich von uns weisen: den Tod.

Die Konfrontation mit der eigenen Sterblichkeit – oder der von Menschen, die uns nahestehen – wird häufig als unangenehm empfunden. Und doch müssen wir uns ihr stellen, früher oder später.

Der Journalist und Schauspieler Jenke von Wilmsdorff besucht zu diesem Zweck die Bewohner eines Hospiz, um mit ihnen und den Angehörigen über ihren Umgang mit dem Thema Tod zu sprechen. Er erfährt etwas über deren früheres Leben sowie über den Leidensweg, der sie schließlich dazu bewegt hat, sich dem Hospiz anzuvertrauen. Wichtig ist den Betroffenen dabei nicht so sehr die bloße Anzahl ihrer verbliebenen Tage, sondern sie tragen den Wunsch, die restliche Zeit lebenswert zu verbringen und mit Würde aus dem Leben zu scheiden.

 

 

DVD

Kiffen
Cannabis & Co.

Für sein neuestes Experiment muss Jenke von Wilmsdorff zwangsläufig das Land verlassen. Denn er möchte im doppelten Sinne eine Grenz-Erfahrung machen: Fünf Tage lang konsumiert er im niederländischen Haarlem intensiv Cannabis, um im Selbstversuch zu erfahren, wie sich das Rauschmittel auf den menschlichen Körper auswirkt.

Selbstverständlich wird das Experiment von den Ratschlägen und Untersuchungen der Ärzte begleitet und unterliegt strengen Grenzen. Dennoch wird klar, wie sehr Jenke innerhalb kurzer Zeit durch den Cannabiskonsum beeinträchtigt ist. Auf der anderen Seite macht er die Bekanntschaft mit dem Tourette-Patienten Lars Scheimann, der erst dank Cannabis ein normales Leben führen kann und für dessen Konsum er mittlerweile eine offizielle Erlaubnis hat.

Neben den weichen Drogen geht der Film zusätzlich auf die sogenannten „Legal Highs“ ein, legale Drogen, die jedoch meist unkontrollierbare Gesundheitsrisiken für den Konsumenten darstellen.

 

 

DVD

Gentechnik I
Grundlagen

  • Der Weg zur Gentechnik (10:00 min)

  • Isolation und Rekombination (8:20 min)

  • Gentransfer (7:50 min)

  • Selektion und Klonierung (8:40 min)

Inhalt

4 Filme zu den Grundlagen der Gentechnik, die z.T. auch schon in der Sekundarstufe I behandelt werden können. Diese DVD ist für die Klassen 9/10 als Einstieg in das komplexe Thema Gentechnik konzipiert und schafft auch die Basis für eine vertiefende Behandlung des Themas Gentechnik in der Sek. II mit weiteren 3 DVDs.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen die grundlegenden Arbeitsschritte, mit denen die Gentechnik heute arbeitet. Die Erklärung dieser Grundlagen der Gentechnik ist in den Filmen didaktisch und inhaltlich so aufbereitet, dass sie für Schüler der höheren Sek. I und der beginnenden Sek. II gleichermaßen gut verständlich sind. Die schon von den 4 Genetik-DVDs bekannte 3D-Cartoonfigur "Geni" führt in bewährt humoriger Manier auch durch diese (und alle weiteren) Gentechnik-DVDs.
Alle Informationen sind nach aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbereitet, um ein realistisches Bild der Arbeitsweise und der Möglichkeiten von Forschung, Entwicklung und Produktion in der "Gentechnik" zu zeichnen. Vor allem aber legen alle Filme großen Wert auf sachliche Information. Auf "Emotion, Glaube und Wertung" wird in jeder Hinsicht verzichtet.

 

DVD

Reanimation
Ein Leben retten

Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden Menschen treffen, auch junge Menschen. Schnell und richtig helfen ist einfach und kann vielen tausend betroffenen Menschen das Leben retten. Die wichtigsten Schritte werden demonstriert und erklärt. Unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin werden die neuesten Methoden und Erkenntnisse berücksichtigt. Der Film zeigt, dass jeder helfen kann – dass Ängste, das Falsche zu tun, nicht nötig sind und drei Schritte ausreichen, um zu helfen. Ein einfacher Weg, ein Leben zu retten. Eine gute Einführung, aber auch eine gute Wiederholung, dieses lebensrettende Thema zu vermitteln.

 

DVD

Regenwurm
Bau und Lebensweise

Er ist glitschig, weich und schleimig, wühlt im feuchten Erdreich herum und viele finden ihn einfach nur eklig – den Regenwurm. Der vorliegende Film verdeutlicht, dass jedoch sehr viel mehr hinter und in diesen kleinen Lebewesen steckt: Regenwürmer sind die wichtigsten Erzeuger von Humus und damit mittelbar verantwortlich für das Gedeihen unzähliger Pflanzenarten, die letztlich zu einem großen Teil uns Menschen zugute kommen. An der einzigartigen Regenerationsfähigkeit des Regenwurms sowie seiner ungewöhnlichen Art der Fortpflanzung – Regenwürmer sind Zwitter – erfährt der Betrachter außerdem beispielhaft die unermessliche Vielfalt, die das Leben auf unserem Planeten hervorgebracht hat.

 

DVD

Fleischer/in
Berufschancen heute

Nahrungsmittel sind die Grundlage menschlichen Lebens. Ihre Vielfalt und Qualität entscheiden über Gesundheit, Wohlbefinden und bieten dadurch die Grundlage für Lebensqualität. Es ist eine positive Herausforderung, sich einer solchen Verantwortung durch eine entsprechende Berufswahl zu stellen. Der Beruf des Fleischers ist eine solche Herausforderung, nicht nur im Umgang mit Nahrungsmitteln selbst, sondern auch in Bezug auf den Kontakt zu Menschen. Fleischerinnen und Fleischer verkaufen ihre Produkte nicht nur, sondern beraten auch ihre Kunden, weiterhin ist der Umgang mit Geschäftspartnern und Behörden sehr wichtig. Dieser Beruf ist also sehr vielseitig und keinesfalls langweilig. Ein Berufspraktikum bietet die Möglichkeit, diesen Beruf besser kennen zu lernen und zu überprüfen, ob man sich dafür eignet und ob man sich damit wohl fühlt. Wichtig ist, dass der Beruf Jugendlichen gute, berufliche Chancen eröffnet und dadurch die Brücke in eine wirtschaftlich gesicherte Zukunft schlägt.

DVD

Produktionsmechaniker/-in Textil
Berufschancen heute

Produktionsmaschinen einstellen, in Betrieb nehmen, überwachen, warten, pflegen, reparieren – das sind die Aufgaben eines Produktionsmechanikers – Textil/einer Produktionsmechanikerin – Textil. Nur wenn die Produktionsanlagen einwandfrei funktionieren und die Arbeitsschritte störungsfrei und wirtschaftlich ablaufen, können Textilien aller Art und von höchster Qualität produziert werden. Produktionsmechaniker/-innen – Textil erhalten eine breite Ausbildung. Deshalb können sie in allen Sparten der Textilindustrie arbeiten: in Webereien, Spinnereien, Strickereien, Wirkereien oder im sonstigen Textilgewerbe. Qualifizierende Voraussetzungen für die Ausbildung in diesem Beruf sind der Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife oder das Abitur, darüber hinaus sind Soft Skills wie Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Genauigkeit und Zuverlässigkeit gefragt. Der Beruf Produktionsmechaniker/-in – Textil ist eine positive Herausforderung für alle, die technisch und handwerklich interessiert sind sowie eine Affinität zu textilen Stoffen und Stoffmustern haben.

DVD

Mediengestalter/-in
Fachrichtung "Gestaltung und Technik"

Medien begleiten uns heute überall. Wir arbeiten, kommunizieren und verbringen unsere Freizeit mit ihnen, informieren uns und lernen durch sie – egal ob digital oder auf dem Papier. Kein Wunder, dass die Faszination für die Medienberufe groß ist. Viele Schulabgänger und Schulabgängerinnen würden gerne im Medienbereich arbeiten. Die Ausbildung umfasst Typografie, Desktop Publishing, Webdesign und Bildbearbeitung. Es gibt drei Fachrichtungen: Beratung und Planung, Konzeption und Visualisierung, Gestaltung und Technik. Der Mediengestalter/die Mediengestalterin ist mit dieser Neustrukturierung wieder mehr auf Design, Kundenbetreuung und Datenhandling, jedoch weniger auf Drucktechnik ausgerichtet. Die Berufsausbildung zum Mediengestalter/zur Mediengestalterin dauert in der Regel drei Jahre. Sie findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Für Schulabgänger und Schulabgängerinnen gibt es nach der Ausbildung viele Möglichkeiten. Sie können sich auf die kreative Seite konzentrieren oder sich in Sachen Projektleitung weiterbilden. In jedem Falle ist es ein Beruf, der immer spannend bleiben wird – denn die digitalen Medien entwickeln sich weiter.

DVD

Frisör/-in
Berufschancen heute

Heute gehört der regelmäßige Frisörbesuch ganz selbstverständlich zum individuellen Stylen. Dabei geht es längst nicht mehr darum, die Haare einfach kurz zu schneiden, damit sie gepflegt aussehen, die Frisur ist vielmehr Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, d.h. sie soll zum persönlichen Erscheinungsbild beitragen. Der/die gute Frisör/-in hat die Nase in Sachen Trends und Lifestyle vorn, weiß, was angesagt ist und kann seine Kunden typgerecht und kompetent beraten. Der Beruf Frisör/-in ist eine positive Herausforderung für alle, die Interesse an Mode, Lifestyle und an kreativer Arbeit mit Menschen haben. Außer dem Fachwissen und dem praktischen Geschick sind vor allem die Kundenberatung sowie das Verständnis für die Belange der Kunden Schlüsselqualifikationen für diesen krisensicheren Beruf. Ein Berufspraktikum bietet die Möglichkeit, die Arbeitswelt des/der Frisörs/-in kennen zu lernen. Wichtig ist, dass der Beruf Jugendlichen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnet und dadurch die Brücke in eine wirtschaftlich gesicherte Zukunft schlägt.

DVD

Magma
Gefesselte, befreite Erdenkraft

Die Erde ist in Bewegung: Gebirge entstehen und werden wieder abgetragen, Meere überschwemmen Festlandsgebiete, Gletscher nehmen gewaltige Ausmaße an, überformen Landschaften und schmelzen – all dies geschieht in erdgeschichtlich meist sehr langen Zeiträumen. Für uns Menschen wesentlich spektakulärer und zeitlich fassbarer sind hingegen Naturphänomene, die mit dem Magmatismus im Zusammenhang stehen, vor allem wenn sie uns in seiner augenscheinlichsten Erscheinungsform dem Vulkanismus begegnen. Diese Naturereignisse führen zu gravierenden Veränderungen an der Erdoberfläche. Betrachten wir staunend und ehrfurchtsvoll zugleich, die atemberaubenden Bilder von Vulkanausbrüchen. Eindrucksvoll verdeutlichen sie die gewaltigen, unmessbaren Kräfte, die im Inneren unserer Erde verborgen sind. Gleichzeitig führen diese Bilder uns unsere eigene Winzigkeit und Ohnmacht vor Augen.

 

DVD

Schlüssel zur genetischen Vielfalt
Meiose, Crossing-over, Mutationen

Jeder Mensch ist einzigartig: Trotz vieler Gemeinsamkeiten mit Eltern und Geschwistern ist er doch durch seine ganz persönlichen Eigenschaften charakterisiert. Merkmalsausprägungen wie z. B. verschiedene Haarfarben beruhen auf der genetischen Vielfalt innerhalb einer Art. Wie entsteht diese genetische Vielfalt? Das Video erklärt die einzelnen Mechanismen, die an ihrer Entstehung beteiligt sind. Meiose und sexuelle Vermehrung, Crossing-over und Mutationen werden in ihren wesentlichen Zügen erklärt und ihre große Bedeutung für die Entstehung genetischer Vielfalt aufgezeigt. Mithilfe einer Animation wird erklärt, wie die genetische Vielfalt das Überleben einer Art sichern kann. Dieses Video lässt sich thematisch gut mit dem Hagemann-Video Meiose - Stadien der Reifeteilung kombinieren.

DVD

Abenteuer genetischer Code

Das eher trockene Thema der molekularen Vererbung wird hier in Zeichentrick-Darstellung spannend und anschaulich umgesetzt. Ausgehend von dem klassischen Experiment von AVERY, der als Erster die DNA als Träger der Erbinformation identifizierte, werden dann DNA-Aufbau, Transkription und Translation detailliert dargestellt. Weiterhin wird die Frage, wie Mutation und Erbkrankheiten entstehen, leicht verständlich beantwortet.

DVD

Klonen
Wie Dolly unsere Welt veränderte

Im Februar 1997 präsentierten schottische Wissenschaftler das erste geklonte Säugetier. Das Schaf Dolly, das aus einer Körperzelle eines erwachsenen Schafes geschaffen worden war, erlangte Weltruhm - und ein neues Zeitalter der Biotechnologie hatte begonnen. Das Video beschreibt mithilfe anschaulicher Grafiken und Animationen die Grundlagen des Klonens von Säugetieren.

Der Film gibt auch einen Überblick über Chancen, die sich, vor allem im medizinischen Bereich, aus dieser neuen Technologie ergeben könnten. Darüber hinaus werden den Schülern offene Fragen, Probleme und Risiken, die bereits seit einiger Zeit in der Bevölkerung heftig diskutiert werden, näher gebracht.

Das Video liefert Sachinformationen und zahlreiche Denkanstöße zum Themenkomplex Gentechnik und Biotechnologie.

 

DVD

Grundlagen der Molekulargenetik

Die Bedeutung der genetischen Information wird anhand eines Experimentes verdeutlicht: Durch Austausch eines Zellkerns erhalten Albinomäuse nun Nachkommen mit brauner Fellfarbe. In weiteren Untersuchungen wird dann herausgefunden, dass die Träger der Erbinformation die DNA in den Chromosomen ist. Es wird auf die Geschlechtschromosomen hingewiesen. Anschließend wird die Bedeutung von Plasmiden für die gentechnische Produktion von Arzneien dargestellt. Dann werden der DNA-Aufbau und die Proteinbiosynthese anhand anschaulicher Animationen erläutert. Ausgehend von dieser Grundinformation wird die Frage geklärt, wie dieses Wissen genutzt werden kann, um Kenntnisse über Ausprägung und Verhinderung von Erbkrankheiten zu gewinnen.

DVD

Kohlenstoff
Ein natürlicher Kreislauf

Das Element Kohlenstoff ist Bestandteil unzähliger Verbindungen. Man findet Kohlenstoff nicht nur in allen Lebewesen, sondern auch in fossilen Brennstoffen, in Kalkgestein, im Wasser der Ozeane und in der Atmosphäre. Das Video gibt einen Überblick über die zahlreichen Auf- und Abbaureaktionen - eine zentrale Rolle nimmt hierbei das Molekül Kohlenstoffdioxid ein. Der Film erläutert anschaulich wichtige Abläufe des Kohlenstoffkreislaufs, wie z. B. Fotosynthese, Zellatmung, Gärung, Abbau durch Destruenten und Verbrennung. Der Film geht auch auf die zentrale Rolle der Ozeane als Regulationsglied im globalen Kohlenstoffkreislauf ein und beschreibt die Entstehung des Kohlenstoff-Speichers Kalk sowie die Freisetzung von Kohlenstoffdioxid durch Vulkanismus und industrielle Produktion.

 

DVD

Die Welt der Viren

Die Erkältung ist eine der harmlosen Formen von Virenerkrankungen. Andere Viren haben in der Vergangenheit viele Menschen sterben lassen und einige sind auch heute noch akut wie das HI-Virus.

Der Film zeigt zuerst am Beispiel des Tabak-Mosaik-Virus, wie Viren entdeckt wurden, wie sie strukturiert sind und was sie von Bakterien unterscheidet. Im weiteren Verlauf zeigen Aufnahmen des Elektronenmikroskops, welche Formen verschiedene Viren annehmen und wie eigenständig Krankheiten verlaufen können. Der Film erklärt sehr anschaulich die unterschiedlichen Baupläne und erklärt DNA und RNA.

Aber was genau sind Viren? Obwohl sie sich nicht selbstständig, sondern parasitär vermehren, gibt es in der Wissenschaft unterschiedliche Auffassungen, ob es sich bei Viren um Lebewesen handelt. Im Film werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen lebenden Organismen aufgezeigt.

Animationen zeigen, dass der Mensch gegen Viren nicht wehrlos ist, sondern wie er spezifische Antikörper bilden kann. In der Medizin gibt es bereits unzählige antivirale Erfolgsgeschichten, aber auch heute werden noch viele offene Fragen diskutiert und es wird nach neuen Impfstoffen und Seren geforscht.

 

DVD

Fortpflanzung und Entwicklung bei Wirbeltieren I
Forelle und Frosch

Welcher Schüler konnte schon einmal die künstliche Besamung von Forelleneiern beobachten oder die Entwicklung vom winzigen Forellenei zum fertig ausgebildeten Jungtier? In diesem Film wird die Fortpflanzung und Entwicklung dieses scheuen Fließwasserfisches näher betrachtet. Aufnahmen von frei lebenden Bachforellen wechseln ab mit eindrucksvollen Filmsequenzen aus einer Forellenzuchtstation. Die Schüler lernen Begriffe wie äußere Befruchtung, Milchner und Rogner kennen. Danach wird auf die Fortpflanzung und Entwicklung von Fröschen eingegangen. Imposante Nahaufnahmen am und im Teich zeigen die Paarung, Eiablage und schließlich die Metamorphose eines Frosches. Zeitrafferaufnahmen mit datierten Altersangaben der Kaulquappen helfen die Entwicklung vom Froschlaich zum erwachsenen Tier schrittweise nachzuvollziehen.

DVD

Der Stoffwechsel der Tiere
Die Atmung

Wie atmet ein Fisch oder eine Heuschrecke, wie ein Frosch oder Hase? Welche Aufgaben haben die Atmungsorgane und wie sind sie aufgebaut? Dieser Film stellt anhand von vier Vertretern aus der Tierwelt (Kaninchen, Goldfisch, Grasfrosch und Wanderheuschrecke) Lungen-, Kiemen-, Haut- und Tracheenatmung vor. Gleichzeitig wird auch der Bau der Atmungsorgane unter die Lupe genommen. Mithilfe der Kopiervorlage im Begleitheft können die Schüler ein Versuchsprotokoll zu den im Film dargestellten Sequenzen (Versuche zum Gasaustausch bei der Atmung) erstellen und interpretieren.

DVD

Der Lebenszyklus von Bäumen
Ökologie des Waldes

Bäume spielen im Gefüge der Natur eine besondere Rolle. Sie produzieren den für Lebewesen wichtigen Sauerstoff, beeinflussen das Klima und liefern uns wertvolle Brenn- und Rohstoffe. Sie dienen verschiedenen Tierarten als Wohnraum und als Nahrungslieferant und dem Menschen als Stätte der Erholung. Der Film zeigt den Lebenszyklus eines Baumes vom keimenden Samenkorn bis hin zu der Zersetzung des abgestorbenen Baumes durch Pilze, Insekten und Mikroorganismen, durch die der Kreislauf der Natur wieder geschlossen wird. Ausgehend von den Jahresringen wird das Wachstum eines Baumes im Wechsel der Jahreszeiten anhand anschaulicher Grafiken beschrieben. Daneben werden die Vorgänge bei der Transpiration und ihre Bedeutung für unser Klima erläutert.

DVD

Der Wasserkreislauf in der Natur

Das Wasser unseres Planeten Erde ist in ständiger Bewegung. Jeder Tropfen Wasser zirkuliert im natürlichen Kreislauf, wobei die Sonne die notwendige Energie bereitstellt. Auf seinem Weg ändert das Wasser seine Gestalt. Mal ist es flüssig, mal fest in Form von Schnee und Eis, mal gasförmig als Wasserdampf in der Luft. Fließendes Wasser hinterlässt seine Spuren: Durch seine Kraft trägt es Oberflächen ab und frisst sich regelrecht in das Gestein. Anderswo lagert das Wasser das transportierte Material wieder ab und bildet neue Landschaftsstrukturen. Der Film verfolgt das Wasser auf seinen Stationen im natürlichen Kreislauf: vom salzigen Meerwasser in die Luft, über den Niederschlag auf das Festland, wo es über ober- und unterirdische Wege früher oder später wieder zurück ins Meer gelangt.

DVD

Unsere Atmosphäre in Gefahr
Schadstoffe, Treibhauseffekt, Ozonloch

Unsere Atmosphäre ist in Gefahr: Das Bevölkerungswachstum und die verstärkte Nutzung fossiler Brennstoffe haben die Kreisläufe und Gleichgewichte unserer Atmosphäre negativ beeinflusst.

Das Video beschreibt die verschiedenen Schichten der Erdatmosphäre und untersucht die Quellen und Auswirkungen unterschiedlicher Schadstoffe.

Wie kann man Luftschadstoffe nachweisen? Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Wie entstehen Ozonlöcher, Saurer Regen und Smog? Das Video geht auf diese Fragen ein und gibt einen Überblick über die Funktionen und die Probleme der hochempfindlichen Erdatmosphäre.

 

DVD

Erster Weltkrieg II
1914 - 1918

Heimatfront - Revolutionen - Kriegsende

DVD

Erster Weltkrieg I
1914 - 1918

Ausbruch - Materialschlachten - Westfront und Ostfront

DVD

Männer hinter Hitler II
Himmler & Eichmann

Adolf Hitler und Heinrich Himmler planen die Endlösung: die Ausrottung der Juden und der Unerwünschten. 1942: Angehörige der jüdischen Religion aus ganz Europa werden in die Konzentrationslager transportiert und dort in den Gaskammern beseitigt oder zur Zwangsarbeit bis zum Tod verurteilt. Himmler: „Ich kann meinen Führer nicht verraten! Alles was ich bin, verdanke ich ihm“.

Eichmann war einer der gnadenlosesten Henker der Nazis. Er brachte sein Gewissen zum Schweigen und weigerte sich, auf Fragen über den Sinn seiner Handlungen zu antworten. Eichmann flieht nach Argentinien, er wird vom Mossad gejagt, gefangen und in Israel 1962 hingerichtet.

 

 

DVD

Männer hinter Hitler I
Göring & Goebbels

Ohne diese Männer wäre das System Hitler nicht möglich gewesen. Er benötigte Menschen, die seinen Ansichten, seinem Judenhass und seinen militärischen Zielen bedingungslos folgten. Sie wollten gemeinsam die Welt beherrschen, sie hinterließen ca. 50 Millionen Tote.

In den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen wird Göring 10 Tage lang vernommen: „Nichts, wofür ich mich verantworten müsste, nichts zu bedauern, keine Last auf meinem Gewissen.“ Göring stirbt durch eine Zyankalikapsel, die ihm ein amerikanischer Offizier gibt, der, wie er, ein Kampfpilot war.

Am 1. Mai 1945 gegen 21 Uhr töten sich Joseph und Magda Goebbels mit Zyankali. Goebbels hatte gesagt: „Wir werden in die Geschichte eingehen – entweder als die größten Staatsmänner aller Zeiten oder als die größten Verbrecher.“

Der Unterrichtsfilm zeigt den Werdegang, den Aufstieg, die Brutalität und den Fall von Göring und Goebbels auf.

 

DVD

Erdölverarbeitung

Erdöl gehört zu den wichtigsten Energieträgern und chemischen Rohstoffen unserer Zeit. Die Kurzfilme zeigen neben den verschiedenen Verfahren der fraktionierten Destillation die wichtigsten Methoden der Veredelung.

Unsere DVD-Medien mit nebenstehendem Logo werden in Kürze auch online verfügbar sein.

DVD

Mythos Atlantis
Das verlorene Paradies

Was wissen wir wirklich über die verlorene Stadt Atlantis? Was geschah wirklich am Tage ihres Untergangs? Legenden erzählen von einer goldenen Zivilisation, die so korrupt und verkommen wurde, dass erboste Götter sie zerstörten. Aber hat Atlantis überhaupt jemals wirklich existiert?

 

DVD

Mythos Stonehenge
Der magische Kreis der Druiden

Waren die majestätischen Steine von Stonehenge ein Kalender? Am längsten Tag des Jahres, dem 21. Juni, strahlt die Sonne direkt ins Herz der Anlage. Die Mittelachse des Monuments folgt dann genau der Richtung des Sonnenaufgangs.

DVD

Bermuda-Dreieck
Todeszone im Atlantik

Florida, Puerto Rico und die Bermuda-Inseln bilden die Eckpunkte eines magischen Dreiecks, Auch bei ruhiger See verschwinden dort auf rätselhafte Weise Schiffe und Flugzeuge: 1918 der Kohledampfer USS Cyclops, 1945 fünf Torpedo-Bomber und 1963 das Tankschiff Sulphur-Queen.

DVD

Telepathie
Die Macht der Gedanken

Wir sagen oft "Das war Gedankenübertragung!" oder sprechen von einem "siebten Sinn"; die Wissenschaft fasst diese Phänomene unter dem Begriff "Telepathie" zusammen. Parapsychologen untersuchen, ob Gedanken von einem Menschen zum anderen übertragen werden können, die sich weder sehen, hören, sprechen noch spüren.

Geheimdienste und Kriminologen nutzen die Hilfe telepathisch begabter Menschen zum Beispiel dazu, Geiseln ausfindig zu machen, von deren Aufenthaltsort niemand etwas weiß. Oft mit Erfolg. Aber ist Telepathie damit bewiesen? Was sagen die Skeptiker?

 

DVD

Unheimliche Begegnungen
Sind wir wirklich allein im Weltall?

Ist die Erde der einzige Planet im Universum, auf dem Leben beheimatet ist? Hatten wir schon Besuch von fremden Lebewesen aus dem All? Vielleicht haben andere, intelligentere Lebewesen, als wir es sind, eine Möglichkeit gefunden, die riesigen Entfernungen unseres Universums zu überbrücken,

 

DVD

Die geheimnisvolle Macht des Mondes
Die Einflüsse des Erdtrabanten

Vor 4,6 Milliarden Jahren gab es den Mond noch nicht, die Erde war ein unwirtlicher Planet, erst der Mond machte Leben auf unserem Planeten möglich. Wie ist der Mond entstanden? Welche Erkenntnisse haben wir durch die Mondlandungen erhalten? Und welchen Einfluss hat unser Trabant auf das Leben auf der Erde heute?

DVD

Loch Ness
Forscher auf den Spuren von Nessie

Zwei große Hügel im Wasser, ein langer Hals: So stellen wir uns das Monster von Loch Ness, zunächst "Bobbie, danach liebevoll "Nessie" genannt, vor.

Ist das Monster von Loch Ness der letzte Dinosaurier, der seit 65 Millionen Jahren das Artensterben überlebt hat? Damit wäre der relativ geringe Fischbestand im größten See Schottlands erklärt. Oder ist "Nessie" ein Drache, der in das Reich der Legende gehört? In diesem Dokumentarfilm kommen Augenzeugen zu Wort, die behaupten, das Ungeheuer von Loch Ness gesehen zu haben. Und Forscher, die mit modernsten Methoden Loch Ness untersucht haben. Was haben sie gefunden?

 

DVD

Alien Contact
Auf der Suche nach Leben im All

Stephen Hawking, der große Astrophysiker, ist davon überzeugt. dass es intelligentes Leben außerhalb unserer Galaxis gibt: "Die Außerirdischen sind uns wahrscheinlich weit voraus. Wie uns die Geschichte lehrt, endet das Zusammentreffen fortschriftlicher mit primitiven Völkern nicht sehr glücklich. Wir sollten die Köpfe einziehen"

 

 

DVD

Das Bibelrätsel
Die Mysterien der Heiligen Schrift

Vieles, was in der Bibel geschrieben steht, liest sich wie ein Tatsachenbericht, anderes wie eine Legende. Was stimmt wirklich?

Archäologen, Religionswissenschaftler und Historiker sprechen über die Fakten. In Spielszenen werden die Menschen der Bibel wieder lebendig. Maximilian Schell führt durch die Geschichte von der Vertreibung aus dem Paradies, Moses und den Zehn Geboten, dem Auszug aus Ägypten, der Sintflut und von einem Mann namens Jesus von Nazareth.

 

DVD

Gizeh
Das Geheimnis der Pyramiden

Drei Pyramiden überragen in Gizeh das Niltal: die Cheops-, die Chephren- und die Mykerinos-Pyramide. Fast 140 Meter hoch, 4500 Jahre alt. Drei Pharaonen, Vater, Sohn und Enkelsohn, ließen sich hier ihre Grabdenkmäler bauen - aber zwei der drei Grabkammern waren leer.

Ägyptologen rätseln bis heute über den Zweck der Pyramiden. Auch ihre Entstehung liegt im Dunkel der Geschichte. Es gibt Erklärungen - aber Beweise fehlen. Experimente an der größten Pyramide des Alten Ägypten, der Cheopspyramide, sollen die Geheimnisse lüften.

 

DVD

Der Mensch im All
Auf der Suche nach einer neuen Erde

Eine neue Welt, eine ferne Galaxie, ein fremder Planet. Das Raumschiff landet, der Astronaut kommt heraus, torkelt, fällt hin, bricht sich ein Bein. Seine Muskeln haben sich durch die lange Reise zurückgebildet. Was dann? "Houston, ich habe ein Problem."?

Es gibt Planeten, die uns eine lebensfähige Atmosphäre bieten könnten. Aber sie sind weit weg. Wie kommen wir hin? Müssen wir warten, bis wir sagen können: "Beam me up, Scotty!"?

 

 

DVD

Kosmische Superbomben
Die Gefahr aus dem All

Gewaltige Asteroiden ziehen ihre Bahn durch unser Sonnensystem. Dazwischen rast unsere Erde mit einer Geschwindigkeit von mehr als 108 000 Kilometern in der Stunde durch das All. Was würde passieren, wenn sich unsere Wege kreuzen?

Die Gefahr, dass ein Asteroid die Erde trifft, beträgt 1:20 000 - viermal mehr, als von einem Blitz erschlagen zu werden. Der Film zeigt, wie Asteroiden-Jäger die Erde vor einer Katastrophe bewahren wollen.

 

   

Unsere DVD-Medien mit nebenstehendem Logo werden in Kürze auch online verfügbar sein.

   
 

Online-Bildungsmedien aus dem Internet

Die Kreisbildstelle Fürth, das Medienzentrum des Landkreises Fürth, hat damit begonnen, einen Online-Medien-Service einzurichten.

Fragen Sie uns bei Ihrem nächsten Bildstellenbesuch. 

 

 

DVD

Prügelopfer
Gezeichnet fürs Leben

Der Film zeigt die potenziell verheerenden Folgen von Jugendgewalt am Beispiel des 25-jährigen Christoph, der 2007 das Opfer einer brutalen Attacke aus Eifersucht geworden ist.

Die Schüler bekommen ein anschauliches Bild von der Krankengeschichte Christophs, seinen schweren körperlichen Einschränkungen, aber auch von seinem harten Kampf zurück in ein halbwegs selbstbestimmtes Leben.

Die Schüler erfahren aus Christophs Interview hautnah, welch dramatischen Einschnitt ein derart tragischer Vorfall auch im Hinblick auf die eigene gesellschaftliche Anbindung (Aktivitäten, Freundeskreis, etc.) haben kann.

Außerdem beleuchtet der Film die rechtliche Seite des Übergriffes und befasst sich mit der Situation des Täters, heute und während Christophs Koma.

 

DVD

Misshandlungen an Kindern und Jugendlichen

Im Paragraf 1631 Inhalt und Grenzen der Personensorge steht (2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. (…)

Trotzdem kommt es in Deutschland immer wieder zu körperlicher und sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Der Film zeigt zwei Fallbeispiele körperlicher und sexueller Gewalt und das Problem der Kinder, Hilfe zu bekommen. Die Opfer klagen darüber, dass viele Menschen aus der Umgebung wegsehen und auch das Jugendamt manche Fälle nicht ernst nimmt.

Die Kinder und Jugendlichen brauchen vertrauensvolle Ansprechpartner wie Erzieher/-innen und Lehrer/-innen, die den Kindern zuhören und Glauben schenken, auch wenn die Erzählungen unwirklich erscheinen.

 

 

DVD

Jugendbewegung
Damals und heute

Unterwegs sein in der Natur, ein einfaches Leben, unbeschwert und ohne den Drill und Zwang der Erwachsenen. So sah das Ideal der ersten Wandervögel aus. Aus einer kleinen Schar entwickelt sich so Anfang des 20. Jahrhunderts eine regelrechte Bewegung der Jugend.

Sich abgrenzen von der Konsumwelt von heute, andere Möglichkeiten entdecken, sich unterwegs auszuprobieren und Abenteuer zu erleben – das war und ist für viele Jugendliche damals wie heute ein wichtiger Grund, sich einem Jugendbund anzuschließen. Zwar ist die heutige bündische Jugend nur eine von vielen Jugendkulturen, doch noch immer hat die historische Jugendbewegung einen großen Einfluss auf sie und nimmt einen ganz besonderen Platz ein in der Geschichte der Jugend.

Auch die Schattenseiten der Jugendbewegungen in Zeiten der Hitlerjugend und der FDJ (Freie Deutsche Jugend in der DDR) werden kritisch dargestellt.

 

 

DVD

Lebensraum Kiesgrube
Heimat für seltene Pflanzen und Tiere

Der Wald ist gerodet, die Brücke steht auch schon. Es fehlt nur noch der Straßenbelag.

In Deutschland verschwindet jeden Tag eine Fläche in der Größe von 125 Fußballfeldern unter Beton und Asphalt. Hierbei werden pro Jahr 250 Millionen Tonnen Sand und Kies verbaut. Wie eine Wunde in der Landschaft liegt sie da – die Kiesgrube. Unsere gesamte Zivilisation ist sozusagen auf Sand gebaut.

Kiesgruben sind vor allem ein Lebensraum für Spezialisten und seltene Arten. Die winzigen Blütenpflanzen, die sich nach und nach hier ansiedeln, wie der Reiherschnabel oder das Sand-Vergissmeinnicht, sind auf sonnige Sandflächen angewiesen. Haare auf Blättern und Blüten, wie hier beim Günsel, schützen vor starker Sonnenstrahlung. Jede Pflanze hat ihre eigene Strategie, um in diesem trockenen und nährstoffarmen Lebensraum zu überleben.

 

 

DVD

Roller- und Fahrradtraining
Schonraumübungen 1. bis 3. Klasse

Roller und Fahrräder erfreuen sich in allen Bevölkerungsschichten großer Beliebtheit und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aufgrund der steigenden Verkehrsdichte hat die schulische Roller- und Radfahrausbildung eine große Bedeutung.

Die im Lehrplan verankerten Übungen in der 1. bis 3. Klasse finden ausschließlich als Schonraumübungen statt . Hier erwerben die Schüler die notwendigen Kompetenzen, die für die Jugendverkehrsschule in der 4. Klasse vorausgesetzt werden.

Diese DVD wurde für Lehrkräfte, die noch keinen klaren Zugang zu den Schonraumübungen gefunden haben, konzipiert. Ihnen sollen strukturierte Übungen, welche problemlos umzusetzen sind, vermittelt werden. Arbeits- und Zusatzmaterialien sollen bei der Umsetzung Anregungen und Hilfestellungen bieten.

Die benutzte Turnhalle stellt einen Kompromiss dar. Unser Ziel war, zu zeigen, mit wie wenig Materialaufwand und Platzbedarf die Schonraumübungen durchzuführen sind. Bewusst wählten wir eine Turnhalle. Hier ist man wetterunabhängig und das Unfallrisiko in diesem geschützten Raum ist sehr gering.

 

 

DVD

Aufbau des Waldes
Gliederung in Stockwerke

Wälder sind mehr als eine Ansammlung von Bäumen. Der einzelne Baum ist mehr als nur eine wertvolle Holzquelle. Er bietet von der Wurzel bis zur Krone einer Vielzahl unterschiedlichster Lebewesen Platz. Je älter ein Baum ist, desto wertvoller wird er für viele Bewohner des Waldes. Und selbst im Tod steckt er noch voller Leben.

Schaut man sich einen Wald genauer an, erkennt man, dass die Pflanzen unterschiedlich hoch wachsen. Wie in einem Haus bilden sie Stockwerke.

In der oberen Etage finden wir nur die großen Bäume. Aus der Sicht eines Vogels sehen wir, wie die höchsten Exemplare des Waldes ein geschlossenes Kronendach bilden. Im Sommer wirken die Baumkronen wie große Sonnenschirme, die den Waldboden beschatten. Je nachdem, wie viel Sonnenlicht nach unten dringt, hat dies Auswirkungen auf die Pflanzenwelt im Wald.

 

   

Unsere DVD-Medien mit nebenstehendem Logo werden in Kürze auch online verfügbar sein.

   

DVD

Haie
Perfekte Unterwasserjäger

Allein unter Haien. Tauchen mit Haien ist ein gefährliches Abenteuer. Diese Expedition begibt sich auf die Suche nach dem Weißen Hai. Geschützt durch Kettenhemden oder in Stahlkäfigen tauchen Meeresbiologen in die Ozeane, in denen Haie die unangefochtenen Meister der Meere sind. Ernest Hemingway schreibt über den Hai: "Alles an ihm war schön bis auf seine Zähne."

Brillante Unterwasseraufnahmen zeigen Haie in ihrem natürlichen Lebensraum. Hier sind wir Menschen die Fremden. Wie werden Haie auf die Eindringlinge reagieren?

 

DVD

Great Barrier Reef
Faszinierende Unterwasserwelt aus Formen und Farben

Das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens ist das größte und schönste Korallenriff unserer Erde: schneeweiße Sandstrände, tiefblaue Lagunen, kristallklares Wasser. Wissenschaftler bezeichnen diesen Traum in Türkis als "das größte organische Bauwerk aller Zeiten". 350 verschiedenen Korallenarten begannen vor 450 Millionen Jahren mit seiner Erschaffung.

Das volle Leben: Korallenriffe sind die ideale Heimat für unendlich viele Meeresbewohner aller Art 

 

DVD

Achtung Tsunami
Die gefährlichsten Wellen der Welt

Am 26. Dezember 2004 trifft ein Tsunami die Küste Indonesiens, 280 000 Menschen sterben in den Fluten. Der Film zeigt die ganze Dramatik dieser Katastrophe. Meereswissenschaftler erklären, wie ein Tsunami entsteht und zeigen im Aquarium, wie sich Tsunamis ausbreiten. Was machte den Tsunami von 2004 so gefährlich?

Der Tsunami prallte mit der Geschwindigkeit eines Düsenjets auf die Küste und schob eine meterhohe Wand aus Wasser vor sich her. Eine sehr dicke Wand. Frühwarnsysteme sollen es Menschen ermöglichen, sich früh genug in höhere Regionen zu retten. 

 

DVD

Auge in Auge mit den Naturgewalten

Bilder, die wir nie vergessen werden: die Sturmsäule eines Tornados, die Wassermassen eines Tsunamis und Blitze, die den Himmel explodieren lassen. Naturgewalten erscheinen wie der Zorn der Götter.

Was passiert mit Menschen, die von einem Blitz getroffen wurden? Wie reagiert unser Körpe auf extreme Temperaturen? Durch den Klimawandel werden Stürme, Überschwemmungen und extreme Wetterbedingungen zunehmen.

 

DVD

Niagara
Die berühmtesten Wasserfälle der Welt

6000 Kubikmeter Wasser in der Sekunde stürzen 50 Meter in die Tiefe. Die Kamera hat die Wasserfälle des Niagara vom Flugzeug, vom Boot aus und in Unterwasseraufnahmen gefilmt. Was andere nur im Regenmantel von einem der Touristendampfer aus sehen, erleben Sie in diesem Dokumentarfilm aus nächster Nähe.

DVD

Grand Canyon
Die sagenhafte Schlucht des Colorado River

Noch niemals zuvor haben wir vom Grand Canyon so eindrucksvolle Aufnahmen gesehen. Die größte Filmcrew, die dort je gedreht hat, zeigt uns in modernster MAX-Technik die berühmteste Schlucht unserer Erde. Fliegen Sie mit über die steil abfallenden Felswände des Grand Canyon und erleben Sie die Stromschnellen des Colorado, wie sie nur wenige Menschen gesehen haben.

Der Grand Canyon ist einer der dramatischen Höhepunkte unserer Erde. Dieser Dokumentarfilm zeigt die sagenhafte Schlucht im Colorado-Plateau.

 

DVD

Supervulkan im Yellowstone
Die tickende Zeitbombe unter Nordamerika

Im Yellowstone-Nationalpark in Nordamerika liegt der größte Vulkan, den es auf der Erde gibt. Zuletzt ist der Yellowstone vor 600 000 Jahren ausgebrochen, doch viele Anzeichen sprechen dafür, dass er aktiv ist. Was wäre, wenn der Yellowstone ausbräche? Was würde 28 Tage vor dem Ausbruch passieren? Und was 60 Minuten danach? Wie sähe die Weil nach einer Woche aus? Geologen haben mit Filmemachern zusammen ein Szenario entworfen das einen solchen Ausbruch tagebuchartig beschreibt.

DVD

Serengeti
Afrikas Garten Eden

"Stell dich niemals zwischen ein Nilpferd und sein Territorium." Dies ist die erste Regel, die ein Besucher im "Serengeti-Nationalpark" lernt.

In der Serengeti können wir Tiere in freier Wildbahn beobachten: 250 000 männliche Gnus buhlen um die Gunst von 750 000 Kühen. Geparde, die schnellsten Säugetiere der Welt, jagen Gazellen. Elefanten und Nashörner in Freiheit - beide Tierarten haben keine natürlichen Feinde. Giraffen finden das ganze Jahr über reichlich Nahrung - an einem Ort. 518 Vogelarten schwirren durch den weiten Himmel.

 

 

DVD

Der tropische Regenwald

Tropische Regenwälder bedecken nur etwa sechs Prozent der Erdoberfläche, doch sie beherbergen 40 bis 60 Prozent aller auf der Erde lebenden Tier- und Pflanzenarten. Die meisten von ihnen leben nicht auf der Erde, sondern in den Baumkronen. Lassen Sie sich verzaubern von der Farbenpracht der Blüten und der Kraft und Anmut der Tiere, für die der Wald die Welt ist.

Doch diese Welt ist bedroht. Wie lange wird es das grüne Paradies noch geben?

DVD

Das Herz der Erde
Eine Reise zum Mittelpunkt der Welt

Die Erde besteht aus einer heißen brodelnden Masse, auf der dünn wie die Schale eines Apfels die Erdkruste schwimmt. Stellen Sie sich einen Fallschirmspringer vor, der durch die Erdkruste hindurch fliegt und im freien Fall in das Innere der Erde stürzt:

Nach dreieinhalb Minuten ist er schon tiefer, als je eine Bohrung gedrungen ist, nach 20 Minuten hat er die Erdkruste passiert. Nach 15 Stunden im freien Fall hat er den Erdmantel passiert nach 20 Stunden den äußeren Erdkern und nach 24 Stunden erreicht er den inneren Erdkern. Hier triff unser virtueller Fallschirmspringer wieder auf feste Materie. Nach 32 Stunden freiem Fall wird er im Mittelpunkt der Erde angekommen sein.

Mittels Computermodellen und Animationen begleiten wir ihn auf seiner Reise ins Herz unseres Planeten.

 

DVD

Arctic Mission 2

Eine Expedition durch den arktischen Ozean, ein Lebensraum, der auf die Klimaveränderung besonders sensibel reagiert. 

Könige der Arktis. 
Wie leben die Inuit in der arktischen Wildnis, wie haben sie und ihre Tiere sich an ein Leben im ewigen Eis eingerichtet?

Klima am Abgrund. 
Wie entstehen die klimatischen Veränderungen und wie kann die Klimaerwärmung gestoppt werden?

Weggespült. 
Welches sind die sozialen und geologischen Konsequenzen der globalen Erwärmung?

 

DVD

Arctic Mission 1

Ein wissenschaftlicher Film. Eine Expedition durch die zerbrechliche Arktis. Die atemberaubende Natur wurde erstes Opfer der globalen Erderwärmung. Genau wie andere Küstenbewohner auf der ganzen Welt müssen sich die Tiere und Menschen im Norden den Umständen anpassen. Aber für welchen Preis?

Das große Abenteuer 
Die Reise der Sedna IV von Montreal nach Vancouver durch die legendäre Nordwest-Passage. Die Aufregung vor der Abfahrt, technische Probleme, raues Wetter während des Segelns.

Menschen des Eises 
Ein einzigartiger Blick auf die Kultur der Inuit und deren Sorge wegen des Klimawandels.

 

DVD

2000 Jahre Christentum 1
Von den Anfängen bis zum Mittelalter

Folge 1: Von Jesus zu Christus. Eine kleine jüdische Sekte wird zur Staatskirche des römischen Weltreiches.

Folge 2: Fesseln der Macht. Die Märtyrer - ein Schlüssel zum größten Rätsel des frühen Christentums.

Folge 3: Getrennte Wege. Von Rom über Konstantinopel in die Welt.

Folge 4: Kreuz und Schwert. Kathedralen wachsen in den Himmel, und Kreuzritter greifen zum Schwert.

Folge 5: Heilige und Dämonen. Hexenwahn und Inquisition - religiöser Wahn heherrscht das Mittelalter.

 

DVD 

2000 Jahre Christentum 2 
Vom Mittelalter bis zur Neuzeit

Folge 6: Diesseits des Himmels. Religion und die Entdeckung des Individuums.

Folge 7: Allein der Glaube. Reformation und Bauernkriege - blutige Kämpfe zwischen christlichen Brüdern.

Folge 8: Himmel und Hölle. Glaube und Aberglaube durchdringen das Leben der Menschen des Barockzeitalters.

Folge 9: Neue Welten. Kathedralen wachsen in den Himmel, und Kreuzritter greifen zum Schwert.

Folge 10: Altar der Vernunft. Die Französische Revolution markiert den Wendepunkt zwischen Staat und Kirche.

 

DVD

Geheimnisvolles Ägypten
Die großen Rätsel Ägyptens

Kleopatra VII. war der letzte weibliche Pharao Ägyptens. Ihr Palast stand in der größten Stadt der Antike: dem strahlenden, aufregenden Alexandria.
Von Kleopatra besitzen wir nur wenige Statuen, eine Felszeichnung und ein paar Münzen. Ist nichts erhalten geblieben von ihrem Palast und den Prachtbauten, die Alexandria zu ihrer Zeit so berühmt gemacht haben? Der Unterwasserarchäologe Franck Goddio fand im Hafen von Alexandria sagenhafte Kostbarkeiten, riesige Statuen und funkelnden Schmuck. Welche Geheimnisse geben die Ruinen auf dem Grund des Meeres preis?

 

DVD

Dschingis Khan
Sein blutiger Marsch nach Westen

Dschingis Khan machte aus vielen Nomadenstämmen eine Weltmacht. In den zwanzig Jahren seiner Herrschaft (1206 - 1227) eroberte Dschingis Khan ein Weltreich, das sich von China bis nach Europa erstreckte. Seine schillernde Figur wird in diesem Dokumentarfilm wieder zum Leben erweckt.

Dschingis Khan war ein begnadeter, aber auch grausamer Heerführer, den seine Untertanen ehrfürchtig "den Einzigen" und "den Erschütterer der Welt" nannten. 

 

DVD

Die Schlacht von Alamo
Die Entstehung der Amerikanischen Union

Dreizehn Tage dauerte die Belagerung: vom 23. Februar bis 6. März 1836. Die Schlacht währte nur eine Stunde. In Filmszenen wird "Die Schlacht von Alamo" wieder lebendig, in der eine Handvoll Abenteurer und Glücksritter gegen die gut gerüstete mexikanische Armee antritt.

Mit dem Schlachtruf "Remember the Alamo" erkämpften die Texaner schließlich ihre Unabhängigkeit von Mexiko. Texas wurde zum 28. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika.

 

DVD

Hiroshima
Die atomare Katastrophe vom 6. August 1945

Es war ein Ereignis, das die Weltgeschichte auf einen Schlag verändert: Der verheerende Atombombenangriff auf die japanische Stadt Hiroshima am 6. August 1945 war der Urknall des Atomzeitalters. Der gleißende Blitz und die pilzförmige Wolke wurden zum Symbol menschlicher Zerstörungskraft, deren Zähmung seitdem die Weltpolitik bestimmt.

Dieses historische Doku-Drama, das die BBC in Zusammenarbeit mit dem ZDF realisiert hat, zeigt die Hintergründe und die Folgen des Atombombenabwurfs. Die Erfahrungen der wenigen noch lebenden Augenzeugen münden in der Hoffnung, dass der Schock von Hiroshima eine Mahnung für die Menschen bleiben wird..

 

 

DVD

Die Berliner Mauer
Flucht in den Westen

Im August 1961 wurde die Mauer gebaut, die Berlin 28 Jahre lang in Ost und West teilte. Für viele Menschen war der Fall der Mauer das glücklichste Erlebnis ihres politischen Lebens.
Historische Filmaufnahmen, Archivbilder und Spielszenen erzählen vom Leben der Menschen in einer geteilten Stadt - und von ihrem Freiheitswillen. Zeitzeugen und Historiker berichten vom Leben der Menschen in Ost- und West-Berlin - und vom Triumph ihrer wieder erlangten Einheit im Oktober 1989.

 

DVD

Auf den Spuren des Terrorismus
Die Fremden im Paradies - Warum Gotteskrieger töten

"O Gott, mein Leben gehört dir. Nimm es und töte mich als Märtyrer!" Mohammed Atta, 33, steuerte am 11. September 2001 die größte Handwaffe der Menschengeschichte. Um 8 Uhr 46 Minuten und 40 Sekunden schlug das Flugzeug in den Nordturm der Twin Towers in New York ein.
"Nine Eleven" wurde zum Inbegriff des Terrors. Es war der erste Terroranschlag, der die USA auf eigenem Boden traf. Wer waren die Selbstmordattentäter, die so bereitwillig ihr Leben opfern? Verlangt der Koran wirklich den "heiligen Krieg"?

 

DVD

Darwins Albtraum
Drama am Victoriasee

Fische für die Welt - Waffen für Afrika. Am Victoriasee, dem größten See Afrikas, wurde Darwins Albtraum Wirklichkeit: Eine kleine Änderung im Ökosystem hat schwerwiegende Folgen.
Hubert Sauter zeigt in seinem preisgekrönten Film die Schrecken der internationalen Globalisierung: "Wo immer in einer armen Gegend ein wertvoller Rohstoff entdeckt wird, gehen die Menschen im Umfeld des neuen Reichtums elend zugrunde." Müssen wir hilflose Zuschauer dieses Dramas sein?

 

 

DVD

Diktaturen im 20, Jahrhundert II
Stalinismus 1 + 2

Keiner konnte mehr seinen Arbeitskollegen, seinen Freunden, ja nicht einmal mehr der eigenen Familie vertrauen. Ein ganzes Volk wurde brutal unterdrückt, ausspioniert und jeder nur denkbaren Willkür ausgesetzt. Bis am 5. März 1953 Josef Stalin starb, gehörten diese Tatsachen zur harten Realität im Alltag der Sowjetbürger. Dieser Despot nutzte seine uneingeschränkte Macht um jahrzehntelang Krieg gegen sein eigenes Volk zu führen.

DVD 1 zeigt den Entwicklungsweg Stalins bis zu seinem Machtzuwachs als Erbe Lenins im Jahre 1924. Sie verdeutlicht den Weg Russlands vom rückständigen Agrarland Ende des 19. Jahrhunderts zur Sowjetunion, dem ersten sozialistischen Land der Welt.

DVD 2 beleuchtet die Methoden des stalinistischen Systems (z. B. Gulags). Auch seine Rolle als Feldherr im Zweiten Weltkrieg und in der Zeit des Kalten Krieges werden gezeigt.

Die Produktion soll zum Nachdenken anregen und der weiteren Beschäftigung mit Stalin. Denn das Spektrum seiner Beurteilungen im heutigen Russland reicht völlig konträr von tiefster Abscheu bis zu höchster Verehrung. Zusammen mit dem umfangreichen Unterrichts- und Begleitmaterial eignet sich die DVD bestens zum Einsatz im Unterricht.

 

DVD

Erinnern oder Vergessen?
KZ-Außenlager Mühldorfer Hart

Der Film gibt einen Überblick über die Errichtung der Konzentrationslager im Raum Mühldorf am Inn. Tausende von Häftlingen arbeiteten dort von 1944 bis Ende des Zweiten Weltkriegs an einem Rüstungsbunker. Er sollte als Produktionsstätte für ein Düsenflugzeug gebaut werden, das als eine Art „Wunderwaffe“ die Wende im Krieg herbeiführen sollte. Die Lager Mettenheim und Waldlager V waren organisatorisch als Außenlager an das Stammlager Dachau angebunden. Der Rüstungsbunker wurde nie fertig gestellt, sondern nach Kriegsende gesprengt und erinnert nun als Ruine an die mit dem Bau einhergehende „Vernichtung durch Arbeit“. Der Film dokumentiert (am Beispiel Mühldorf) die Art und Weise, wie man sich heute über einen lange verschwiegenen Teil der Geschichte informieren, Erinnerungsorte gestalten und der Opfer würdevoll gedenken kann. Zeitzeugen heben hervor, wie wichtig die Erinnerung an den Nationalsozialismus für die Zukunft ist: Die Jugend, die in immer größerem zeitlichem Abstand zum Holocaust heranwächst, müsse davor gewarnt werden, etwas Derartiges noch einmal geschehen zu lassen.

 

DVD

Arbeiterbewegung in Deutschland
1848 bis 1914

Nach der Beendigung der napoleonischen Kriege findet sich Europa neu, Grenzen werden verändert. Zu dieser Zeit schreitet die Industrialisierung mit großen Schritten voran. Die Wirtschaft in Europa und die Rolle der Arbeiter definiert sich neu. In großen Betrieben werden die Arbeiter zu den Handlangern der Maschinen, sie müssen sich ihrem Takt anpassen.

Doch Unterdrückung und Ausbeutung führen zur Verarmung dieser neu entstandenen Bevölkerungsschicht, der Arbeiterklasse. Unmut und Unruhen keimen auf, es kommt zu heftigen sozialen Kämpfen. Die Arbeiter merken, dass es an der Zeit ist, über Arbeitsstunden, Bezahlung und das Recht auf ein kultivierteres Leben zu sprechen.

Der Film erzählt von den Ursprüngen und dem Verlauf der Arbeiterbewegung in Deutschland. Er beleuchtet das Leben der Arbeiter und ihre Motivation. Es wird aufgezeigt, welche Errungenschaften wir heute genießen, ohne zu wissen, dass sie damals hart erkämpft wurden.

 

DVD

Industrialisierung
Arbeiterleben im Ruhrgebiet um 1900

Die DVD behandelt die unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen im Ruhrgebiet um das Jahr 1900 und bezieht sich auf die Doktorarbeit der Soziologin Li Fischer-Eckert. Sie führte in den Jahren 1911/12 Interviews mit Arbeiterfrauen über ihre Lebenssituation in den Werkssiedlungen. Aufgrund ihrer Erkenntnisse teilte sie die Menschen in vier Klassen: Die erste hat ein „behagliches Heim ohne Luxus und ohne Entbehrungen“, die Menschen der zweiten Klasse leben ein „Leben in den Grenzen des Auskömmlichen“, die ärmeren Menschen „scheitern an den ungünstigen Lebensverhältnissen“ und die Menschen der vierten Klasse leben in „vollständiger Verwahrlosung“. Anhand der im Ruhrlandmuseum aufgebauten Wohnküchen, welche eindrucksvoll im Film gezeigt und behandelt werden, wird ein direkter Einblick in das Leben der Arbeiter gegeben. Zudem werden die Arbeit in der Schwerindustrie, die Arbeit im Bergwerk, die strenge Führung der Arbeitgeber sowie die Änderungen in der Sozialpolitik und der Kampf der Arbeiter um ihr Recht eingehend beleuchtet.

 

DVD

Absolutismus
Fürsten, Staaten, Herrschaftsformen

Von der Entstehung bis zum Ende wird der Absolutismus an den Beispielen prägnanter Herrscher (Ludwig IV., Friedrich II., Joseph II., Katharina II.) umfassend dargestellt.

Die Situation in Europa stellte sich um 1600 wie folgt dar: Vor dem Hintergrund zweier Herrschaftssysteme mit universalem Anspruch – dem Heiligen Römischen Reich und dem Papsttum – kämpften große und kleinere Dynastien und Herrschaftszentren um Macht und Einfluss. Mit der Reformation und Gegenreformation verschärften und radikalisierten sich diese Konflikte. Der Dreißigjährige Krieg stellte den Höhepunkt dar. Es setzte sich das monarchische Herrschaftsprinzip des „princeps legibus solutus“ durch – das heißt, die Herrschaft durch einen König oder Fürsten, der sich in seinem Wirken an keine Gesetze mehr gebunden sieht.

Der Kampf um die Macht zwischen dem absoluten Herrschaftsanspruch eines Einzelnen und der Souveränität, die vom Volke ausgeht, dauerte in der europäischen Geschichte auch während des 19. und 20. Jahrhunderts an. Reformen und Revolutionen führten zur Gründung von Parteien, Parlamenten und demokratischen Wahlen.

 

DVD

Totenbuch
Das alte Ägypten

Im Zentrum des altägyptischen Jenseitsglaubens stehen die Vorstellungen, die in den Texten und Bildern des Totenbuches beschrieben werden: der Glaube an die Auferstehung und das Weiterleben nach dem Tode. Um glücklich in die „Gefilde der Seligen“ zu gelangen, musste sich der Verstorbene jedoch zuvor vor dem Totengericht verantworten und Rechenschaft darüber ablegen, dass er sein Leben gemäß den Gesetzen der Maat, der Weltordnung und Gerechtigkeit, geführt hatte. Das Totenbuch zählt die Namen der Jenseitsrichter auf, die der Tote anrufen und von seiner Unschuld überzeugen muß, es enthält zahlreiche magische Texte zu seinem Schutz und beschreibt die Stätten der Unterwelt. Diese Texte werden auf Papyri, Särge und zahlreiche Gegenstände der Grabausstattung wie Kanopen, Uschebtis oder Mumienmasken geschrieben, so dass sie dem Verstorbenen jederzeit zur Verfügung stehen. Schließlich schildern sie seine Verwandlung von einem Sterblichen zu einem verklärten, gottähnlich ewig Lebenden.

 

DVD

MP3
Ein Erfolgsmodell aus Deutschland

MP3 hat die Musikwelt radikal verändert. Eine MP3-Datei benötigt im Vergleich zum Original je nach Codierungsstufe nur 8 bis 20 Prozent des Speicherplatzes. So kann Musik über das Internet übertragen und auf MP3-Playern gespeichert werden.

Der Film erklärt die Grundlagen der Akustik und verdeutlicht, wie Musik digitalisiert wird. Für die Audio-Kompression wurden sich Eigenschaften des menschlichen Gehörs zunutzen gemacht. Vereinfacht gesagt: Was das Ohr nicht hören kann, muss nicht übertragen werden.

Die Erfinder des MP3-Verfahrens kommen zu Wort und berichten, wie die Idee der Audiocodierung an der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt wurde. In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen wurde ab 1987 das MP3-Verfahren von einem großen Team entwickelt.

MP3 ist nicht nur eine Technologie, sondern ein kulturelles Phänomen, welches die zunehmende Digitalisierung entscheidend vorangetrieben hat.

Der Film zeigt weitere Beispiele erfolgreicher Forschung. Mit der neuen Technologie „Cingo“ kann Surround-Klang auch über Stereo-Kopfhörer oder sogar Stereo-Lautsprecher von mobilen Geräten wiedergegeben werden.

 

 

DVD

Das Amazonasgebiet
Regenwälder und Artenvielfalt

In Südamerika – hauptsächlich im größten Staat Brasilien – liegt das größte tropische Regenwaldgebiet der Erde, Amazonien. Wegen seiner überwältigenden Artenvielfalt wird das Amazonasgebiet zu Recht als Kronjuwel der Weltnatur bezeichnet. Es liefert 1/5 des Trinkwasserbedarfs der Erde. In Tausenden von Jahren haben sich die Ureinwohner des Regenwaldes ihrem grünen Umfeld angepasst. Sie lernten, von der sie umgebenden Natur und ihren Gaben zu leben, ohne sie zu zerstören. Sie lebten in Einklang mit der Natur. Im tropischen Regenwald ist jedoch die nachhaltige Nutzung schwierig durchzuführen. Allein ein Boykott von Tropenholz für Holz- und Holzprodukte reicht nicht aus. Die Wiederaufforstung von Monokulturen wegen des nährstoffarmen Bodens hat seine Grenzen. Vielmehr sollten den Nichtholzprodukten aus dem tropischen Regenwald mehr Bedeutung geschenkt werden.

Das Amazonasgebiet ist für uns Menschen weltweit von großer Bedeutung. Mit dem Verzicht auf Tropenholz und Billigfleisch aus Massentierhaltungen kann jeder Einzelne von uns einen Beitrag dazu leisten, dass der größte Regenwald der Welt nicht weiter stirbt.

 

 

DVD

Geht es auch ohne?
Plastik, Strom und Sonne

Ist es Joey überhaupt möglich, einen ganz normalen Einkauf zu tätigen, ohne dass Plastik in ihrem Einkaufswagen landet? Das Moderatoren Duo macht die Erfahrung, dass es eine Welt ohne Plastik kaum gibt. Unser tägliches Leben wird durch Plastik bestimmt: vom Smartphone, den Schuhen bis hin zur Softdrinkflasche und auch dem Fernseher. Das große Problem des Plastikmülls ist die schlechte Recyclingfähigkeit. Plastik hat als Müll eine extrem lange Lebensdauer und ist insbesondere in Länder ohne funktionierendes Recycling ein nicht gelöstes Umweltproblem. Fero und Grit machen im Selbstversuch die Erfahrung, dass es uns – verwöhnten – Konsummenschen zwar möglich ist, ohne Strom, ohne Plastik, gar ohne Sonne und auch ohne Lügen auszukommen. Was jedoch möglich ist, ist nicht auch realistisch. Die Einschränkungen im Alltag sind gewaltig und der Mensch als Gewohnheitstier und Mitläufer bei allen technischen Neuheiten, ist kaum in der Lage allen Annehmlichkeiten im Alltag zu widerstehen. Selbst einen Tag mal nicht lügen, fällt extrem schwer. Ein Student macht die Erfahrung, dass mit der vollen Wahrheit doch jede Freundschaft, Liebesbeziehung und selbst das Studium auf sehr tönernen Füßen steht und die von uns allen gern und effizient verwendete Notlüge das Leben wesentlich einfacher und gestaltet.

 

 

DVD

Ameisen
Kleine Lebewesen ganz groß

Ameisen sind Insekten und gehören zu den Gliederfüßern. Das bedeutet, der Körper dieser Tiergruppe ist stets in drei deutlich erkennbare Abschnitte gegliedert: Kopf, Brust und Hinterleib. Man schätzt, dass es über 15.000 verschiedene Arten Ameisen auf der Welt gibt. Man findet sie überall: von den heißen Tropen bis zum kalten Polarkreis, von hohen Gipfeln bis den Wüsten – es ist das erfolgreichste Insekt der Erde.

Die Ameisen haben viele unterschiedliche Wohnorte, aber am bekanntesten ist bei uns der Ameisenhaufen. Er ist etwa einen Meter hoch und mindestens genauso tief. Im Ameisenhaufen leben alle Ameisen, die Königin, ihre Arbeiterinnen, die männlichen Ameisen und alle Larven. Ameisen verständigen sich mit einer Antennensprache, legen Duftwege und können sich die Richtung der Sonne merken. Die Waldameisen fressen gerne Raupen, kleine Spinnen, Insekten und Fliegen. Ihre Hauptfeine sind der Specht und der Schmetterling. Wenn sich die Ameisen bedroht fühlen, verspritzen sie Ameisensäure.

 

DVD

In English - In London

In diesem englischsprachigen Unterrichtsfilm bringt uns unsere amerikanische Muttersprachlerin Samantha Robinson auf lustige und pfiffige Art und Weise simple present und present progressive nahe. Um die Lernumgebung so authentisch wie möglich zu gestalten, reist sie in englischsprachige Länder. Hier trifft sie auf Menschen, mit denen sie sich unterhält. So vermittelt sie einfach und einprägsam den Umgang mit alltäglichen Kommunikationssituationen.

DVD

Armut und Reichtum
Der globale Zusammenhang von Überfluss und Mangel

Während einer Reise durch Afrika verbrachte der Autor und Filmemacher Károly Koller mehrere Tage in einem Waisenhaus in einer entlegenen Provinz. Die Kinder trugen zerrissene Kleidung, sie hatten nicht viel zu essen – aber sie schienen nicht unglücklicher zu sein als die Kinder, die er aus Deutschland kannte. Er begann, sich zu fragen: „Was macht einen Menschen arm, was macht ihn reich?"

 

 

DVD

Kraft der Musik
Kommerz und Faszination

Musik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken. Doch warum lassen wir uns tagtäglich durch Radio, iPod, CD oder Fernsehen beschallen? Welchen Einfluss hat die Musik auf Körper, Geist und Seele? Wie beeinflusst sie unsere Emotionen? Und macht Musik wirklich intelligent?

Joey Grit Winkler besucht heute eine Kölner Musikschule und zeigt, welche Auswirkungen Musik auf die Intelligenz hat, wie unterschiedliche Musikrichtungen unsere Konzentration beeinflussen können und stellt zusammen mit Musikschülern die beliebtesten Musikinstrumente vor.

Fero Andersen begleitet währenddessen die Newcomer-Band „Lexington Bridge“ ins Tonstudio. Er erfährt, wie die Star-Maschinerie von Gesangsausbildung, über perfektes Styling bis hin zur PR-Strategie funktioniert.

„Schau dich schlau!“ erklärt heute auch, wie man seine Wohnung inklusive Möbel und Boxen richtig einrichtet, um sich das perfekte Klangerlebnis ins eigene Heim zu holen.

Außerdem zeigt uns ein Komponist anhand einer beispielhaften Spielfilmszene, wie uns Musik in Filmen bewusst in die „richtige“ Stimmung versetzt und auch unser Liebesleben positiv oder negativ beeinflusst.

 

 

DVD

Soziale Netzwerke
Cool, aber gefährlich

Ich weiß, wer du bist und wo du bist, obwohl du mich gar nicht kennst ... Das ist das erschreckende Ergebnis des Facebook-Experiments einer Reporterin. Vier Wochen lang sammelt diese mit einem Fake-Profil Informationen wie Adresse, Telefonnummer, Arbeitszeiten und vieles mehr. Mit den richtigen Interessen hat sie innerhalb von drei Wochen 113 Facebook-Freunde, die sie gar nicht kennt.

Der Film zeigt, dass Jugendliche zu unvorsichtig mit ihrer Privatsphäre im Netz umgehen. Auf den ersten Blick sehen die Informationen harmlos aus, doch die Reporterin erfährt, wann wer wo ist. Das bedeutet, sie kann die Jugendlichen auf dem Schul- oder Arbeitsweg abfangen. Der Film soll zeigen, wie wichtig es ist, seine Privatsphäre im Netz zu schützen und nicht zu viel preiszugeben. Er soll Jugendliche dafür sensibilisieren, keine Fremden zu adden, seine Privatsphäre zu schützen und niemals zu posten, wann man wo ist.

 

 

DVD

Raumbeispiel Rhein
Von der Quelle bis zur Mündung

Mit 1.230 km ist der Rhein der zweitlängste Strom Europas.

Von seiner Quelle im Kanton Graubünden, in den Schweizer Alpen, durchfließt er Österreich, Deutschland und mündet in den Niederlanden in die Nordsee. Der Rhein ist eine der verkehrsreichsten und bedeutendsten Wasserstraßen der Welt.

Der Film gibt Einblick über die unterschiedlichen Naturräume des Rheins von der Quelle bis zur Mündung. Wir erfahren etwas über die baulichen Veränderungen und Begradigungen des Rheins, um ihn leichter schiffbar zu machen und die daraus resultierenden Veränderungen für Mensch und Umwelt. Die Bedeutung des Rheins als wichtige Handelsstraße von der Römerzeit bis heute wird aufgezeigt. Wir bekommen Einblicke in verschiedene Häfen, wie
z. B. Duisburg und Rotterdam.

Auch das kulturelle Erbe des Rheins wird behandelt. Viele bedeutende Künstler verfassten Gedichte, wie z. B. Heinrich Heine mit „Die Loreley“, erschufen Gemälde oder setzten den Rhein musikalisch in Szene, wie z. B. Richard Wagner mit „Der Ring der Nibelungen“.

 

DVD

Völkerschlacht Leipzig
Befreiungskrieg gegen Napoleon

Vom 16.-19. Oktober 1813 fügten die Alliierten Österreich, Preußen, Russland und Schweden dem französischen Heer die entscheidende Niederlage zu und brachen damit die Vorherrschaft Napoleons über Europa.

In der ersten Massenschlacht der Neuzeit kämpften über eine halbe Million Soldaten aus allen Teilen Europas um die politische Zukunft und die territoriale Aufteilung des Kontinents. Die Völkerschlacht bei Leipzig ging als die größte und blutigste Feldschlacht bis zum Ersten Weltkrieg in die Geschichte ein.

 

Der Film erzählt die Geschichte dieses Königsschlags gegen Napoleon. Anhand spannender Aufnahmen, gefilmt während der historischen Gefechtsdarstellung zum 200. Jahrestag, und zahlreicher Interviews wird die Geschichte wieder lebendig gemacht.

 

DVD

Geruch & Geschmack - Die chemischen Sinne

5 Filme zu den chemischen Sinnen, die uns bei der Nahrungsauswahl leiten und Vergiftungen des Körpers zu verhindern helfen. Der Geruchssinn zusätzlich als Leitinstrument für Sozialkontakte des Individuums.

Die Filme erklären mithilfe aufwändiger und impressiver 3D-Computeranimationen den Aufbau und die Funktion der Riech- und Schmeckorgane "Nase" und "Zunge". Die Anatomie der Riechschleimhaut und der Geschmacksknospen, vor allem aber die sehr unterschiedlich ausgeprägte Funktion der Riech- und Schmeck-Sinneszellen werden ausführlich erläutert. Je zwei Filme beschäftigen sich mit Riechen und mit Schmecken, während der fünfte Film das enge Zusammenwirken beider Sinne darstellt. So wird z.B. verständlich, warum man mit verschnupfter Nase nicht nur wenig riecht, sondern auch wesentlich weniger schmeckt als mit freier Nase.

 

DVD

Atmosphärische Prozesse

4 Filme rund um die dünne, aber sehr effektive, gasförmige Schutzhülle, ohne die kein Leben auf unserem Planeten Erde denkbar wäre.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen den Aufbau der Atmosphäre und das komplexe Geschehen in der schützenden Gashülle unseres Planeten. Die Filme arbeiten die Inhalte entsprechend der einzelnen Filmtitel ab und vermitteln Grundkenntnisse, die das Verständnis der vielfältigen Abläufe in den einzelnen Atmosphäreschichten erleichtern sollen. Insbesondere die weithin unterschätzte Rolle des Wassers bzw. des Wasserdampfs in der Troposphäre wird unter mehreren Aspekten ausführlich beleuchtet.

 

DVD

Landschaftszonen

4 Filme rund um die vielfältigen Landschaftszonen auf der Erde, deren Lage und Erscheinungsbild in den Klimazonen der Erde sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen die vielfältigen Landschaftszonen der Erde und ihre unterschiedlichen Ausprägungen. Der erste Film bietet als Einleitung die Definition von Geo-, Klima- und Landschaftszonen. Das Klimamodell von Troll und Paffen wird vorgestellt. Im zweiten Film werden die verschiedenen Landschaftszonen innerhalb der Polarzone und der gemäßigten Zone behandelt. Der dritte Film zeigt die Landschaftszonen der Tropen und Subtropen. Außerdem wird die Rolle der Passatwinde und ihre Auswirkungen auf die Landschaftszonen betrachtet. Der letzte Film verdeutlicht, dass Landschaften nicht nur durch endogene Faktoren (z.B. Plattentektonik, Vulkanismus), sondern auch durch den Menschen nachhaltig verändert werden.

 

DVD

Klima- und Vegetationszonen

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen das komplexe Klimageschehen auf der Erde. Der erste Film zeigt die vielfältigen, atmosphärischen Klimaelemente und geographischen Klimafaktoren, die allesamt das Klima beeinflussen. Im zweiten Film wird ausführlich der Aufbau und die Auswertung eines "landschaftsökologischen Klimadiagramms" nach Walter & Lieth erklärt. Der dritte Film befasst sich ausführlich mit zwei genetischen und zwei effektiven Klimaklassifikationsmodellen. Der vierte Film beschreibt den Begriff der Vegetationszone und unterscheidet die Höhenzonierung der Vegetation.


DVD

Impfen
Warum? Weshalb? Wogegen?

1876 gelang es Robert Koch als erstem Mediziner und Wissenschaftler, einen Krankheitserreger zu isolieren und dessen Lebenszyklus zu beschreiben. Das war eine der Grundlagen, auf der die heutige Medizin gegen Infektionskrankheiten basiert, die durch Bakterien oder Viren verursacht werden.

Die Impfung macht sich die Fähigkeit des menschlichen Immunsystems zunutze, dass sich der Körper bestimmte Krankheitserreger merken kann, die er bereits einmal erfolgreich bekämpft und entfernt hat. Der Gedanke hinter der Impfung ist nun, dass man dem Immunsystem helfen will, mögliche Krankheitserreger kennen und bekämpfen zu lernen, bevor es zu einer tatsächlichen Infektion kommt.

Der Film stellt chronologisch die Entwicklung der Medizin auf dem Sektor der Impfungen dar und erklärt, wie und wann die einzelnen Impfstoffe entwickelt wurden. Es wird auf die verschiedenen Auffrisch- und Nachholimpfungen eingegangen, die im Laufe des Lebens empfohlen werden. Schlussendlich werden Vor- und Nachteile dargestellt sowie die Eigenverantwortung bei der Impfentscheidung hervorgehoben.

 

DVD

Sexting
Jugendlicher Leichtsinn

„Sexting“ ist eine Kombination aus „Sex“ und „Texting“, dem englischen Begriff für „SMS-Schreiben“. Und Sexting ist in Deutschland angekommen – in einem Ausmaß, mit dem kaum einer gerechnet hat.

DVD

Batterien
Von der Herstellung bis zum Recycling

Eine Batterie ist tragbare chemische Energie, die in elektrische Energie umgewandelt wird, sobald die Batterie in einen Stromkreis eingesetzt wird. Das Grundprinzip ist bei fast allen Batterien gleich. Ein Metall, das den Minuspol bildet, steht einem Pluspol gegenüber. Der Pluspol wird auch Anode, der Minuspol auch Kathode genannt. Zwischen den beiden Polen befindet sich eine elektrisch leitende Flüssigkeit, der sogenannte Elektrolyt. Sobald eine Batterie in einen Stromkreis gesetzt wird, also der Plus- und Minuspol über einen äußeren Kontakt miteinander in Verbindung stehen, findet eine Elektrolyse statt. Auf dem Weg von der Anode zur Kathode fließt ein Strom. In ganz Deutschland werden an ca. 170.000 Sammelstellen gebrauchte Batterien und Akkus zurückgenommen. Diese Sammelstellen finden sich im Handel, auf Wertstoffhöfen der Kommunen und bei gewerblichen Übergabestellen. Die Rückgabe ist für Verbraucher und Sammelstellen selbstverständlich kostenlos.

DVD

Villa Rustica
So lebte man damals

Eine römische Villa hat im Grunde nichts mit dem zu tun, was wir heute unter einer Villa verstehen. Eine villa rustica war ein Landgut mit herrschaftlichen Gebäuden und großen Gärten und landwirtschaftlichen Flächen.

DVD

Optik II
Strahlenoptik

5 Filme über die Ausbreitung und Brechung von Lichtstrahlen in verschiedenen Medien. Die speziellen Eigenschaften von Linsen und Spiegeln werden erklärt. Zu guter Letzt wird auch wieder Bezug genommen auf die überragende Sehfähigkeit des menschlichen Auges.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen verschiedene Aspekte des Themenbereichs "Optik". Zusätzlich begleiten die Realfilmaufnahmen Karolina und Mats in ihrem "Lichtlabor", in dem sie verschiedene Versuche durchführen. Im ersten Film wird auf die Lichtausbreitung in gerichteter und ungerichteter Reflexion eingegangen. Der zweite Film beschäftigt sich ausführlich mit Spiegelungen. Der dritte Film behandelt die Brechung von Lichtstrahlen beim Übergang zwischen Luft, Wasser und Glas (Anmerkung: Im Sinne der didaktischen Reduktion wird die Teilreflexion gebrochener Lichtstrahlen nicht dargestellt). Im vierten Film werden die Brechungseigenschaften von optischen Linsen behandelt. Abschließend wird im letzten Film erläutert, wie das menschliche Auge sieht. Dabei werden Akkommodation und Adaptation ausführlich erklärt.

 

DVD

Optik I

5 Filme über Lichtquellen und die Ausbreitung der Lichtstrahlen in verschiedenen Medien. Die Abbildung von Lichtstrahlen wird ebenso erklärt wie die Tatsache, dass Licht verschiedene Farbanteile und auch Energie enthält. Zu guter Letzt wird die Signalwirkung von Licht im Straßenverkehr unter Aspekten der Sicherheit behandelt.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen die Grundlagen der Optik. Der erste Film beschäftigt sich mit der geradlinigen Ausbreitung des Lichts. Realaufnahmen mit Schulkindern in ihrem "Lichtlabor" lassen das Thema zusätzlich anschaulich werden. Der zweite Film behandelt die Entstehung von Schatten, zusätzlich werden Licht und Schatten im Weltraum am Beispiel der Mondphasen erläutert. Der folgende Film erklärt Abbildungen und das Prinzip der Lochkamera. Der vierte Film macht mit dem Farbspektrum und der Energie des Lichts bekannt. Schließlich geht der letzte Film auf Licht als Sicherheitsfaktor im Straßenverkehr ein: Gefahren besonders für Fahrradfahrer und eine gute Ausstattung mit Licht und Reflektoren können zu erhöhter Sicherheit beitragen.

 

DVD

Eingemauert

Wie es im Todesstreifen aussah, zeigt der Animationsfilm »Eingemauert«. Er vermittelt, wonach Berlin-Touristen täg­lich suchen. Nach Details der Teilung, nach Resten des monströsen Bauwerks, an dessen Verlauf sich Berliner wie Zugezogene schon heute immer schwerer erinnern können.

Der Film schickt den Betrachter entlang von Panzersperren, Signalzäunen und Postenwegen zu Wachtürmen und von dort hinter Fahrzeugen der Grenztruppen her zurück in das Niemandsland der Sperranlage. Während ein Sprecher die ausgeklügelte Technik im Todesstreifen erläutert, fliegt die Kamera wie in einem Computerspiel von einer Station des Grauens zur nächsten. Die detailgetreuen computeranimierten Bilder erinnern an die Sperranlagen mit Sichtschutz­mauern, Signalzäunen und Hundelaufanlagen sowie Minenfelder und Selbstschussanlagen, die das eigene Volk über Jahrzehnte eingemauert hat.

 

DVD

Körpersprache
Was verrät uns der Körper

Unser Körper spricht sogar, wenn wir telefonieren, obwohl uns der andere dabei gar nicht sehen kann. Es gibt Grundformen, die jedem Menschen angeboren sind, etwa wenn wir Angst haben oder lachen. Diese Signale werden deshalb auf der ganzen Welt in gleicher Weise verstanden.

DVD

Salz
Vom Würz- zum Wundermittel

Ein vermeintlich gewöhnliches und billiges, weißes Gewürz gilt im Altertum als Göttergabe, in unserer Zeit kann man es kiloweise im Supermarkt kaufen. Die Rede ist von Salz, der chemischen Verbindung aus Natrium und Chlorid.

DVD

Milch und Käse
Gewinnung und Zubereitung

Seit Jahrtausenden wird aus geronnener Milch eines der schmackhaftesten und vielfältigsten Grundnahrungsmittel hergestellt: Käse. Alle Varianten und Sorten aufzuzählen, die es allein in Europa gibt, ist eine nahezu unlösbare Aufgabe. Am berühmtesten sind die gelben Laibe aus der Schweiz und Frankreich.

DVD

Das Testament der Mutter Teresa

Mutter Teresa ist in aller Welt durch ihr Werk der Nächstenliebe zu einem Mythos des letzten Jahrhunderts geworden. Die 2003 selig gesprochene Gründerin des Ordens "Missionarinnen der Nächstenliebe", geb. 1910, die 1979 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, ist ein letztes Mal in einem längeren Bilddokument zu sehen und äußert sich zu Fragen der Zeit und stellt die selbstlose Arbeit des Ordens vor. 85-jährig verstarb Sie kurze Zeit später.

DVD

Börsencrash
Wirtschaftskrisen 1929 & 2008

Die „Goldenen Zwanziger“, Amerika erlebt einen enormen Wirtschaftsboom. Das Wachstum scheint unaufhaltsam zu sein und fördert alle Wirtschaftsbereiche. Die hohen Profite der Unternehmen lassen deren Börsenkurse in die Höhe schießen.

DVD

Bürgermeister(-in)
Aufgaben des Gemeinwesens

Wer kümmert sich eigentlich darum, dass eine Gemeinde funktioniert? Wer kümmert sich darum, wie und was gebaut wird? Wer sorgt dafür, dass der Straßenverkehr für alle geregelt wird? Dass es Ampeln gibt, dass Fußgänger ihr Recht bekommen?

DVD

Infektionen
Prophylaxe und Therapien

,Die Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.‘ – Dieser kluge Satz stammt von dem deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer.

 

DVD

Biotechnologie I - Grundlagen

Biotechnologie ist die Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen. Die Biotechnologie spielt heute im alltäglichen Leben eine zunehmend wichtige Rolle. Doch in den wenigsten Fällen wird uns das bewusst, da man den Produkten der Medizin-, Pharma- und Lebensmittelindustrie ihre biotechnologische Herkunft nicht ansieht.

DVD

Solarenergie - Erneuerbare Energien II

80 % des heutigen Energiebedarfs wird durch fossile Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas) abgedeckt. Die Versorgung mit diesen Brennstoffen kann schon bald zu sehr großen Problemen führen, da die weltweiten Vorräte irgendwann aufgebraucht sind. Deshalb gehört den erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse die Zukunft.

DVD

Willi will's wissen: Wie kommt die Story in die Zeitung?

Wie kommt ein Artikel in die Zeitung? Willi grübelt nicht lange, sondern besucht kurz entschlossen die Passauer Neue Presse, wo er in die tägliche Konferenz platzt. Hier besprechen die Redakteure Neuigkeiten und schlagen Themen vor: zum Beispiel die 'Schildkrötenmänner'. Die Schildkrötenmänner sind zwei Passauer, die sich Haus und Garten mit fast 600 gepanzerten Mitbewohnern teilen. Die Reporterin Elke soll darüber einen lustigen Artikel für die nächste Ausgabe schreiben. Sie vereinbart einen Termin mit den Tierfreunden und besucht sie in Begleitung von Willi und einem Pressefotografen. Ein Interview und viele Fotos werden gemacht. 'Hugo', der Riese unter den Schildkröten, darf genauso mit auf die Pressefotos wie das kleinste Tier, das kaum größer ist als eine Babyhand. Wieder zurück in der Redaktion, bleibt Willi an der Geschichte dran: Zuerst wird sie von Reporterin Elke formuliert, in den Computer getippt und mit Fotos versehen, dann noch einmal überprüft und schließlich kommt sie in die Druckerei, wo sie zusammen mit anderen Zeitungsartikeln aufs Papier gebracht wird. Verpackt und verschnürt landet die Passauer Neue Presse dann auf einem Lieferwagen und schließlich bei den Zeitungszustellern, die den Lesern die Schildkrötenstory pünktlich zum Frühstück servieren.

DVD

Willi will's wissen: Wer weiß, wie's Wetter wird?

Willi will wissen, wie das Wetter wird. Christian, Diplom-Meteorologe auf der ältesten Bergwetterstation der Welt in Hohenpeißenberg, erklärt Willi einige Grundlagen der Wetterforschung: Den Himmel beobachten, Windgeschwindigkeit und Bodentemperatur messen, die Niederschlagsmenge ermitteln. Und auch wie Regen und Wind überhaupt entstehen, bekommt der Reporter erklärt. Um möglichst genaue Wettervorhersagen zu treffen, werden auf einer Wetterstation viele verschiedene Daten erhoben. Willi hilft, einen Wetterballon zu starten, der mit Hilfe einer Sonde Messwerte zu einem Computer in der Wetterstation funkt. Und sogar vom Weltraum aus kann man das Wetter beobachten: Satelliten liefern regelmäßig Fotos von der Erde; anhand der Wolkenformationen kann ein Meteorologe erkennen, wo sich zum Beispiel ein Wirbelsturm zusammenbraut. Aber Willi stellt fest: Hundertprozentig Verlass ist auf die Vorhersage nie.

DVD

Willi will's wissen: Was heißt hier eigentlich behindert?

Willi besucht zwei Einrichtungen, die Stiftung Liebenau und die Zieglerschen Anstalten, in denen Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung leben, lernen und arbeiten. Darum geht es in den betreuten Wohngruppen: Vorhandene Talente und Fähigkeiten sollen gefördert werden, um den Bewohnern ein möglichst eigenständiges Leben zu ermöglichen. Kinder mit Behinderung können auch in die Schule gehen und Erwachsene zur Arbeit. Vor allem aber lernt Willi dies: Man kann zu Menschen mit Behinderung genau so unkompliziert Kontakt haben, wie zu Menschen ohne Behinderung - einfach ganz normal reden, dann fühlen sich alle respektiert!

DVD

Deutschlandreise

Ausgehend von einem Profil der Großlandschaften vermitteln aktuelle Bilder, unterstützt durch Kartenanimationen, einen umfassenden geographischen Überblick der Naturlandschaften Deutschlands. Jeder der Großlandschaften ist ein schlüssiges Kapitel gewidmet. Dies ist ein zentrales Thema in den Lehrplänen aller Bundesländer das in unterschiedlichen Jahrgangstufen und allen Schularten eingesetzt werden kann.

DVD

Faszination Fluss
Tiere im und am Wasser

Bäche und Flüsse durchziehen unser Land. Sie treten in einem natürlichen Lauf über ihre Ufer und bilden viele Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Geht mit uns auf Entdeckungstour und erlebt die vielfältige Natur entlang eines intakten Flusssystems mit fließenden und stehenden Gewässern.

DVD

Fischzucht
Karpfen, Forelle und Co.

In vielen Gewässern Deutschlands und Österreichs sind Süßwasserfische heimisch, die wir oft als Speisefische nutzen. Hierzu gehören zum Beispiel Karpfen, Forelle oder Saibling.
Da diese Fischarten sehr beliebt auf unseren Esstischen geworden sind, weichen viele Fischer auf eine „künstliche“ Fischproduktion aus.

 

DVD

Jäger und Gejagte
Tiere in Afrika

In der Natur herrscht immer ein Ausgleich. In einem natürlichen Biotop halten Jäger und Gejagte das Gleichgewicht.Raubtiere gehören zu den Säugetieren. Wissenschaftlich nennt man sie Karnivoren. Sie ernähren sich von Fleisch, sind dabei aber nicht besonders wählerisch.

   
Jetzt auch als  DVD bei uns: 

 

 

   

DVD

Bodenkunde

4 Filme rund um den Boden – seine Entstehung, seine Bedeutung und seine Gefährdung als Lebensraum. Auch verschiedene Gesteinsarten und ihr Kreislauf durch Erdkruste und Erdmantel werden auf dieser DVD sehr impressiv dargestellt.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen die Funktionen des Bodens, seine Bedeutung für Menschen und Lebewesen ebenso wie seine Gefährdung. Der erste Film zeigt die vielfältigen Funktionen des Bodens. Im zweiten Film wird die Bildung des Bodens erläutert und gezeigt, welche Lebewesen im Boden existieren. Der dritte Film zeigt, durch welche Einflüsse der Boden zerstört wird. Sowohl klimatisch bedingte als auch anthropogene Degradation wird behandelt. Der letzte Film zeichnet den Gesteinskreislauf nach: Vom Magma über Gesteinsauswurf an die Erdoberfläche, über Verwitterung und Erosion des Gesteins zum Sediment und metamorphen Gestein, schließlich wieder bis hin zum Schmelzen subduzierter Lithosphäre-Platten zu Magma.

 

DVD

Landschaftsformen

5 Filme rund um die exogenen Umwelteinflüsse, die der Erdoberfläche sehr unterschiedliche Gestalt geben können.

Die Filme erklären mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen die Entstehung unterschiedlicher Landschaftsformen. Der erste Film geht auf Verwitterung, Erosion und Sedimentation ein, detailliert werden physikalische, chemische und biogene Verwitterung beschrieben. Im zweiten Film werden Gletscher und die glaziale Erosion von Gebirgslandschaften behandelt. Der dritte Film erläutert detailliert Täler, Flüsse und fluviale Erosion. Zusätzlich wird auf die verschiedenen Talformen und Flussmündungen eingegangen. Der vierte Film schildert Küstengestaltung und Küstenformen, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. Im letzten Film wird am Beispiel von Wüsten und Dünen die äolische Erosion vorgestellt.

 

DVD

Produkte des Alltags
Was ist drin?

Gut verpackt ist halb verkauft. Je kreativer, bunter und ansprechender Produkte verpackt sind, desto besser lassen sie sich verkaufen. Laut aktuellen Studien trifft ein Käufer seine Entscheidung in nur 1,6 Sekunden. Und dabei lässt er sich meistens von Größe, Farbe, Design und dem Namen des Produkts leiten.

DVD

Gummi
Der flexible Alleskönner

Hinter dem Wort „Gummi“ verbergen sich unendlich viele Verwendungsmöglichkeiten: Als Kaugummi zum Essen, als Gummibänder zum Verschließen von Tüten, als Gummi – gleichbedeutend für Kondom – in der Liebe oder Gummi als Bestandteil von Reifen oder Sportgeräten. Heutzutage einen Industriezweig zu finden, der ohne Gummi auskommt, ist denkbar schwierig.

DVD

Licht und Farbe
Lebenselixiere der Erde

Ohne Licht würde auf unserer Erde kaum Leben existieren. Pflanzen brauchen diese elektromagentischen Wellen, um zu wachsen und durch den Vorgang der Photosynthese unter anderem Sauerstoff zu produzieren.

DVD

C, CO2 & Co. im Alltag
Von Kohlenstoff bis Carbonat

Alle organischen Stoffe enthalten Kohlenstoff. Im Erdinneren lagert Kohle. Diese entstand vor ca. 300 Millionen Jahren aus Pflanzen in einem Erdzeitalter, das auch als Karbon bezeichnet wird Kohlenstoff bildet bei der Verbrennung organischer Stoffe das Gas Kohlenstoffdioxid. Im Wasser gelöst ist es die sogenannte Kohlensäure, Kohlenstoffdioxid ist ein unbrennbares, farb- und geruchloses Gas, das sich gut in Wasser löst. Mit verschiedenen Metalloxiden oder -hydroxiden bildet es zwei Arten von Salzen: die Carbonate und die Hydrogencarbonate. Es ist in Naturprodukten wie z. B. Kreide und Eierschalen als Calciumcarbonat enthalten. Spezielle Formen, Modifikationen genannt, des Kohlenstoffs sind Graphit und auch der besonders wertvolle Diamant.

 

 

DVD 

Aluminium II
Gewinnung, Verarbeitung, Recycling

Das Metall Aluminium wird auf Grund der besonderen Eigenschaften und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten immer wichtiger.

Diese DVD beschäftigt sich mit der industriellen Herstellung von Aluminium als Rohmaterial, der Weiterverarbeitung und Herstellung von Legierungen für die Herstellung des Endproduktes. Ausgehend vom Rohmaterial Aluminiumoxid wird die Funktion einer Elektrolysezelle gezeigt und erklärt. Die weißpulvrige Tonerde wird mit hohem Energieaufwand geschmolzen und mittels Elektrolyse in Aluminium mit einem Reinheitsgrad von 99,9 % gewandelt. Da Aluminiumoxid erst bei über 2000 Grad Celsius schmelzen würde, nutzt man das Mineral Kryolith als Lösungs-mittel. Die verschiedenen Legierungen verändern die Eigenschaften des Aluminium und werden nach genauen Rezepturen hergestellt.

Aus der Legierung werden Blöcke und Barren gegossen, sie dienen als Vormaterial für die weiterverarbeitenden Betriebe. Der verantwortungsvolle Umgang mit den Resourcen betont die Wichtigkeit des Recyclings. Aluminium ist widerstandsfähig und vielseitig einsetzbar.

 

 

DVD

Aluminium I
Eigenschaften, Reaktionen, Besonderheiten

Aluminium begegnet uns in der modernen Welt auf Schritt und Tritt. Dies hängt mit den besonderen Eigenschaften des Metalls zusammen. Aluminium ist dabei, Eisen und Stahl aus dem Maschinenbau immer weiter zu verdrängen, da Aluminium einen energiesparenden Leichtbau bei Flugzeugen und Verkehrsmittel aller Art ermöglicht. Aluminium ist widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse, es rostet nicht und eignet sich daher auch als Baumaterial für Häuserfassaden, Fensterrahmen oder einfach für alle Teile, die Wind und Wetter ausgesetzt sind. Dabei hat Aluminium eine edel wirkende Oberfläche, die es als Material für das Wohndesign empfiehlt.

Die DVD zeigt unter anderem die Redoxreaktion und erklärt warum Aluminium nicht rostet. Sie zeigt Versuchsreihen der Reaktionen von Aluminium mit Säuren und Laugen, beschäftigt sich mit den verschiedenen Bindungsarten und der Oberflächenbehandlung. Umfangreiches Begleitmaterial hilft, das Wissen über Aluminium zu vertiefen.

 

DVD 

Halogene 
Die Chemie von Brom und Jod

Die Verbindungen der Halogene sind - mit Ausnahme des Astats - weit verbreitet, begegnen uns in der Natur und sind vielseitig verwendete Substanzen. Diese Tatsache greifen wir bei dieser DVD auf, um den Schüler/-innen die Chemie der Halogene zu vermitteln, die typischen Eigenschaften zu erläutern und den Zusammenhang von Struktur und chemischer Eigenschaften zu beleuchten.

DVD

Halogene
Die Chemie von Fluor und Chlor

Die Verbindungen der Halogene sind - mit Ausnahme des Astats - weit verbreitet, begegnen uns in der Natur und sind vielseitig verwendete Substanzen. Diese Tatsache greifen wir bei dieser DVD auf, um den Schüler/-innen die Chemie der Halogene zu vermitteln, die typischen Eigenschaften zu erläutern und den Zusammenhang von Struktur und chemischer Eigenschaften zu beleuchten.

Im ersten Teil hebt ein Überblick über die Elementfamilie Halogene die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Fluor, Chlor, Brom und Iod hervor. In einem zweiten Teil werden die spezifischen Eigenschaften von Fluor und Chlor vorgestellt.

 

DVD

AIDS
Leben auf Zeit

„Mehr HIV-Infektionen als im Vorjahr!“, „Steigerung der HIV-Neuinfektionen in Deutschland!“ … AIDS macht in Deutschland wieder Schlagzeilen. Um dem mangelnden Risikobewusstsein gerade bei Jugendlichen entgegenzuwirken, muss dem Thema AIDS im Schulunterricht ein hoher Stellenwert eingeräumt werden. Wir haben uns zum Ziel gesetzt ein aktuelles Bild vom Leben mit HIV zu zeichnen. Unser Produktionsteam besuchte unter anderem die Münchner AIDS-Hilfe und ZIK, ein gemeinnütziges Wohnprojekt für HIV-kranke Menschen in Berlin, um die aktive Aufklärungsarbeit und Betreuung HIV-Positiver mit der Kamera zu dokumentieren. Im direkten Umgang mit den Betroffenen konnte unser Team unmittelbar erfahren, was es bedeutet mit der Krankheit AIDS zu leben. Hoffnung und Resignation, Lebensfreude und Todesbewusstsein – der Alltag der Betroffenen ist geprägt vom ständigen Auf und Ab des Gesundheitszustands und der Gefühle.

DVD

Verhütung
Liebe und Verantwortung

Die didaktische DVD "Verhütung, Liebe und Verantwortung" erläutert mittels anschaulichen Grafiken, Animationen u.v.m. die lehrplanrelevanten Aspekte der Verhütung. Unter anderem werden die wichtigsten Verhütungsmethoden, deren Wirkung auf den Organismus und der Zyklus der Frau dargestellt. Zusätzlich enthält die DVD ein gesondertes Kapitel, das die Herstellung von Kondomen behandelt.

DVD

Du bist nie allein
Viren und Bakterien in uns

"Schau dich schlau!“ begibt sich auf eine Reise in den Mikrokosmos unseres Körpers. Joey Grit Winkler und Fero Andersen stellen einige der bizarren Kreaturen vor, die auf und in uns zu Hause sind. Sie analysieren den „Lebensraum Mensch“ und zeigen, dass auf zwei Quadratzentimetern unserer Haut mehr Mikroben leben als Menschen auf der Erde.

DVD

Der Mäusebussard
Merkmale und Verhaltensweisen

Der Mäusebussard ist ein bekannter heimischer Greifvogel. Man sieht ihn oft über Felder fliegen oder am Straßenrand sitzen. Doch welche Merkmale und Verhaltensweisen hat der Mäusebussard? Der Film behandelt die biologische Einordnung des Mäusebussards, seine Merkmale und seine Verhaltensweisen. Die Herkunft des Namens wird ebenso erläutert wie die klassischen Merkmale, nach denen man den Mäusebussard bestimmen kann. Wir sehen den Mäusebussard in seinem natürlichen Lebensraum, lernen etwas über seine Jagdmethoden und seine Beutetiere. Spektakuläre Aufnahmen zeigen Rabenkrähen und Elstern, welche den Mäusebussard als direkten Nahrungskonkurrenten „hassen“. Der Jäger wird selbst zum Gejagten. Auch die Fortpflanzung des Mäusebussards wird behandelt. Wir beobachten das Bussardpärchen während des Nestbaus und der Aufzucht. Wir begleiten die Küken bei ihrem Flugmuskeltraining und ihren ersten Flugversuchen.

DVD

Spinnen
Kleine Tiere mit großer Bedeutung

Auf viele Menschen wirken Spinnen angst- und ekelerregend. Spinnen, die im Haus oder in Hausnähe leben, werden oft vom Menschen getötet oder mit dem Staubsauger weggesaugt. Doch das muss nicht sein! Spinnen tragen zum biologischen Gleichgewicht bei, indem sie Mücken, Fliegen und andere Schädlinge fressen. Eine Welt ohne Spinnen wäre beängstigend!

Im Film werden die zoologische Einordnung der Spinnen, ihre Merkmale, Nahrung und Jagdtechnik, die verschiedene Lebensräume sowie Fortpflanzung und Brutpflege ausführlich behandelt und erklärt. Spektakuläre Aufnahmen der Spinnen machen den Film zu einem Erlebnis und zeigen nie Gesehenes aus der für uns verborgene Welt der Spinnen.

 

DVD

Bienen, Hummeln und Wespen
Beobachten und schützen

Unsere kleinsten Haustiere, die Honigbienen gehören ebenso wie Hummeln, Wespen und Ameisen zur Insektenordnung der Hautflügler. Viele dieser Insekten leben in riesigen Staaten mit Arbeitsteilung und Kastenwesen. Es gibt aber auch weniger auffällige kleine Hautflügler, wie z.B. die Mauerbienen, die ganz allein aufwendige Nestanlagen für ihre Brut bauen und mit Proviant versorgen.

DVD

Luft und Atmung
Lernzirkel

Die Thematik Luft und Atmung bietet vielfältige Ansatzpunkte für eine fächerübergreifende Behandlung. Diese DVD enthält wesentliche Aspekte für den Unterricht der Unterstufe. Die chemischen und physikalischen Eigenschaften der Luft bilden die Basis für das Verständnis vieler Alltagsphänomene, von Windentstehung über Luftdruck zu Hoch- und Tiefdruckgebieten in der Atmosphäre. Nicht zuletzt werden die Grundlagen für die Auseinandersetzung mit der Atmung gelegt. ...